Spieltag 23
Der KSC gastiert in Kiel und will dort an den Heimsieg anknüpfen

Spieltag 23 Der KSC gastiert in Kiel und will dort an den Heimsieg anknüpfen

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Mit einem Sieg gegen den 1. FC Nürnberg am vergangenen Wochenende hat der KSC seine zwischenzeitliche Negativserie gestoppt. Am 23. Spieltag geht es nun für die Blau-Weißen in den Norden – dort erwartet die Badener ein Auswärtsspiel bei Holstein Kiel.

Holstein Kiel empfängt den KSC

Am Samstag, 19. Februar 2022 (13:30 Uhr) empfängt Holstein Kiel den Karlsruher SC zum 23. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga. Mit einem Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg, haben die Blau-Weißen, nach zwei Niederlagen in Folge, ihre ersten drei Punkte in diesem Jahr sammeln können.

Holstein Kiel, die in der Tabelle zwei Punkte mehr als der KSC zählen, haben im Jahr 2022 allerdings noch kein Liga-Spiel verloren und gingen die letzten drei Partien als Sieger vom Platz. Das Hinspiel im September zwischen den beiden Mannschaften endete 2:2-Unentschieden.

 

Eichner: „Das erhöht das Trainingsniveau“

KSC-Trainer Christian Eichner sprach in der Pressekonferenz am Donnerstag, 17. Februar 2022, von einer „super Trainingswoche“, die hinter der Mannschaft liege. „Ich bin vollen Lobes“ so Eichner. Die Liste an Verletzten werde auch kürzer, so nahm Robin Bormuth erstmals nach seiner Verletzung wieder am Training teil. „Das erhöht das Trainingsniveau“, erklärt der KSC-Coach.

Gegen Kiel erwartet der KSC-Trainer „hoffentlich einen ähnlichen Auftritt wie gegen Nürnberg“. Seine Mannschaft müsse erneut an ihre „Leistungsgrenze“ gehen, um gegen Holstein Kiel zu bestehen. Doch Eichner ist zuversichtlich und ergänzt: „Der Samstag hat gezeigt, was für eine Qualität in meiner Mannschaft steckt!“

 

Sturmböen: „Wind ist nicht ganz so einfach“

Ob der KSC seine Reise nach Kiel wie geplant per Flugzeug antreten kann, muss aufgrund des aktuellen Sturmes, derzeit noch abgewartet werden. Alternativ müssten die über 700 Kilometer in den Norden wohl mit dem Bus zurückgelegt werden. Doch nicht nur die An- und Rückreise könnte durch die windigen Verhältnisse beeinflusst werden – auch das Fußballspielen ist unter stürmischen Bedingungen schwerer:

„Wind ist das schlimmste, was es bei einem Fußballspiel gibt – das ist meine persönliche Meinung. Wind ist nicht ganz so einfach“, erklärt Eichner.

 

Mehr zum KSC

Interview

KSC-Neuzugang Florian Ballas: "Ich werde um einen Stammplatz kämpfen!"

Als dem KSC nach den langwierigen Verletzungen von Christoph Kobald, Daniel O'Shaughnessy und dann auch Felix Irorere die Innenverteidiger ausgingen, verpflichteten die Blau-Weißen kurzfristig Florian Ballas. meinKA sprach mit dem 29-jährigen Neuzugang.

KSC-Trainer Eichner nach zweiter Testspiel-Niederlage: "Machen zu einfache Fehler"

Der Karlsruher SC hat am Dienstag in einem Testspiel gegen den ungarischen Serienmeister Ferencváros Budapest mit 1:4 (1:3) verloren.

KSC verpflichtet Mittelstürmer Simone Rapp

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat vier Tage nach der Verpflichtung von Mikkel Kaufmann einen weiteren Angreifer geholt. Vom FC Vaduz kommt Simone Rapp.

4:0-Niederlage im Testspiel: 1860 München kontert den KSC aus

Der Karlsruher SC hat die erste Niederlage der Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert.

Interview

KSC-Trainer Christian Eichner: "Diese Saison wird mein härtestes Jahr"

Kurz vor der Abreise in das Trainingslager im österreichischen Neukirchen, sprach KSC-Trainer Christian Eichner im meinKA-Interview, unter anderem über die bevorstehende Saison, die Schwerpunkte des Trainingslagers sowie mögliche Neuzugänge.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.