News aus der Fächerstadt
Am Gründonnerstag: Friedensmahl auf dem Karlsruher Marktplatz

News aus der Fächerstadt Am Gründonnerstag: Friedensmahl auf dem Karlsruher Marktplatz

Quelle: Melanie Hofheinz

Am Gründonnerstag, 14. April 2022, soll eine zeitgemäße Version von Leonardo da Vincis „Das letzte Abendmahl“ auf dem Karlsruher Marktplatz stattfinden. Moderne Jüngerinnen und Jünger werden Brot mit den Worten „Friede sei mit dir“ an die Menschen geben.

„Das letzte Abendmahl“ in Karlsruhe

Elf Meter ist er breit, der gedeckte Tisch, an dem zwölf Menschen Platz finden. Sie verkörpern eine zeitgemäße Version von Leonardo da Vincis „Das letzte Abendmahl“: Die Ökumenische Citykirchenarbeit 2Fächersegen“ will mit der Aktion „Vereint am Tisch des Friedens“ auf dem Karlsruher Marktplatz an Gründonnerstag, 14. April 2022, Frieden in die Fächerstadt tragen.

Wie aus einer Pressemeldung hervorgeht, geben zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr moderne Jüngerinnen und Jünger Brot mit den Worten „Friede sei mit dir“ weiter.

 

Ein Friedensmahl vor der Pyramide

Während auf Leonardo da Vincis Wandgemälde nur Männer an der langen Tafel sitzen, nehmen am Karlsruher Tisch Menschen quer durch die städtische Gesellschaft Platz. Zwölf Junge, Alte, Frauen, Männer und ein Baby, Menschen aus aller Herren Länder wie aus Indonesien, Vietnam, Indien oder Russland feiern das Friedensmahl miteinander vor der Pyramide, wird angekündigt.

Die modernen Jünger schauen in Richtung Rondellplatz und heißen jeden, der vorbeigeht, willkommen. Ein eigens für diese Aktion in der Bäckerei Schmitt gebackenes Brot liegt aufgeschnitten in zahlreichen Körben und wird von den zwölf Friedensbotschafterinnen und -botschaftern weitergegeben.

 

„Von unserem Tisch soll Frieden ausgehen“

Pfarrer Dirk Keller und sein Kollege bei der ökumenischen Citykirchenarbeit, Pastoralreferent Alexander Ruf, begleiten die Aktion und stehen zu Gesprächen bereit. Plakate informieren, jedes Brotstück wird gemeinsam mit einer Karte weitergereicht, auf der eine Friedensbotschaft steht.

Dazu spielt Pizzicato Blue aus der Südstadt orientalische-jiddische Musik, die auch zum Mitsingen oder Tanzen einlädt. „Von unserem Tisch soll Frieden ausgehen“, sagt Alexander Ruf. „Er zeigt, dass die Verbundenheit unter den Menschen größer ist als die Unterschiede“, so Ruf weiter.

 

Weitere Nachrichten

Bauarbeiten sorgen für Sperrung auf der B3 in Richtung Grötzingen

Aufgrund einer Baumaßnahme der Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH kommt es ab dem 13. Februar, bis Ende April 2023, zu einer Fahrtrichtungssperrung auf der B3 / Badener Straße in Richtung Grötzingen, das wird in einer Pressemeldung angekündigt.

Stadt Karlsruhe muss 2024/25 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften

Die Stadt Karlsruhe muss durch Aufwandsreduzierungen beziehungsweise Ertragssteigerungen im Ergebnishaushalt für 2024/2025 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften. Das haben der Oberbürgermeister und die Dezernentinnen und Dezernenten beschlossen.

Verkehrsunfall mit Couch auf der Südtangente: Polizei sucht Zeugen

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Couch kam es am Samstag, 28. Januar 2023, gegen 14:30 Uhr auf der Südtangente Höhe Wolfartsweiererstraße in Richtung Durlach. Der Fahrer des Autos, der die Couch verloren hat, wird nun gesucht.

Von Michelin bis Genusstour: Karlsruhe feiert ein kulinarisches Jahr 2023

Michelin präsentiert seine Sterneverleihung der Spitzengastronomie in diesem Jahr am 04. April in Karlsruhe. Die Fächerstadt nimmt das zum Anlass, um ganz 2023 unter das Motto "Eine Stadt zum Genießen" zu stellen, teilt die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH mit.

Neue Bahn-Ansagen sollen Orientierung am Karlsruher Marktplatz erleichtern

In den Tram- und Stadtbahnen soll es ab sofort bei den Durchsagen den Zusatzhinweis geben, ob am Marktplatz die Haltestelle unterhalb der Pyramide oder die sich um die Ecke des Gleisdreiecks liegende Haltestelle in der Kaiserstraße angefahren wird.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.