Neues vom Karlsruher SC
Doppelpack von Ujah: Karlsruher SC unterliegt Braunschweig

Neues vom Karlsruher SC Doppelpack von Ujah: Karlsruher SC unterliegt Braunschweig

Quelle: Swen Pförtner/dpa -

Eintracht Braunschweigs Torjäger Anthony Ujah hat für das dritte sieglose Spiel nacheinander für den Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga gesorgt.

Marvin Wanitzeks Tor war bei der 1:2 (0:1)-Auswärtsniederlage am Freitagabend zu wenig aus Sicht des KSC (54.), da Ujah für den Aufsteiger doppelt traf (44./72.).

Insgesamt strahlten die Nordbadener, die weiter auf dem neunten Rang liegen, in der Offensive zu selten Gefahr aus. Braunschweig verließ durch den Sieg zumindest vorübergehend die Abstiegsplätze.

Der in der Bundesliga schon für den FSV Mainz 05, den 1. FC Köln, Werder Bremen und zuletzt den 1. FC Union Berlin aktive Ujah ist für den Braunschweiger Aufschwung ein wesentlicher Faktor. Die Eintracht verlor in dieser Saison fünf der ersten sechs Spiele. In nun drei aufeinanderfolgenden Partien ohne Niederlage war der 31-Jährige jeweils gegen Nürnberg (4:2), Hannover (1:1) und den KSC erfolgreich.

Die Karlsruher hatten im Eintracht-Stadion mehr Ballbesitz, die Braunschweiger waren jedoch deutlich gefährlicher. Allein nach Ujahs Doppelpack hatten die Gäste Glück, dass die Niederlage nicht noch deutlicher ausfiel.

 

Mehr zum KSC

KSC mit Heimsieg: Schleusener trifft gegen Ex-Club Nürnberg

Der Karlsruher SC hat seine drei Spiele andauernde Sieglos-Serie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet.

Irrtum: Karlsruher Polizei bringt Nürnberg-Fans direkt vor die Kabine

Da staunte der Ordnungsdienst des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC vor der Partie gegen den 1. FC Nürnberg nicht schlecht, als nicht der Mannschaftsbus, sondern jener der Fans direkt vor dem Kabinentrakt hielt.

Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg: Härterer Konkurrenzkampf beim KSC

Trainer Christian Eichner vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat in der Länderspielpause einen zunehmenden Konkurrenzdruck in seiner Mannschaft wahrgenommen.

Interview

KSC-Stürmer Simone Rapp will "arbeiten, arbeiten und dran bleiben"

Nach zwei Testspielen haben die KSC-Profis ein freies Wochenende - Simone Rapp verbringt dieses im heimischen Tessin. meinKA sprach mit dem KSC-Stürmer vor seiner Abfahrt, warum gerade nicht seine beste Phase sei und wieso er eine Bandscheiben-OP abgelehnt hat.

KSC mit hohem Testspielsieg bei Bundesligist Mainz 05

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auch das zweite Testspiel innerhalb von zwei Tagen hoch gewonnen.



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.