News aus Baden-Württemberg
Zwei Männer aus Psychiatrie in Wiesloch geflohen

News aus Baden-Württemberg Zwei Männer aus Psychiatrie in Wiesloch geflohen

Quelle: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
dpa

Sie brechen ein Fenster auf und fliehen aus einer psychiatrischen Klinik in Wiesloch: Eine Gefahr gehe von den beiden Männern jedoch nicht aus, teilt die Polizei mit. Die Suche läuft.

Zwei Männer sind aus einer psychiatrischen Klinik in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) geflohen. Wie die Polizei mitteilte, seien die Männer nach ärztlicher Einschätzung nicht gefährlich. Es bestehe keine Gefahr für die Bevölkerung, sagte ein Sprecher. Die Fahndung nach den Männern laufe.

Die Männer brachen in der Nacht zum Samstag aus einer geschlossenen Rehabilitationsstation der Maßregelvollzugsklinik des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden aus. Sie brachen dafür ein Fenster im ersten Obergeschoss auf und verschwanden in unbekannte Richtung.

Die Männer sind 23 und 42 Jahre alt. Einer von ihnen habe schwarze Haare mit Halbglatze, braune Augen und einen gräulichen Drei-Tage-Bart. Er trage einen schwarzen oder grauen Jogginganzug. Der andere Mann habe lockige kurze braune Haare, Narben an Schläfe und Wange und sei mit einer kurzen grauen Hose, weißem Unterhemd und weißem Pullover bekleidet.

Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zu den Geflüchteten machen können, wurden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe in Verbindung zu setzen. (Telefon: +49 721 666 5555)

 

Weitere Nachrichten

Betrugsstraftaten nehmen in Baden-Württemberg deutlich zu

Betrüger bringen ihre Opfer oft um hohe Summen. Aber auch kleinere Betrugsdelikte wie Schwarzfahren oder Tanken ohne zu bezahlen nehmen im Südwesten zu. Eine kleine Entwarnung gibt es jedoch auch.

Kontrollaktion: Im Baden-Württemberg blitzt es knapp 14.000 Mal

Beim Blitzermarathon im Südwesten sind am Freitag 13.659 Fahrzeuge geblitzt worden - 430 mehr als im Vorjahr. Das teilte das Innenministerium am Samstag mit.

Tatort Familie: Polizei registriert deutlich mehr Gewalt gegen Kinder

Die Kriminalität im Land nimmt stark zu, egal ob es um Wohnungseinbrüche geht oder Angriffe im öffentlichen Raum. Auch Kinder werden zunehmend Opfer von Gewalttaten.

Hund stirbt unter Würgen und Erbrechen: Giftköder im Landkreis Karlsruhe vermutet

Ein Hund ist in Östringen (Kreis Karlsruhe) vermutlich wegen eines Giftköders gestorben.

Karlsruher Influencerin Pamela Reif setzt sich an die dm-Kasse

Mit ihren Fitness-Videos erreicht Pamela Reif Millionen von Followern. Sie lebt auf Ibiza. Nun kam sie für eine PR-Aktion zurück in ihre Heimat Waldbronn - und setzte sich selbst an die Kasse.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.