Polizei Karlsruhe
53-Jähriger verursacht in Karlsruhe mehrere Unfälle unter Alkoholeinfluss

Polizei Karlsruhe 53-Jähriger verursacht in Karlsruhe mehrere Unfälle unter Alkoholeinfluss

Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Mehrere Pkw beschädigte ein alkoholisierter Fahrer eines VW-Golf am Mittwoch, 06. September 2023, in der Weststadt. Selbst die Beschlagnahme seines Führerscheins hinderte den 53-Jährigen nicht daran, sich nochmals hinter das Steuer seines Autos zu setzen.

Betrunkener Golf-Fahrer in Karlsruhe

Wie die Polizei Karlsruhe informiert, verständigten Zeugen gegen 17:00 Uhr die Polizei, da ein offenbar betrunkener Golf-Fahrer in der Lessingstraße beim Einparken einen anderen Pkw beschädigt haben soll. Vor Ort bestätigte sich der Verdacht einer Alkoholisierung bei dem 53-Jährigen.

Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von etwa 1,6 Promille. Der Unfallfahrer wurde von den Beamten mit auf die Dienststelle genommen, wo dieser eine Blutprobe abgeben musste. Bevor er das Polizeirevier wieder verlassen konnte, wurde außerdem sein Führerschein beschlagnahmt.

 

Mehrere Pkw aufeinander geschoben

Nur kurze Zeit, nachdem der 53-Jährige die Dienststelle verlassen hatte, meldeten Zeugen gegen 20:00 Uhr erneut einen offenbar alkoholisierten Verkehrsteilnehmer, der in der Lessingstraße einen Unfall verursacht haben soll. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um denselben Mann handelte, der kurz zuvor seinen Führerschein hatte abgeben müssen.

Offenbar hatte sich der 53-Jährige – von den vorangegangenen polizeilichen Maßnahmen scheinbar wenig beeindruckt – wieder hinter das Steuer seines Golfs gesetzt. Dabei hatte er zunächst bei dem Versuch aus einer Parklücke auszuparken zwei vor ihm stehende Pkw beschädigt, indem er diese aufeinander schob.

Atemalkoholtest: knapp zwei Promille

Anschließend war er obendrein noch gegen die Stoßstange eines weiteren geparkten Autos gefahren und in der Folge mit seinem Pkw von der Unfallstelle geflüchtet. Der Unfallfahrer konnte schließlich unweit der Lessingstraße durch Polizeibeamte kontrolliert werden.

Ein erneuter Atemalkoholtest brachte nun ein Ergebnis von knapp 2 Promille. Der 53-Jährige musste abermals eine Blutprobe auf der Dienststelle abgeben. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen beleidigte er die eingesetzten  Beamten und leistete außerdem körperlichen Widerstand.

Der Pkw wurde zur Verhinderung weiterer Trunkenheitsfahrten letztlich beschlagnahmt und von einem Abschleppdienst abgeschleppt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher LIONS mit deutlichem Playoff-Sieg: Finaleinzug am Donnerstag?

Die PS Karlsruhe LIONS haben am 21. Mai 2024, das dritte Playoff-Halbfinal-Spiel gegen Phoenix Hagen, deutlich mit 67:100 gewonnen! Damit steht es aktuell 2:1 für die Karlsruher. Am Donnerstag, 23. Mai 2024, könnten die LIONS den Finaleinzug klarmachen.

Transporter-Fahrer verursacht mehrere Verkehrsunfälle in Ettlingen und flüchtet

Gleich mehrere Verkehrsunfälle mit erheblichem Sachschaden verursachte der Fahrer eines Kleintransporters in der Nacht von Samstag, 18. Mai, auf Sonntag, 19. Mai 2024, in Ettlingen-Bruchhausen. Die Polizei Karlsruhe sucht nach dem Fahrer und Zeugen.

Es sprudelt wieder: Die Wasserspiele auf dem Karlsruher Marktplatz starten

Es sprudelt wieder in der Karlsruher Innenstadt: Das Gartenbauamt nimmt die Wasserspiele auf dem Marktplatz am Mittwoch, 22. Mai 2024, nach einer Wartung wieder in Betrieb, darüber informiert die Stadt Karlsruhe am 21. Mai 2024, in einer Pressemeldung.

KIT-Supercomputer ist einer der schnellsten & energieeffizientesten Rechner in Europa

Der „Hochleistungsrechner Karlsruhe“ (HoreKa) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), zählt derzeit zu den schnellsten Rechnern Europas. Nach einem Upgrade belegt er zudem Rang 6 in der Green500-Liste der energieeffizientesten Rechner der Welt.

Polizei sucht Zeugen nach körperlicher Auseinandersetzung am Karlsruher Kronenplatz

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen, 18. Mai 2024, in der Karlsruher Innenstadt sucht die Polizei nach einem Geschädigten und möglichen Zeugen, das geht aus einer Pressemeldung von Montag, 20. Mai 2024, hervor.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.