VBK und AVG gehen bei Fahrzeugentwicklung neue Wege
148 neue Tram-Trains & Straßenbahnen in Karlsruhe: 1:1-Modell zum Testen

VBK und AVG gehen bei Fahrzeugentwicklung neue Wege 148 neue Tram-Trains & Straßenbahnen in Karlsruhe: 1:1-Modell zum Testen

Quelle: Sarah Fricke/VBK)

Ab dem Jahr 2025 werden insgesamt 148 neue Tram-Trains und Straßenbahnen den Fuhrpark in Karlsruhe und der Region modernisieren. Aktuell steht bereits ein 1:1-Modell des neuen Tram-Train-Cockpits zum Testen für das Fahrpersonal in der Fächerstadt.

Ab 2025: 148 neue Tram-Trains und Straßenbahnen

Ab 2025 bekommen die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und im Folgejahr die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) insgesamt 148 neue Tram-Trains und Straßenbahnen zur Modernisierung ihres Fuhrparks. Die Auslieferung durch den Hersteller Stadler erfolgt sukzessive über zehn Jahre hinweg, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bei der Entwicklung der Bahnen gehen die Schwesterunternehmen nun neue Wege: Anhand zweier Modelle in Originalgröße (Mockups) wird zunächst der Fahrer-/innen-Arbeitsplatz und Ende des Jahres auch der Fahrgastbereich in Augenschein genommen.

 

„Bitte Platz nehmen im Mockup des neuen Cockpits“

„Wir wollen zusammen mit Stadler für unsere Mitarbeiter*innen und die Fahrgäste die bestmöglichen und an unsere Bedürfnisse angepassten Bahnen konstruieren. Deshalb nehmen wir uns gerne die Zeit vor dem Produktionsstart und holen im wahrsten Sinne des Wortes alle mit in den Zug“, sagt Christian Höglmeier, technischer Geschäftsführer der VBK und AVG.

„Bitte Platz nehmen im Mockup des neuen Cockpits“ heißt ab sofort für die Betriebsverantwortlichen, die Teamleiter/-innen, Fahrschule sowie Fahrer/-innen, Sicherheitsbeauftragten und Betriebsrat von VBK und AVG. Das 1:1-Modell steht in einer Halle der VBK im Karlsruher Rheinhafen.

 

Modell eines halben Zugs folgt wohl im November

Voraussichtlich im November steht der nächste Schritt auf dem Weg zum Neufahrzeug auf der Liste: Das Modell eines halben Zugs kommt nach Karlsruhe. Dann stehen die Fahrgäste im Fokus. VBK und AVG werden unter anderem zusammen mit dem Fahrgastbeirat, mit Interessensvertretungen mobilitätseingeschränkter Personen und den Aufsichtsräten das Mockup auf Herz und Nieren prüfen

Das Gesamtprojektvolumen für die neuen Tram-Trains und Straßenbahnen beträgt inklusive Lieferoptionen bis zu vier Milliarden Euro inklusive Instandhaltungsvertrag.

 

Weitere Nachrichten

Deutsche Bahn informiert über geplantes 740-Meter-Gleis am Durlacher Bahnhof

Am Donnerstag, 06. Oktober 2022, findet eine Online-Informationsveranstaltung zur Maßnahme "740 m Gleis Bahnhof Karlsruhe-Durlach" statt. Die Deutsche Bahn möchte hier über den aktuellen Planungsstand informieren sowie Fragen zum Vorhaben beantworten.

Bahnprojekt Mannheim–Karlsruhe: Info-Container am Karlsruher Hauptbahnhof

Das Bahnprojekt Mannheim–Karlsruhe ist eines der wichtigsten Infrastrukturvorhaben im Südwesten Deutschlands. Am Karlsruher Bahnhofsvorplatz bietet die Deutsche Bahn (DB) nun ab sofort die Möglichkeit, sich vor Ort zu dem Bahnprojekt zu informieren.

Über 10.000 Teilnehmer: "Karlsruhe spielt!" ist zu Ende gegangen

Vom 16. September bis 22. September 2022, hieß es im zweiten Jahr in Folge: "Karlsruhe spielt!". 66 temporären Straßen und Flächen verwandelten sich in dieser Zeit wieder zu Spielbereichen für Kinder. Rund 10.000 Besucherinnen und Besucher waren 2022 dabei!

12 Stunden lang: Schwimmen für den guten Zweck im Sonnenbad

Schwimmen für den guten Zweck.: Das traditionelle "12 Stunden Schwimmen" im Karlsruher Sonnenbad findet am Samstag, 08. Oktober 2022, statt. Bereits zum 19. Mal wird das Event zugunsten der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V. veranstaltet.

Karlsruher Unfallschwerpunkt wird entschärft: Hier gibt es bald einen neuen Blitzer

Die Ampelkreuzung Linkenheimer Landstraße/Johann-Georg-Schlosser-Straße ist mittlerweile auf Liste der Unfallhäufungsschwerpunkte zu finden. Daher errichtet die Stadt bis Ende Oktober dort eine kombinierte Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachungsanlage.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.