News aus Baden-Württemberg
Auto landet in Handyreparaturgeschäft: Mann mitgeschleift

News aus Baden-Württemberg Auto landet in Handyreparaturgeschäft: Mann mitgeschleift

Quelle: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
dpa

Ein Auto ist in ein Handyreparaturgeschäft in Bretten (Landkreis Karlsruhe) gefahren und hat einen jungen Mann mitgeschleift.

Der 19-Jährige wurde bei dem Unfall in der Nacht auf Mittwoch nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Er lehnte sich durch die Tür in sein Auto und betätigte die Zündung.

Weil er aus Versehen noch den ersten Gang eingelegt hatte und die Kupplung nicht gedrückt war, machte das Auto seinen Satz nach vorne durch das Schaufenster. Im Verkaufsraum blieb es dann schließlich stehen.

Das Auto zog den 19-Jährigen mit. Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug anschließend aus dem Verkaufsraum schieben.

 

Weitere Nachrichten

Geld Münzen

"Weniger als befürchtet": Land gibt 9,3 Milliarden Euro für Coronakrise aus

Baden-Württemberg hat für die Überwindung der Coronakrise bisher 9,3 Milliarden Euro ausgegeben - und damit weniger als von der grün-schwarzen Landesregierung zunächst befürchtet.

Tausende Ehrenamtliche werden für Schöffenwahl gesucht

Schöffen entscheiden wie Berufsrichter über Schuld und Strafe bei Gerichten. Dabei haben sie kein juristisches Fachwissen. Tausende Laienrichter werden in diesem Jahr in Baden-Württemberg neu gewählt.

Gesundheitsministerrunde: Entfernung zum Krankenhaus nicht entscheidend

Marode, teuer, unwirtschaftlich? Mit einer Krankenhausreform wollen Bund und Länder den Kollaps der Klinikversorgung verhindern. Der Weg zum nächsten Hospital ist da gar nicht so wichtig, findet der neue Chef der Gesundheitsministerrunde.

Wettervorhersage: Glätte und Sturmböen in Teilen Baden-Württembergs

Vorsicht Rutschgefahr: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat vor Glätte und Sturm in Teilen des Landes gewarnt.

Landesschülerbeirat: Schule muss auch Steuerrecht beibringen

Vor Jahren beschwerte sich eine Schülerin darüber, dass sie Gedichtinterpretation lernen muss, aber zu wenig praktisches Finanzwissen beigebracht bekommt. Das löste eine Bildungsdebatte aus. Viel bewegt hat sich seitdem nicht, sagt der Landesschülerbeirat.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.