News aus Baden-Württemberg
Klimakrise und was alles dranhängt: Schau in der Mannheimer Kunsthalle

News aus Baden-Württemberg Klimakrise und was alles dranhängt: Schau in der Mannheimer Kunsthalle

Quelle: Uwe Anspach/dpa

Alles hängt mit allem zusammen – das wird vor allem dann deutlich, wenn es um die Klimakrise geht.

Wie eng die Vernetzungen sind und wie stark der Einfluss der Erderwärmung auf jede Facette des Lebens ist, untersucht die Ausstellung «1,5 Grad. Verflechtungen von Leben, Kosmos, Technik» in der Kunsthalle Mannheim. Dabei zeigt das Haus nach Angaben vom Mittwoch über 200 Werke, darunter Leihgaben aus aller Welt und auch extra für die Schau geschaffene Kunstwerke.

«1,5 Grad» gliedert sich in mehrere Themenbereiche und befasst sich mit Lebewesen, Aktivismus und Ressourcen. Dabei geht die Ausstellung auf die Beziehung zwischen Mensch und Tier ein, auf den Kosmos am Himmel und den unter Wasser und auf die verschiedensten Aspekte menschlicher Einwirkung auf die Erde, das All, die Ozeane.

Das riesige Werk «Rat Singer: Second Only to God!» von Romuald Hazoumè zeigt, wie ein im Kentern begriffenes Schiff kopfüber in ein Meer blecherner Benzinkanister eintaucht. Eva Gentner steuert Zeichnungen neuer Sternenbilder bei, die verdeutlichen, wie die Menschen durch die immer weiter wachsende Zahl von Satelliten das Erscheinungsbild des Himmels verändern.

Die Ausstellung ist auch eine Kooperation mit der Bundesgartenschau Mannheim 2023: Die Künstler Olaf Holzapfel und Fabian Knecht haben dafür auf dem Buga-Gelände begehbare Installationen errichtet. «1.5 Grad» ist von diesem Freitag an bis zum 8. Oktober zu sehen.

 

Weitere Nachrichten

Schlechte Aussichten? Erdbeerbauern graut's vielerorts vor noch mehr Regen

Botrytis heißt die Gefahr, vor der sich die Erdbeererzeuger fürchten. Die Pilze verderben die süßen Früchte. Dann ist da und dort «Hygienepflücken» angesagt.

DLRG-Rettungsschwimmer retten 185 Menschen das Leben

Die DLRG-Rettungsschwimmer helfen Badenden in Not, kleben Pflaster und bringen Kindern das Schwimmen bei. Auch im Südwesten hatten die Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr viel zu tun - und viel Erfolg.

Gesundheitsministerium will strengere Regeln bei Lachgas-Verkauf

Lachgas hat sich zur Partydroge entwickelt. Noch kann der Stoff ganz einfach im Supermarkt gekauft werden. Das könnte sich nun ändern.

Bauwirtschaft klagt über schlechte Geschäfte

Fehlende Aufträge und die Angst vor Kurzarbeit: Die Bauwirtschaft im Südwesten sieht noch kein Ende der Krise.

Suche nach Flattertieren: Forscher erfassen Fledermäuse

Forscher wollen herausfinden, wer nachts durch die Wälder im Südwesten flattert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.