Hänsel+Gretel
25 Jahre, 25 Projekte: Deutsche Kinderschutzstiftung in Karlsruhe fördert Projekte

Hänsel+Gretel 25 Jahre, 25 Projekte: Deutsche Kinderschutzstiftung in Karlsruhe fördert Projekte

Quelle: Pixabay

Anlässlich ihres Gründungstages, dem 21. Februar 1997, also zum 25. Geburtstag, lobt die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel in Karlsruhe, mit dem „Hänsel+Gretel Stiftungspreis“ insgesamt 50.000 Euro für 25 Kinderschutz-Projekte aus.

Hänsel+Gretel-Stiftung sucht Kinderschutzprojekte

Wie in einer Pressemeldung informiert wird, lobt die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel, mit dem „Hänsel+Gretel Stiftungspreis“,  insgesamt 50.000 Euro für 25 Kinderschutz-Projekte aus. Anlass ist das 25-jährige Bestehen der Stiftung mit Sitz in Karlsruhe.

Sie knüpft dabei an ihre gelebte Stiftungspraxis an, gute Projekte zu finden, diese zu unterstützen und zu helfen, Gutes weiterzuverbreiten, heißt es in der Mitteilung.

 

„Bundesweit Impulse für den Kinderschutz setzen“

Es gibt viele kreative und wirkungsvolle Ideen, die Kinder besser schützen oder sie befähigen sich gegen körperliche und sexualisierte Gewalt zu behaupten. Die Stiftung setzt mit ihren eigenen und anderen Kooperationsprojekten darauf, gute Konzepte zu verbreiten.

„So gelingt es uns seit 25 Jahren immer wieder bundesweit Impulse für den Kinderschutz zu setzen“, sagt Jerome Braun, seit Gründung Hänsel+Gretel-Geschäftsführer.

 

„Innovative und zukunftsweisende Projekte“

Mit dem „Hänsel+Gretel Stiftungspreis“ sollen Projekte ermöglicht werden, die innovative, zukunftsweisende, digitale und analoge Projekte sind. Antragsberechtigt sind Fachstellen, Einrichtungen und Initiativgruppen wie Vereine, Stiftungen, Schulen, Kitas und Jugendhilfeeinrichtungen. Die Projekte können neu konzipiert werden, aber auch schon bestehen und weiterentwickelt werden, wird erklärt.

So könnte zum Beispiel ein analoges Präventionsprojekt in eine digitales überführt werden. Die Projekte müssen sich mit den Themenfeldern Kinderschutz und Kinderrechte beschäftigen. Die Jury achten besonders auf Antragsprojekte, bei denen Kinder und Jugendliche alters- und entwicklungsgerecht beteiligt werden und die ihre Wirkung bei der Stärkung und dem Schutz von Kindern und Jugendlichen entfalten.

Die Ausschreibung und das Online-Bewerbungsformular finden Interessierte unter: https://haensel-gretel.de/projekte/haensel-gretel-stiftungspreis

 

Weitere Nachrichten

Einsturzgefahr, Schwammbefall & mehr: So laufen die Arbeiten bei der Kapelle am Bergfriedhof

Die historische Kapelle auf dem Bergfriedhof im Karlsruher Stadtteil Durlach wurde im Jahr 1902 geweiht. Aktuell wird das Denkmal aufwendig erneuert, da große Mängel festgestellt wurden. meinKA durfte sich auf der Baustelle umsehen und informieren.

47.000 Gäste: Neues Konzept der 21. art KARLSRUHE überzeugt

Rund 47.000 Besucherinnen und Besucher kamen zur art KARLSRUHE 2024. Die 21. Ausgabe der großen Kunstmesse, welche vom 22. Februar bis 25. Februar 2024, in den Messehallen in Rheinstetten stattfand, überzeugte unter anderem mit einem neuen Konzept.

Zu Besuch auf der Turmberg-Baustelle: Aussicht, Liebesschlösser & Sanierungsende

Seit Sommer 2022 ist die knapp 30 Meter hohe Turmberg-Ruine auf Durlachs Hausberg in ein Gerüst gehüllt. Am Karlsruher Baudenkmal sind aufwendige Sanierungsarbeiten im Gange. Doch schon bald soll die Aussichtsplattform des Turms wieder nutzbar sein.

Denkmal, Restaurierung & Wassertretbecken: Einblick in das historische Durlacher Brunnenhaus

Das Durlacher Brunnenhaus befindet sich an der Ecke Badener Straße/Marstallstraße und wurde in den Jahren von 1821 bis 1824 erbaut. Nachdem Dach und Fassade in den letzten Jahren bereits erneuert wurden, soll nun auch der Innenraum restauriert werden.

Mann zieht Messer in Karlsruher Straßenbahn und bedroht eine Frau

Am Freitag, 23. Februar 2024, kam es gegen 17:50 Uhr an der Haltestelle Europaplatz in Karlsruhe in einer Straßenbahn der Linie S1 zu einem Streit zwischen einem 27-jähren Mann und einer bislang unbekannten Frau, teilt die Polizei Karlsruhe mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.