News aus Baden-Württemberg
1,88 Milliarden Euro: Deutsche Bahn investiert in Schienen, Brücken & Bahnhöfe

News aus Baden-Württemberg 1,88 Milliarden Euro: Deutsche Bahn investiert in Schienen, Brücken & Bahnhöfe

Quelle: Fabian Sommer

Die Infrastruktur der Deutschen Bahn ist teilweise marode. Es muss kräftig Geld in die Hand genommen werden, um alles in Schuss zu halten. Dafür ist auch zusätzliches Personal erforderlich.

Die Deutsche Bahn investiert 2022 rund 1,88 Milliarden Euro, um die Infrastruktur und Bahnhöfe auf Vordermann zu bringen. Es sollen 150 Kilometer Gleise, 130 Weichen sowie 13 Brücken erneuert und modernisiert werden, wie der Staatskonzern in Stuttgart mitteilte. Zugleich werden 105 Haltepunkte und Bahnhöfe – darunter Friedrichshafen, Rastatt und Metzingen zeitgemäß hergerichtet. Das Investitionsvolumen im laufenden Jahr ist geringer als 2021. Im vergangenen waren es 2,07 Milliarden Euro.

DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla sagte, man baue so viel wie noch nie. Im laufenden Jahr sollen demnach 610 Männer und Frauen für Ausbau und Instandhaltung in Baden-Württemberg neu eingestellt werden.

Das Unternehmen verwies darauf, dass Ende 2022 die rund 60 Kilometer lange Hochgeschwindigkeitsstrecke Wendlingen–Ulm in Betrieb gehe. Außerdem werde die Digitalisierung des Bahnknotens Stuttgart vorangetrieben. Pofalla sagte: «Eine starke Infrastruktur ist die Grundlage für ein attraktives Angebot für alle Bahnreisenden.»

 

Weitere Nachrichten

Konjunktur: Stimmung im Handwerk verdüstert sich

Nach guter Stimmung im Handwerk Ende 2022 mehren sich im neuen Jahr die Sorgen um rückläufige Aufträge.

Sparkassenkunden waren 2022 zurückhaltend beim Sparen

Auch angesichts der Inflation haben die Sparkassenkunden im Südwesten 2022 deutlich weniger Geld neu zurückgelegt als in den Vorjahren.

Mängel an Schutzwesten: Gewerkschaft fordert schnelle Lösung

Wie sicher sind die Schutzwesten der Polizei? In akuter Gefahr sind Beamte aus Sicht der Gewerkschaft nicht. Dramatisch findet sie aber, wie schlecht die Polizei insgesamt aufgestellt ist.

A8 bei Pforzheim ist deutscher Stau-Spitzenreiter

Der Stau-Spitzenreiter kommt im Jahr 2022 aus dem Südwesten. Auch bundesweit ist Baden-Württemberg ganz vorne mit dabei.

Landtag gibt grünes Licht für neues Klimaschutzgesetz

Nach langem Ringen hat der Landtag in Stuttgart am Mittwoch das neue Klimaschutzgesetz beschlossen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.