News aus Baden-Württemberg
Wetterdienst rechnet mit Sturmschäden in Baden-Württemberg

News aus Baden-Württemberg Wetterdienst rechnet mit Sturmschäden in Baden-Württemberg

Quelle: Thomas Warnack/dpa
dpa

Erst kommt der Wind, dann die Hitze. Der Wetterdienst erwartet eine stürmische Nacht im Südwesten. Am Wochenende darf dann für Durchzug gesorgt werden.

Es könnte einiges umherfliegen in Baden-Württemberg in der Nacht auf Mittwoch. Der Deutsche Wetterdienst rechnet mit stürmischen Böen und Sturmböen von bis zu 80 Stundenkilometern. Angaben von Dienstag zufolge handelt es sich dabei im Vergleich zu Winterstürmen um keine immensen Windgeschwindigkeiten. Wegen der langen Trockenheit könnten Bäume und Äste aber bereits bei diesen schwachen Böen abbrechen und auf Wegen oder Schienen landen. «Schäden sind vorprogrammiert», sagte ein Sprecher.

Den Angaben nach ziehen in der kommenden Nach Schauer und Gewitter vom Nordwesten Baden-Württembergs staffelartig in den Südosten des Landes durch. Auf einen Schauer könnte nach einer Pause schon der nächste folgen.

Am Mittwoch ziehen Schauer und Gewitter nach Südosten ab und es lockert auf. Um Stuttgart herum soll es ab dem Mittag niederschlagsfrei bleiben. In der Kurpfalz, im Kraichgau, um Heilbronn und an der Tauber können noch kräftige Winde wehen. Regen fällt wohl nur abends noch im Allgäu.

Am Donnerstag, Freitag und Samstag können die Menschen im Südwesten dann wieder Freibadbesuche planen – und Dachwohnungen durchlüften. Es wird heiß und zunehmend schwül. Am Sonntag können um Stuttgart Temperaturen von etwa 34, im Rheingraben möglicherweise 36 Grad erreicht werden. Die Nächte auf Sonntag und Montag können in den großen Städten tropisch mit Temperaturen nicht unter 20 Grad ausfallen.

 

Weitere Nachrichten

100 Jahre Kristallweizen: Unterschätztes Charakterbier?

Weißbier gilt als urbayerische Erfindung. Doch das Kristallweizen stammt aus Baden-Württemberg. Ein Liebesbrief gilt als «Geburtsurkunde».

Laut Studie: Krähen können Zahl ihrer Rufe im Voraus planen

Krähen werden zwar nicht für ihren Gesang gefeiert, doch Wissenschaftler sind begeistert von ihrem Lernvermögen. Eine Studie zeigt nun, dass die Singvögel kompetente Zahlenmeister sind.

Bergung von gesunkenem Bodensee-Dampfschiff erneut gescheitert

Pech auch im erneuten Anlauf: Ein historisches Dampfschiff ist einem Bericht zufolge nicht vom Grund des Bodensees gehoben worden. Was sagt der Initiator des Projekts?

Grünen-Fraktionschef fordert KI-Einsatz an Schulen

Wohl Traum aller Schüler: Das Smartphone über die Gleichung halten und schon ist die Matheaufgabe gelöst. Grünen-Fraktionschef Schwarz will KI an Schulen dagegen als digitalen Nachhilfelehrer einsetzen.

Haushaltsplanung: Steuerzahlerbund warnt vor Griff in den Pensionsfonds

Die Aufstellung des nächsten Haushalts steht an. Erste Überlegungen, um an Geld zu kommen, sind auf dem Markt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.