News aus Baden-Württemberg
Zahl der Unfälle mit E-Scootern in Baden-Württemberg steigt

News aus Baden-Württemberg Zahl der Unfälle mit E-Scootern in Baden-Württemberg steigt

Quelle: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild
dpa

In größeren Städten sind sie nicht mehr wegzudenken: E-Scooter. Seit 2020 werden Unfälle mit ihnen statistisch erfasst – und es werden mehr.

E-Scooter gehören inzwischen fest zum Stadtbild vieler großer Kommunen – und immer wieder kracht es: Allein in Baden-Württembergs Universitäts- und Großstädten wurden im vergangenen Jahr 446 Unfälle mit E-Scootern erfasst, wie aus einer Stellungnahme des Verkehrsministeriums zu einem Antrag des SPD-Landtagsabgeordneten Jonas Hoffmann und weiteren SPD-Abgeordneten hervorgeht.

Statistisch erfasst werden die Unfälle mit E-Scootern seit 2020 – und seitdem steigt dem Verkehrsministerium zufolge ihre Zahl. Die Gesamtschau verzeichne allerdings ein «sehr niedriges Unfallniveau». In den vergangenen beiden Jahren gab es auch zwei Todesfälle in Heilbronn und Mannheim.

Außerdem erklärt das Verkehrsministerium, dass es eine bundesweite rechtliche Regelung zur Regulierung von E-Scootern begrüßen würde. Sondernutzungserlaubnisse – wie Kommunen sie etwa für Plakate oder Baustellen im öffentlichen Raum erteilen – könnten demnach eine Lösung sein, seien aber rechtlich umstritten.

 

Weitere Nachrichten

Stellwerkstörung in Karlsruhe: Verspätungen und Zugausfälle

Wegen einer Stellwerkstörung im Bereich des Karlsruher Hauptbahnhofs kommt es derzeit zu Verspätungen und Ausfällen im Zugverkehr, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn am Mittwochabend auf Anfrage mitteilte.

Sonne pur und sommerliche Gefühle: drohen jetzt Gewitter?

Nach dem sonnigen und trockenen Wetter der letzten Tage könnte es in Baden-Württemberg an Fronleichnam gewittern.

Reiseverkehr zu Fronleichnam und dem Ferienende: "Härtetest"

Autofahrer müssen über das verlängerte Wochenende mit massiven Staus auf den baden-württembergischen Autobahnen rechnen.

KIT-Roboter "Nao" singt und tanzt mit Kitakindern in Karlsruhe

Die Kinder der inklusiven Karlsruher Kita im Lebenshilfehaus tanzen und singen nicht mehr nur mit dem Kitapersonal, sondern seit kurzem auch mit dem Roboter «Nao».

Hohe Waldbrandgefahr im Schwarzwald am Feiertag

Wanderer und Ausflügler müssen an Fronleichnam in Teilen Baden-Württembergs vorsichtig sein.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.