Corona in der Fächerstadt
AstraZeneca-Erstgeimpfte erhalten bei Zweitimpfungen mRNA-Impfstoff

Corona in der Fächerstadt AstraZeneca-Erstgeimpfte erhalten bei Zweitimpfungen mRNA-Impfstoff

Quelle: Melanie Hofheinz

Am 1. Juli hat die STIKO eine neue Empfehlung herausgegeben, derzufolge Personen, die ihre Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben, für die Zweitimpfung einen mRNA-Impfstoff erhalten sollen, darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Mitteilung.

Stadt Karlsruhe setzt STIKO-Empfehlung um

Am Donnerstag, 01. Juli 2021, hat die Ständige Impfkommission (STIKO) eine neue Empfehlung herausgegeben, derzufolge Personen, die ihre Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben, für die Zweitimpfung einen mRNA-Impfstoff erhalten sollen.

Dies wird auch in den Karlsruher Impfzentren ZIZ Messe Karlsruhe und KIZ Schwarzwaldhalle so umgesetzt, informiert die Stadt Karlsruhe.

 

Impfung mit BioNTech oder Moderna möglich

Wer nach einer Erstimpfung mit AstraZeneca zum Zweittermin im Impfzentrum erscheint, erhält dort unabhängig vom Alter ein Angebot für eine Impfung mit BioNTech oder Moderna.

Die betreffenden Personen müssen nichts weiter tun und können ihren zweiten Impftermin wie geplant wahrnehmen, erklärt die Stadt.

 

Das Angebot für Erstimpftermine sinkt dadurch

Die Umsetzung der STIKO-Empfehlung hat zur Folge, dass kurzfristig große Mengen an mRNA-Impfstoff (BioNTech, Moderna) für Zweitimpfungen benötigt werden. Deshalb hat das Sozialministerium alle Impfzentren im Land angewiesen, zunächst keine Erstimpftermine mehr ins Terminvergabesystem einzustellen.

Für die kommende Woche ist daher erneut damit zu rechnen, dass Erstimpftermine nur in sehr geringem Umfang oder gar nicht zur Verfügung stehen. Die Stadt bittet impfwillige Bürger hierfür um Verständnis. Sobald wieder ausreichend Impfstoff für die Planung neuer Erstimpftermine zur Verfügung steht, werden umgehend weitere Impftermine ins Vergabesystem eingestellt, kündigt die Stadtverwaltung an.

 

Weitere Nachrichten

Albtalbahnhof in Karlsruhe: Pkw landet beim Abbiegen im Gleisbett

Keine S-Bahn, sondern ein Kleinwagen stand am Montagabend, 28. November 2022, gegen 19:10 Uhr an Gleis 1 des Albtalbahnhofs in Karlsruhe. Über dieses "ungewöhnliche Fahrmanöver" informiert die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung an die Presse.

Gold im Bundeswettbewerb: Kleingartenanlage "Rheinstrandsiedlung e.V." gewinnt

Die Karlsruher Kleingartenanlage "Rheinstrandsiedlung e.V." ist kürzlich beim Bundeswettbewerb "Gärten im Städtebau" mit einer Gold-Medaille ausgezeichnet worden. Darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung vom 28. November 2022.

Neues Modell: So soll die neue Turmbergbahn in Durlach aussehen

Voraussichtlich im Jahr 2024 soll die Turmbergbahn in Durlach saniert und verlängert werden. Im Erdgeschoss des KVV-Kundenzentrums steht ab sofort ein großformatiges und aufwendig gestaltetes Modell, das zeigt, wie die "neue Turmbergbahn" aussehen soll.

Zeugen gesucht: Mehrere Einbrüche am Wochenende im Landkreis Karlsruhe

Am vergangenen Wochenende (Freitag, 25. November bis Sonntag, 27. November 2022), verzeichnete das Polizeipräsidium Karlsruhe mehrere Einbrüche in Firmen sowie in eine Privatwohnung im nördlichen Landkreis Karlsruhe, heißt es in einer Pressemeldung.

Angler hörte Hilferufe: Mann stürzt nachts in Badesee & erleidet schwere Verletzungen

Ein Angler hörte am frühen Sonntagmorgen, 27. November 2022, gegen 03:00 Uhr Hilfeschreie aus einem Baggersee bei Wiesental. Kurz darauf verständigte er die Polizei und weitere Rettungskräfte, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemeldung.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.