News aus der Fächerstadt
Anstieg: Einwohnerzahl in Karlsruhe wieder auf knapp 300.000

News aus der Fächerstadt Anstieg: Einwohnerzahl in Karlsruhe wieder auf knapp 300.000

Quelle: meinKA

Nachdem die Zu- und Wegzugszahlen in den Jahren 2020 und 2021 wegen der Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Folge der Corona-Pandemie eingebrochen waren, verzeichnete die Stadt Karlsruhe im zurückliegenden Jahr 2022 wieder Wanderungsgewinne.

Die Karlsruher Einwohnerzahl steigt wieder an

Der Beginn des Wintersemesters an den Karlsruher Hochschulen sorgte für einen deutlichen Anstieg des Zuzugsvolumens und das größte Wanderungsplus (+1.062 Personen) in einem Oktobermonat seit 2018, teilt die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung mit.

Ein Blick auf die Struktur der Zu- und Wegziehenden zeige, dass die Wanderungsgewinne der Fächerstadt im gesamten letzten Jahr ausschließlich auf Personen ohne deutschen Pass entfielen – bei der deutschen Bevölkerung würden weiterhin Wanderungsverluste verzeichnet.

 

Ukraine-Krieg – neue Wanderungsdynamik

Der Beginn des Krieges in der Ukraine im Frühjahr 2022 habe eine neue Wanderungsdynamik mit sich gebracht. Seit März letzten Jahres erhöhte sich die Zahl der Zuzüge aus der Ukraine sprunghaft. Ende 2022 lebten 4.263 Ukrainerinnen und Ukrainer im Stadtgebiet, mehr als viermal so viele wie noch am Jahresende 2021, so die Stadt weiter.

Aktuell stellen Menschen mit einem ukrainischen Pass die viertstärkste Ausländergruppe hinter Personen aus Rumänien, der Türkei und Italien. Der Ausländeranteil stieg bis Ende 2022 auf insgesamt 20 Prozent., wird informiert.

 

299.896 Personen mit Hauptwohnsitz Karlsruhe

Keine Einwohnerzuwächse ergaben sich, so die Stadt, aus der natürlichen Bevölkerungsentwicklung. Mit 655 Lebendgeborenen gegenüber 877 Gestorbenen sei die Bilanz im IV. Quartal 2022 bei -222 Personen und fiele deutlich niedriger aus als im vorangegangenen Quartal oder im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Zum Jahresende 2022 wohnten im Stadtkreis Karlsruhe 299.896 Personen mit Hauptwohnsitz – 670 mehr als zum Ende des dritten Quartals 2022.

 

Weitere Nachrichten

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.

Fuß- und Radverkehr in Karlsruhe: Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte

Zwischen den Initiatoren des Fuß- und Radentscheids und der Stadt Karlsruhe wurden durch Verhandlungen verbindliche Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte zum Fuß- und Radverkehr abgesteckt. Diese sollen nun dem Gemeinderat vorgelegt werden.

Verlängerung: Gewerkschaft ver.di bestreikt die Verkehrsbetriebe Karlsruhe auch am Samstag

Die Gewerkschaft ver.di verlängert ihren Arbeitskampf im kommunalen Nahverkehr in Karlsruhe um einen weiteren Tag und wird auch am Samstag, 20. April 2024, die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bestreiken. Darüber wird in einer Pressemeldung informiert.

City-Transformation: Liegestühle & Klaviere für die Karlsruher Innenstadt-West

Das Projekt "City-Transformation" soll die Karlsruher Innenstadt-Entwicklung voranbringen. Nun wurden vom Entscheidungsgremium des Quartiersbudgets weitere Projekte zur Förderung freigegeben. Öffentliche Klaviere und Liegestühle spielen dabei eine Rolle.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.