Vom 23. Juli bis zum 02. August in Karlsruhe
Erste Ausstellung des Karlsruher achteintel–LitfassMuseum startet

Vom 23. Juli bis zum 02. August in Karlsruhe Erste Ausstellung des Karlsruher achteintel–LitfassMuseum startet

Quelle: achteintel—LitfassMuseum

Auf zwölf Litfaßsäulen in der Fächerstadt werden vom 23. Juli bis zum 02. August 2021, Werke von verschiedenen Künstlern ausgestellt. Es ist die erste Ausstellung des achteintel–LitfassMuseum. Die Aktion wurde als Crowdfunding Projekt finanziert.

Erste Ausstellung des achteintel—LitfassMuseum

Die erste Ausstellung des achteintel–LitfassMuseum findet vom 23. Juli bis zum 02. August 2021, in Karlsruhe statt.

Auf zwölf Litfaßsäulen werden Werke von den Künstlern Carolin Segebrecht, DEAR DEER ART CONSPIRACY, Chiharu Koda, DOME, Jana Gruszeninks und Michael Gibis ausgestellt. Die Künstler bespielen dabei immer je zwei identische Säulen.

 

Ein Museum im öffentlichen Raum entsteht

Aus dem Verbund der Litfaßsäulen entsteht ein Museum im öffentlichen Raum. Jede dieser Säulen ist ein nach außen gewölbter Ausstellungsraum. Kunst wird im Stadtbild sichtbar. Sie findet ihren Weg in das Leben der Menschen, kann auf den alltäglichen Wegen entdeckt, bewusst einzeln besucht oder als Tour erkundet werden, erklären die Veranstalter.

Auf einer Informationssäule am Kronenplatz und der Webseite werden alle Säulen und deren Standorte gelistet. Zum Auffinden der bespielten Säulen stehen darüber hinaus Karten in gedruckter Form und zur Verwendung mit dem Smartphone zur Verfügung.

 

| Quelle: achteintel—LitfassMuseum

 

Kreativität im Stadtbild sichtbar wieder machen

Die Litfaßsäule ist der Dino der Werbewirtschaft. Um 1855 wirkten die ersten Litfaßsäulen als Kreativmotor und Beginn der Kreativwirtschaft. Heute, 166 Jahre später, nutzt die Initiative achteintel um Michael Gibis und Daniel Ehniss diese Säulen, um die Kreativität im Stadtbild wieder sichtbar zu machen, Aufmerksamkeit zu erregen, Interesse zu wecken und Mut zu machen, heißt es in der Pressemeldung.

Das achteintel-Format (achtmal DIN A1), ist das schmale Hochformat der Litfaßsäule. Drei dieser Plakatformate füllen eine Säule. Die erste Ausstellung des achteintel—LitfassMuseum wurde durch den Beitrag von 142 Unterstützer als Crowdfunding Projekt finanziert.

 

Weitere Nachrichten

Unfall: Lkw-Fahrer übersieht Radfahrerin am Karlsruher Ostring

Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Wolfartsweierer Straße in den Ostring in Karlsruhe wurde am Dienstagmorgen, 26. Oktober 2021, eine Radfahrerin schwer verletzt. Darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung an die Presse.

Trotz knappem Ergebnis: LIONS mit verdientem Sieg im hohen Norden

Am 23. Oktober haben sich die Karlsruher LIONS den nächsten Auswärtssieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gesichert. Beim Aufsteiger Itzehoe Eagles diktierte das Löwenrudel zeitweise das Geschehen, musste am Ende allerdings nochmals zittern.

Umfrage: 90 Prozent sind mit dem "Wirtschaftsstandort Karlsruhe" zufrieden

Die Stadt Karlsruhe hat nun die Ergebnisse der in Kooperation mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) durchgeführten Unternehmens- und Betriebsumfrage veröffentlicht. Nahezu 90 Prozent sind mit Karlsruhe als Wirtschaftsstandort eher oder sehr zufrieden.

Edeltrudtunnel: Meilenstein bei der Bauwerksanierung erreicht

Im Edeltrudtunnel wird die Nordröhre wieder für den Verkehr freigegeben. Ab der nächsten Woche stehen in beiden Fahrtrichtungen wieder zwei Streifen zur Verfügung. Im Tunnel sowie in den beiden Tunnelvorfeldern müssen noch Restarbeiten ausgeführt werden.

Neues von der Kombilösung: Arbeiten an der Kriegsstraße laufen

Die Bauarbeiten nähern sich dem Ende – auch dort, wo später oberirdisch die Straßenbahnen verkehren: In der Kriegsstraße zeigt sich mit jedem Tag mehr der neue Straßenraum, darüber informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.