News aus Baden-Württemberg
Zecken werden wieder aktiv: Minister ruft zum Impfen auf

News aus Baden-Württemberg Zecken werden wieder aktiv: Minister ruft zum Impfen auf

Quelle: Patrick Pleul
dpa

Zum Start der Zeckensaison in Baden-Württemberg hat Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) zur Schutzimpfung gegen eine Frühsommer-Meningoenzephalitis-Erkrankung (FSME) aufgerufen.

Die Impfung werde allen Menschen empfohlen, die sich in Risikogebieten häufig in der Natur aufhielten oder zum Beispiel eine Wanderreise in ein FSME-Risikogebiet planten, teilte er am Mittwoch in Stuttgart mit. Baden-Württemberg ist nach wie vor flächendeckend als Risikogebiet eingestuft – mit Ausnahme des Stadtkreises Heilbronn.

FSME kann durch Zeckenstiche ausgelöst werden. Bei der Erkrankung können sich Hirnhaut, Gehirn und Rückenmark entzünden. 2022 wurden 192 FSME-Fälle in Baden-Württemberg gemeldet. 114 Menschen mussten im Krankenhaus behandelt werden, ein Mensch starb an FSME. 95 Prozent der Erkrankten waren nach Ministeriumsangaben ungeimpft. Für den vollen Impfschutz sind laut Lucha drei Impfungen notwendig.

Weil Zecken auch Borreliose und Tularämie übertragen können, rät das Ministerium zu langer Kleidung und festem Schuhwerk bei Aufenthalten in der Natur. Danach solle man seinen Körper – vor allem Hautfalten, Achselhöhlen und Leistenbeugen – gründlich absuchen.

 

Weitere Nachrichten

Vermutlich Tötungsdelikt: Leiche einer 69-Jährigen in Karlsruhe gefunden

Eine tote Frau ist in ihrer Wohnung in Waldbronn (Kreis Karlsruhe) gefunden worden. Die 69-Jährige wurde vermutlich getötet, wie die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilte.

Betrugsstraftaten nehmen in Baden-Württemberg deutlich zu

Betrüger bringen ihre Opfer oft um hohe Summen. Aber auch kleinere Betrugsdelikte wie Schwarzfahren oder Tanken ohne zu bezahlen nehmen im Südwesten zu. Eine kleine Entwarnung gibt es jedoch auch.

Kontrollaktion: Im Baden-Württemberg blitzt es knapp 14.000 Mal

Beim Blitzermarathon im Südwesten sind am Freitag 13.659 Fahrzeuge geblitzt worden - 430 mehr als im Vorjahr. Das teilte das Innenministerium am Samstag mit.

Tatort Familie: Polizei registriert deutlich mehr Gewalt gegen Kinder

Die Kriminalität im Land nimmt stark zu, egal ob es um Wohnungseinbrüche geht oder Angriffe im öffentlichen Raum. Auch Kinder werden zunehmend Opfer von Gewalttaten.

Hund stirbt unter Würgen und Erbrechen: Giftköder im Landkreis Karlsruhe vermutet

Ein Hund ist in Östringen (Kreis Karlsruhe) vermutlich wegen eines Giftköders gestorben.



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.