News aus Baden-Württemberg
„Antonia“ bringt Orkanböen: Gefahr in Nacht zu Montag

News aus Baden-Württemberg „Antonia“ bringt Orkanböen: Gefahr in Nacht zu Montag

Quelle: Jens Büttner
dpa

Mit dem Tief «Antonia» droht in der Nacht zu Montag der nächste schwere Sturm in Baden-Württemberg.

Während der Südwesten die Sturmtiefs «Ylenia» und «Zeynep» zuletzt relativ glimpflich überstanden hat, könnte es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) diesmal noch heftiger werden. «Für Baden-Württemberg kann «Antonia» stärker sein», sagte ein Sprecher am Sonntag. Während die Kaltfront in der Nacht über das Land ziehe, könne es örtlich Gewitter geben. Dann seien auch in den Niederungen orkanartige Böen mit bis zu 110 Stundenkilometern möglich, warnten die Meteorologen.

«Die können hohes Gefahrenpotenzial haben, besonders wenn Äste schon vom letzten Sturm angeknackst sind», sagte der Sprecher. Er rechne damit, dass die höchste Gewittergefahr zwischen 2.00 Uhr und 04.00 Uhr in der Nacht herrsche und am ehesten die Nordhälfte und der Osten Baden-Württembergs betroffen sein könnten.

Die Unwetterwarnung gilt aber in erster Linie für die Höhenlagen, also für den Schwarzwald und die Schwäbische Alb oberhalb von 800 Metern sowie für den Odenwald auf über 600 Metern. Hier seien mit orkanartige Böen mit bis zu 110 Stundenkilometern zu rechnen. Auf den höchsten Schwarzwaldgipfeln wie dem Feldberg seien auch Böen mit bis zu 130 Stundenkilometern zu erwarten. Die Wetterexperten warnten deshalb vor einer extremen Gefahr durch umherfliegende Gegenstände und umstürzende Bäume. Der Verkehr dürfte stark eingeschränkt sein.

 

Weitere Nachrichten

Naturschutz: Friedhöfe sollen neue Lebensräume für Insekten werden

Es gibt immer weniger Insekten und immer weniger Arten, Naturschützer sehen großes Potenzial für neue Lebensräume bei kommunalen Grünflächen.

"Selbstheilende" Netze sollen Stromausfälle schnell beheben

Alle zwei bis drei Jahre trifft einen statistisch gesehen ein Stromausfall. Bis die Versorgung wieder steht, dauert es im Schnitt 54 Minuten. Die Zeit soll bald auf unter eine Sekunde gesenkt werden.

Bundeskanzler Scholz in Karlsruhe: Warnung vor umfassender Bodenoffensive in Rafah

Bundeskanzler Olaf Scholz hat vor einer möglichen umfassenden Militäroffensive in der Stadt Rafah im südlichen Gazastreifen gewarnt und mehr Hilfe für die palästinensische Bevölkerung gefordert.

Baden-Württemberg schickt Hilfskräfte ins Saarland

Schnelle Hilfe in Hochwasserlagen ist dringend notwendig. Baden-Württemberg hilft dem Saarland in der Not.

Hunderte werden erlegt: Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe

Gefräßige Giganten am Oberrhein: Tausende invasive Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe aus. Nur mit abschießen, wird man ihrer kaum Herr. Nun gibt es auch im Kreis Rastatt einen Fund.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.