Bauen
„Wohnpark Mittendrin“: VOLKSWOHNUNG & Stadt Stutensee feiern Spatenstich

Bauen „Wohnpark Mittendrin“: VOLKSWOHNUNG & Stadt Stutensee feiern Spatenstich

Quelle: VOLKSWOHNUNG

Auf dem Gelände des alten Hallenbades und einer angrenzenden ehemaligen Gewerbefläche im Stutenseer Stadtteil Blankenloch wurde kürzlich symbolisch der erste Spatenstich für das neue und nachhaltige Wohnquartier „Wohnpark Mittendrin“ gesetzt.

„Wohnpark Mittendrin“in Stutensee-Blankenloch

Auf dem Gelände des alten Hallenbades und einer angrenzenden ehemaligen Gewerbefläche im Stutenseer Stadtteil Blankenloch wurde am Dienstag, 15. Juni 2021, im Beisein der Stutenseer Oberbürgermeisterin Petra Becker und VOLKSWOHNUNGS-Geschäftsführer Stefan Storz symbolisch der erste Spatenstich für ein neues und nachhaltiges Wohnquartier gesetzt.

Die VOLKSWOHNUNG realisiert dort den „Wohnpark Mittendrin“ mit circa 150 Einheiten zur Miete und zum Kauf auf dem rund 12.000 Quadratmeter großen Grundstück bis Anfang 2024.

 

Drei- bis viergeschossigen Gebäude sind geplant

Nach einem zweistufigen Investorenwettbewerb der Stadt Stutensee entwickelt die VOLKSWOHNUNG in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Architekturbüro a+r Architekten im Stutenseer Ortsteil Blankenloch das neue Wohngebiet.

Hier soll künftig Wohnraum für alle Generationen und Lebensformen entstehen – mit hoher Aufenthaltsqualität und ökologischem Mehrwert, geht aus der Pressemeldung der VOLKSWOHNUNG hervor. Insgesamt werden die  rund 150 neue Wohneinheiten in drei- bis viergeschossigen Gebäuden realisiert. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 45 Quadratmeter und 109 Quadratmeter. Rund ein Drittel davon ist als „sozialer Wohnungsbau“ konzipiert, der nach dem Landeswohnraumprogramm öffentlich gefördert wird.

 

Herzstück soll gemeinschaftlicher Treffpunkt sein

Herzstück der gemeinsamen Planung des Stuttgarter Büros und der Freiburger Landschaftsarchitekten faktorgruen ist ein offener Platz mit Bäumen, Brunnen, Spielbereich und Sitzgelegenheiten, der als grüne Mitte zum gemeinschaftlichen Treffpunkt werden soll.

Ausreichend Stellplätze in einer dazugehörigen Tiefgarage sollen das Ziel eines autofreien Wohngebiets zusätzlich unterstützen. Die Fertigstellung des „Wohnpark Mittendrin“ ist Anfang des Jahres 2024 avisiert, heißt es abschließend.

 

Weitere Nachrichten

Vorsätzliche Brandstiftung? Erneut Waldbrände im Hardtwald bei Karlsruhe

Auch am Mittwoch hat es wieder Brände im Hardtwald bei Karlsruhe gegeben. Mehrere Glutnester an verschiedenen Stellen löschte die Feuerwehr, wie die Polizei mitteilte.

Diese Maßnahmen werden umgesetzt: Stadt Karlsruhe spart ab sofort Energie ein

Mit Sofortmaßnahmen zur Senkung ihres Energieverbrauchs will die Stadtverwaltung Karlsruhe einer drohenden Gasmangellage entgegentreten, heißt es in einer Pressemeldung vom 10. August 2022. Die folgenden Maßnahmen sollen in Kürze umgesetzt werden.

Streit in Bruchsal: 42-Jähriger soll seine eigene Mutter getötet haben

Nachdem ein 42-Jähriger am Montag, 08. August 2022, seine eigene Mutter getötet haben soll, wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Dienstagnachmittag, 09. August 2022, dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Krankheitserreger: Stadtverwaltung Karlsruhe rät vom Baden in der Alb ab

Die anhaltende Trockenheit, ausbleibende Niederschläge sowie die ungewöhnlich hohen Temperaturen setzen den städtischen Gewässern in Karlsruhe zu. Aktuell betrifft dies die Alb, teilt die Stadtverwaltung mit und rät daher vom Baden in dem Fluss ab.

Feuer im Hardtwald: Unbekannter legte mutmaßlich mehrere Waldbrände

Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch, 03. August, und Dienstag, 09. August 2022, im Hardtwald nördlich von Karlsruhe verantwortlich. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.