Nachrichten
Zwischen Karlsruhe & Konstanz: Nutzer der Schwarzwaldbahn müssen in den Bus umsteigen

Nachrichten Zwischen Karlsruhe & Konstanz: Nutzer der Schwarzwaldbahn müssen in den Bus umsteigen

Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa
dpa

Auf einem Teilstück der Schwarzwaldbahn wird gebaut. Das bedeutet Unbequemlichkeiten für Reisende im Gebirge.

Auf der Schwarzwaldbahn zwischen Karlsruhe und Konstanz müssen sich Reisende auf Behinderungen einstellen. Wegen Bauarbeiten fahren vom (heutigen) Samstag zwischen den Bahnhöfen Triberg und Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) nur Busse.

Die Einschränkungen werden nach Angaben der Deutschen Bahn bis zum 12. Juli dauern. Die Züge aus Karlsruhe fahren in dieser Zeit ganz überwiegend nur bis Triberg, die Züge aus Konstanz nur bis Villingen. Es wird unter anderem ein Gleis bei Triberg erneuert, das als Zuweg für Sicherungsarbeiten an einem Hang genutzt wurde. Die Bahn bat Reisende und Anwohner um Verständnis für die Arbeiten.

Auf der Linie mit Ausblicken auf Berge und Täler war es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen gekommen. Fahrgäste mussten wegen Bauarbeiten in bestimmten Abschnitten bereits auf Busse umsteigen. Die kurven- und tunnelreiche Schienenverbindung von der Rheinebene bis an den Bodensee feierte 2023 ihren 150. Geburtstag. Auf der Strecke waren laut DB Regio zuletzt elf Millionen Reisende im Jahr unterwegs.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg bei Großanlagen für Solarthermie führend

Die Kraft der Sonne kann nicht nur zur Stromerzeugung genutzt werden, sondern auch zur Gewinnung von Wärme. Solarthermie ist bisher nicht so weit verbreitet. Die Zahl der Großanlagen nimmt zu.

Wenn man mal muss - Zu wenig öffentliche Klos in Deutschland

In Deutschland fehlt es aus Sicht von Experten an öffentlichen Toiletten.

EnBW mit Auktionsgewinn: Behörde versteigert Windpark-Rechte für drei Milliarden Euro

Den erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, Windräder auf dem Meer spielen dabei eine wichtige Rolle. Für die Rechte an Windparks werden Milliarden gezahlt.

Fraunhofer-Institut in Karlsruhe: Batterie-LKW bald wettbewerbsfähig

Elektro-Lastwagen im Schwerverkehr dürften nach Einschätzung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung schon in wenigen Jahren wettbewerbsfähig sein.

Mit dem D-Ticket nach Frankreich? Aktion im Juli und August

An der Grenze ist mit dem Deutschlandticket meist Schluss. Nun können bestimmte Fahrgäste mit dem Regionalzug sogar zu den Olympischen Spielen fahren.



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.