14°/25°
Kurven ziehen & Eisstockschießen direkt in der Fächerstadt
Stadtwerke Eiszeit – Schlittschuhfahren am Karlsruher Schloss

Kurven ziehen & Eisstockschießen direkt in der Fächerstadt Stadtwerke Eiszeit – Schlittschuhfahren am Karlsruher Schloss

Quelle: Thomas Riedel

Sanftes Gleiten oder scharfe Kurven? Jedes Jahr zwischen November und Januar können die Karlsruher aufs Eis. Die Stadtwerke Eiszeit befindet sich direkt vor dem Karlsruher Schloss und lässt alle Fächerstädtler die wahre Schlittschuhromantik genießen.

Stadtwerke Eiszeit – Winterträume in historischer Kulisse

Sobald die kalten Tage in Baden-Württemberg anbrechen, verwandelt sich die Fächerstadt in ein traumhaftes Winterwunderland. Seit über 10 Jahren ist die Stadtwerke Eiszeit, mit Unterstützung des ERC Waldbronn, ein unverzichtbarer und heiß geliebter Teil der Karlsruher Weihnachtsstadt. Die Freiluft-Eisbahn auf dem Schlossplatz ist über die Jahre auf 2.000 Quadratmeter angewachsen und die Karlsruher können von Ende November bis Ende Januar auf Schlittschuhen ihre Bahnen rund um das Karl-Friedrich-Denkmal ziehen. Die Stadtwerke Karlsruhe sind als Namensgeber und Hauptsponsor an diesem winterlichen Highlight beteiligt. Zudem liefern sie den zertifizierten Naturstrom für die Eismaschinen.

Die Karlsruher Innenstadt-Eisbahn wurde im Winter 2003/2004 und unter dem Titel Eiszeit zum ersten Mal eröffnet. Auch damals schon mit Musik, romantischer Beleuchtung und eigenem Schlittschuhverleih. Für ein paar Jahre wurde der Standort auf den Friedrichsplatz und direkt vor die Tore des Naturkundemuseums verlegt, doch seit 2013 ist Schlittschuhfahren mit Aussicht auf das Schloss endlich wieder möglich. Die Saison für den Winter 2019/2020 beginnt mit einer Eröffnungsfeier Ende November 2019 und endet Ende Januar 2020.

Wer sich das bunte Treiben auf der Eisbahn lieber von außen anschaut, kann sich mit einem heißen Glühwein aus dem Winterdorf an der Eiszeit wärmen, den Ice Freestylern Karlsruhe zu ihren waghalsigen Showeinlagen applaudieren oder die ersten Gehversuche der Eislaufkursteilnehmer bestaunen.

 

Die Stadtwerke Eiszeit mit Aussicht auf das Karlsruher Schloss.

Die Stadtwerke Eiszeit mit Aussicht auf das Karlsruher Schloss. | Quelle: Thomas Riedel

 

Eislaufen – für alle Eisprinzessinnen und Kufenraser in Karlsruhe

Seit der Eröffnung der Eiszeit müssen die Karlsruher nicht mehr warten, bis die Seen in der Umgebung zugefroren sind, sondern können sorgenfrei über das Eis gleiten, Pirouetten drehen oder eine heiße Kufe auf das kühle Parkett legen. Neun Wochen voller Winter- und Schlittschuhspaß mitten in der Fächerstadt lassen die Herzen der Karlsruher Winterliebhaber höherschlagen. Wer sich auf Schlittschuhkufen noch nicht ganz zuhause fühlt, hat die Möglichkeit bei einem der regelmäßig stattfindenden Eislaufkurse teilzunehmen. Die Mitglieder des ERC Waldbronn und die Ice Freestyler Karlsruhe helfen den kleinen und großen Karlsruhern bei ihren ersten Schritten auf Schlittschuhen und zeigen, wie man bremst, um die Kurve saust oder einfach Hand in Hand um die Bahn fliegt.

Geübtere Schlittschuhfahrer können donnerstags während der Beat Night zeigen, was sie können. Party auf dem Eis garantieren die DJs des Krokokellers zwischen 18:00 Uhr und 21:00 Uhr.

 

Die Eröffnungsshow der Eiszeit.

Die Eröffnungsshow der Eiszeit. | Quelle: Thomas Riedel

 

Eisstockschießen – Teamsport mit Spaßfaktor

Doch auch für Eis-Enthusiasten ohne Kufen an den Füßen bietet die Stadtwerke Eiszeit einiges an Unterhaltung. Der beliebteste und geselligste Wintersport der Fächerstadt kann gruppenweise jeden Tag ab 11:00 Uhr ausprobiert werden. Die Bahn muss allerdings vorab auf der Internetseite der Eiszeit gebucht werden.

Eisstockschießen ist dem Bocciaspiel sehr ähnlich und es spielen immer zwei Gruppen gegeneinander. Ziel des Spiels ist es, die acht Eisstöcke pro Mannschaft möglichst nah an das Ziel, die sogenannte Daube, zu bewegen und gleichzeitig die Stöcke des Gegners zu verdrängen. Sind alle Stöcke über das Eis geflitzt und vier Durchgänge gespielt, werden die Punkte gezählt und das Team mit den meisten Punkten gewinnt. Eisstockschießen ist übrigens ein lustiges Teamevent und perfekt für Weihnachtsfeiern.

Wer schon immer einmal sehen wollte, wie sich die Fußballer des KSC nicht auf dem Rasen, sondern auf Glatteis bewegen, sollte sich am 11. Dezember auf den Weg zur Stadtwerke Eiszeit machen. Die Spieler tauschen ausnahmsweise ihren Ball gegen den Eisstock und spielen gegen ihre Fans. Wer sich also den KSC-Profis auf ungewohntem Untergrund nähern möchte, kann am Gewinnspiel der Neuen Welle teilnehmen und einen Platz im Fan-Team ergattern.

 

Winterdorf an der Eisbahn – zum Schlemmen und Feiern

Wer auf Kufen über die Eisbahn fegt oder eine heiße Partie Eisstockschießen hinter sich hat, hat sich eine deftige Mahlzeit im Winterdorf redlich verdient. Die liebevoll geschmückten Holzhütten und das kuschelig-warme Restaurant, die Eiszeit-Stube, laden zum Verweilen und Genießen ein. Hungrige Besucher haben die Wahl zwischen leckeren Grillspezialitäten, Crêpes, süßem Naschwerk, wärmenden Suppen, deftigen Vesperplatten und der heiße Glühwein darf natürlich auch nicht fehlen.

Der Gastraum der Eiszeit-Stube ist beheizt, bietet spezielle Weihnachtsmenüs auf Wunsch und eignet sich bestens für Geburtstage oder Firmenevents in gemütlicher Atmosphäre. Verausgaben auf dem Eis und anschließend schlemmen in der Stube? Wer kann da schon widerstehen?

 

Die Eiszeit-Stube am Schloss.

Die Eiszeit-Stube am Schloss. | Quelle: Thomas Riedel

 

Events rund um die Eiszeit 2018 /19

  • 27. November 2018 – Eröffnung der Eiszeit 18:15 Uhr
  • 29. November 2018 – Beat Nights 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • 06. Dezember 2018 – BeNNi-Nikolaustag 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • 06. Dezember 2018 – Beat Nights 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • 11. Dezember 2018 – KSC-Eisstockbattle 19:00 Uhr
  • 13. Dezember 2018 – Beat Nights 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • 19. Dezember 2018 – Eiszeit-Wintergames 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • 20. Dezember 2018 – Beat Nights 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • 27. Dezember 2018 – Beat Nights 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • 03. Januar 2019 – Beat Nights 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • 10. Januar 2019 – Beat Nights 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • 17. Januar 2019 – 7. Karlsruher Eisstockturnier 17:30 Uhr
  • 27. Januar 2019 – Abtauparty 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Öffnungszeiten der Karlsruher Eiszeit

Sonntag bis Donnerstag10:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag und Samstag10:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Für Schulklassen (Montag bis Freitag)08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

An den Feiertagen und zwischen den Jahren gelten auch an der Karlsruher Eiszeit besondere Öffnungszeiten.

Heiligabend und Silvester10:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Weihnachtsfeiertage und Dreikönigstag10:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Neujahr14:00 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Preise der Stadtwerke Eiszeit

Eintritt

TageskartenMontag bis DonnerstagFreitag bis Sonntag und Feiertag
Erwachsene5,00 Euro6,00 Euro
Kinder / Schüler / Studenten4,00 Euro5,00 Euro
Kinder unter 4 Jahren2,00 Euro2,00 Euro
Familienkarte (bis zu 2 Erwachsene und 3 Kinder)16,00 Euro18,50 Euro
Gruppenkarte (ab 10 Personen / pro Person)3,50 Euro4,50 Euro
10er-Karten45,00 Euro36,00 Euro

Besitzer des Karlsruher Passes bekommen 25 Prozent Rabatt auf die Eintrittspreise und eine Stunde vor Schließung kostet der Eintritt für alle Besucher nur noch die Hälfte.

Leihgebühr

Schlittschuhverleih (maximal 3 Stunden)
Schlittschuhe Größe 25 bis 504,00 Euro
Kinder unter 4 Jahren2,00 Euro
Gleitschuhe (Doppelkufen) bis Größe 252,00 Euro
Lauflernhilfen2,00 Euro

Eislaufkurse

Die Eislaufkurse werden vom ERC Waldbronn und den Ice Freestylern Karlsruhe geleitet und richten sich, je nach Kurs, sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene.

Kinder ab 4 Jahren mit und ohne Vorkenntnisse8,00 Euro
Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren5,00 Euro
Erwachsene8,00 Euro

 

Anfahrt & Parken an der Karlsruher Eiszeit

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man die Stadtwerke Eiszeit mit den Straßenbahnlinien 6, S1, S4, S5 und S11 über die Haltestelle Marktplatz. Wem die Anreise mit dem PKW lieber ist, der kann sein Fahrzeug direkt unter der Eiszeit in der Schlossplatz-Tiefgarage oder in den umliegenden Parkhäusern in Karlsruhe abstellen.

 

Die Stadtwerke Eiszeit auf dem Schlossplatz

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.