News aus Baden-Württemberg
Ausgemustertes U-Boot ins Speyerer Museum transportiert

News aus Baden-Württemberg Ausgemustertes U-Boot ins Speyerer Museum transportiert

Quelle: Uwe Anspach/dpa
dpa

Ein tonnenschweres U-Boot fährt gemächlich auf einem Lastwagen über rheinland-pfälzische Straßen. Tausende sehen zu. Ziel ist zunächst das Technik Museum Speyer

Das Technik Museum Speyer hat am Sonntagmittag das von der deutschen Marine ausgemusterte U-Boot U17 in Empfang genommen. Das knapp 50 Meter lange und 500 Tonnen schwere Gefährt wurde im Schritttempo per Lastwagen vom örtlichen Naturhafen auf das Ausstellungsgelände gebracht, wie Museumssprecherin Simone Lingner mitteilte. Demnach legte der Stahlkoloss die vier Kilometer lange, teils kurvige Strecke in rund dreieinhalb Stunden zurück.

Rund 2000 Schaulustige versammelten sich am Streckenrand, wie die Polizei mitteilte. Kurz vor Erreichen des Museums habe das U-Boot einen Baum gestreift. Ob es dabei zu einem Sachschaden kam, wird laut Polizei noch überprüft. Laut Lingner sei dies jedoch «nicht der Rede wert» gewesen. Für den ansonsten «einwandfreien» Transport sorgten ihrer Aussage zufolge rund 200 Helfer der Spedition, der Polizei und des Technischen Hilfswerks.

U17 wird auf einem Freigelände in Speyer stehen und kann zunächst von außen besichtigt werden, wie die Sprecherin weiter mitteilte. Seine endgültige Position im Museum Speyer erreiche das Boot jedoch erst am Montag.

Dann werde unter anderem das Gewicht des U-Bootes reduziert – den Angaben zufolge sollen rund 100 Tonnen Batterien ausgebaut werden. Darüber hinaus soll getestet werden, wie U17 am besten unter Brücken hindurch transportiert werden kann, erklärte Lingner. Im Jahr 2024 soll das U-Boot in ein Museum in Sinsheim nach Baden-Württemberg kommen. Dort kann es laut Sprecherin dann auch von innen begutachtet werden.

Vor drei Wochen war das U-Boot der Klasse 206A in Kiel auf einen Schwimmponton gehievt worden. Von dort ging es über den Nord-Ostsee-Kanal und die Nordsee zunächst nach Rotterdam und dann rheinaufwärts an Köln, Mainz und Mannheim vorbei nach Speyer. U17 war seit 1973 im Einsatz, bevor es 2010 ausgemustert wurde.

 

Weitere Nachrichten

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.

Fuß- und Radverkehr in Karlsruhe: Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte

Zwischen den Initiatoren des Fuß- und Radentscheids und der Stadt Karlsruhe wurden durch Verhandlungen verbindliche Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte zum Fuß- und Radverkehr abgesteckt. Diese sollen nun dem Gemeinderat vorgelegt werden.

Verlängerung: Gewerkschaft ver.di bestreikt die Verkehrsbetriebe Karlsruhe auch am Samstag

Die Gewerkschaft ver.di verlängert ihren Arbeitskampf im kommunalen Nahverkehr in Karlsruhe um einen weiteren Tag und wird auch am Samstag, 20. April 2024, die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bestreiken. Darüber wird in einer Pressemeldung informiert.

City-Transformation: Liegestühle & Klaviere für die Karlsruher Innenstadt-West

Das Projekt "City-Transformation" soll die Karlsruher Innenstadt-Entwicklung voranbringen. Nun wurden vom Entscheidungsgremium des Quartiersbudgets weitere Projekte zur Förderung freigegeben. Öffentliche Klaviere und Liegestühle spielen dabei eine Rolle.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.