"Bildschön in natura"
13 Hochbeete in Karlsruhe: Aktion bringt Kunst in die Fächerstadt

"Bildschön in natura" 13 Hochbeete in Karlsruhe: Aktion bringt Kunst in die Fächerstadt

Quelle: © Bruno Kelzer

Anlässlich ihres 175. Geburtstags lässt die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe im Rahmen des Kooperationsprojektes „Bildschön in natura“ ab sofort den Karlsruher Stadtraum kunstvoll erblühen: Dreizehn Hochbeete laden dabei zu einem besonderen Rundgang ein.

Kooperationsprojekt läutet letzte Kunsthallen-Ausstellungen ein

Anlässlich ihres 175. Geburtstags lässt die Staatliche Kunsthalle im Rahmen des Kooperationsprojektes „Bildschön in natura“ den Karlsruher Stadtraum kunstvoll erblühen: Dreizehn Hochbeete laden dabei zu einem Rundgang ein.

Das Projekt steht im Zusammenhang mit den Ausstellungen „Inventing Nature. Pflanzen in der Kunst“ und „Iss mich! Obst und Gemüse in der Kunst“, die vom 24. Juli bis 31. Oktober 2021 als letzte Präsentationen in der Kunsthalle zu sehen sind, bevor diese sanierungsbedingt für längere Zeit schließt.

 

Infotafeln: Wissenswertes über die Kunstwerke & Pflanzen

Die Upcycling-Hochbeete, die mit exotischen und heimischen Gewächsen, frischen Garten- und Heilkräutern sowie vielen weiteren Pflanzen-, Blumen- und Obstarten bepflanzt sind, orientieren sich inhaltlich an den in den Ausstellungen gezeigten Kunstwerken. Zudem vermitteln Infotafeln an jedem Beet Wissenswertes über die Kunstwerke und die auf ihnen dargestellten und in den Beeten wachsenden Pflanzen.

 

| Quelle: © Bruno Kelzer

 

Gießpaten sorgen dafür, dass die Pflanzenwelt lebendig bleibt

Die Idee der Ausstellungskuratorinnen Dr. Kirsten Claudia Voigt, Dr. Sibylle Brosi und Petra Erler-Striebel wurde für „Bildschön in natura“ in Zusammenarbeit mit Dr. Josef Simmel, dem Leiter der Botanik am Naturkundemuseum Karlsruhe, und Sabine Krautwurst M.Sc. entwickelt und realisiert.

Für die Herstellung der upgecycelten Holz-Hochbeete war der Verein Initial e.V. Karlsruhe verantwortlich. Die Aufzucht der Pflanzen und die Bepflanzung der Beete haben der Botanische Garten, Sabine Krautwurst M.Sc. vom Naturkundemuseum Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Sozialen Garten e.V. übernommen; die Pflanzenerde war eine Spende des Gartenbauamts Karlsruhe.

Weitere und besonderes große Unterstützung erhält das Projekt durch die Hilfe von Gießpaten: Einzelhändler und Institutionen, die sich jeweils in unmittelbarer Nähe zu einem der Hochbeete befinden, sorgen durch tägliche Wasserspenden dafür, dass die Pflanzenwelt lebendig bleibt.

 

Hier befinden sich die Hochbeete – Führungen sind geplant

Geplant ist, dass die dreizehn Hochbeete bis zum 30. September in der Stadt sichtbar sind. Unter Berücksichtigung der Corona-Bedingungen wird ein Führungsangebot von der Kunsthalle und dem Naturkundemuseum Karlsruhe angeboten.

Die Termine sind in Kürze auf der Museumswebsite www.kunsthalle-karlsruhe.de abrufbar.

 

Die Hochbeet-Standorte und ihre Gießpaten im Überblick

  • Erbprinzenstraße 15 | Badischen Landesbibliothek
  • Hans-Thoma-Straße 4 | Botanischer Garten Karlsruhe
  • Kaiserstraße 58-60 | Bücherbüffet-Laden
  • Kaiserstraße 122 | Dirk Rossmann GmbH
  • Lidellplatz | Galerie 32 und OPTION Augenoptik
  • Ludwigsplatz | Hirsch Reisen
  • Kaiserstraße 201 | Hof-Apotheke
  • Stephanplatz | Karl-Apotheke
  • Kirchplatz St. Stephan | Katholische Gemeinde St. Stephan
  • Kaiserstraße 72-74 | KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
  • Hans-Thoma-Straße 2-6 | Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
  • Marktplatz | Modehaus Schöpf

 

Weitere Nachrichten

17-Jähriger aus Karlsruher Krankenhaus abgehauen: Jugendlicher wird vermisst

Seit Samstagabend, 02. März 2024, wird der in Gaggenau wohnhafte 17-jährige Falk T. aus einem Krankenhaus im Stadtgebiet Karlsruhe vermisst. Er verließ das Krankenhaus unerlaubt, teilt die Polizei Karlsruhe mit und bittet um Mithilfe bei der Suche.

Von Kaiserplatz bis Europaplatz: Neue Haltestelle, weniger Parkplätze & mehr Gehweg

Eine neue Haltestelle, mehr Platz für Fußgänger/-innen und mehr: Die Neugestaltung der Kaiserstraße-West lässt nicht mehr lange auf sich warten. Voraussichtlich im Sommer 2025 beginnen die Baumaßnahmen zwischen dem Europaplatz und dem Kaiserplatz.

Karlsruher Zoo erbt völlig unerwartet über eine Million Euro

Mehr als eine Million Euro erhält der Zoo Karlsruhe aus einer Erbschaft. Das Geld stammt von einer Person, über die nicht viel bekannt ist und vor knapp zehn Jahren starb, darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung vom 01. März 2024.

Neugestaltung geplant: Der Karlsruher Friedrichsplatz soll wieder eine grüne Oase werden

Der Friedrichsplatz in der Karlsruher Innenstadt wurde in den vergangenen Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen. Künftig soll der historische Platz wieder eine grüne Oase werden. Derzeit laufen die Vorbereitungen für einen Realisierungswettbewerb.

Neuer Karlsruher Kindernotarztwagen: Durch Spenden finanziert und ehrenamtlich betrieben

Seit November 2003 gibt es den Kindernotfallwagen des Karlsruher DRK-Kreisverbands Karlsruhe und dem Städtischen Klinikum Karlsruhe. Kindernotärzte und pflegerisches Fachpersonal sind hier ehrenamtlich tätig - dank Spenden gibt es nun ein neues Fahrzeug.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.