News aus der Fächerstadt
Erste Liga für die Karlsruher Volleyballer: Die BADEN VOLLEYS steigen auf!

News aus der Fächerstadt Erste Liga für die Karlsruher Volleyballer: Die BADEN VOLLEYS steigen auf!

Quelle: Markus Gilliar / GES ­

In einem knappen Jahr werden die Volleyballer des SSC Karlsruhe, die BADEN VOLLEYS, in der Ersten Bundesliga spielen! Möglich wird das, da die Volleyball-Bundesliga die Lizenzanforderungen gesenkt und ein Unterstützungsprogramm ins Leben gerufen hat.

Die BADEN VOLLEYS werden erstklassig

In der Saison 2023/2024 werden die Volleyballer des SSC Karlsruhe, die BADEN VOLLEYS, in der Ersten Bundesliga aufschlagen. Ziemlich genau zehn Jahre, nachdem sich die Volleyballabteilung des SSC auf die Fahnen geschrieben hatte, Volleyball strukturiert zu fördern.

„Der SSC freut sich darauf, dass sein Aushängeschild, die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe, nun den nächsten Schritt in die höchste deutsche Spielklasse wagen“, sagt der erste Vorsitzende des SSC Karlsruhe, Gert Rudolph.  Für die Verantwortlichen in der Abteilung erfüllt sich somit ein Traum, heißt es in der Pressemeldung.

 

Meistertitel in der Zweiten Bundesliga Süd

Dass die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe Ambitionen auf den Aufstieg in die Beletage des deutschen Volleyballs haben, war schon länger kein Geheimnis. „Nach der hervorragenden sportlichen Entwicklung in den vergangenen Jahren – gekrönt mit dem Meistertitel in der Zweiten Bundesliga Süd letzte Saison – ist der Moment in das Volleyball-Oberhaus aufzusteigen nun endlich da“, sagt Teammanager Felix Schiefer

„Möglich wird dieser Schritt auch, da die Volleyball-Bundesliga die Lizenzanforderungen für die kommende Saison deutlich abgesenkt und ein Unterstützungsprogramm für Aufsteiger ins Leben gerufen hat“, erläutert Schiefer.

 

Aktuell: Achtelfinale im DVV-Pokal in Karlsruhe

Aktuell läuft es ebenfalls gut für die Karlsruher Volleyballer: In der laufenden Saison gab es bislang sechs Siege aus sechs Spielen und die verdiente Tabellenführung. Dazu kommt der Gewinn des Regionalpokals und die damit verbundene Qualifikation für das Achtelfinale im DVV-Pokal.

Dieses findet am Samstag, 05. November 2022, um 19:00 Uhr, in der Lina-Radke-Halle in Karlsruhe statt. Empfangen wird der Titelverteidiger, Rekordpokalsieger und Rekordmeister VfB Friedrichshafen. Tickets für das Spiel gibt es unter www.heissaufvolleyball.de.

 

Weitere Nachrichten

Warntag am 08. Dezember: Warnsysteme & Sirenen werden in Karlsruhe getestet

Zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Warninfrastruktur werden beim Warntag 2022 am Donnerstag, 08. Dezember, bundesweit ab 11:00 Uhr probeweise verschiedene Warnsysteme sowie die Sirenen ausgelöst, geht aus einer Pressemeldung hervor.

"Einschleifung" geplant: Diese Stadtbahnlinie fährt bald durch die Karlsruher Innenstadt

Wie der Landkreis Karlsruhe in einer Pressemeldung informiert, hat der Verwaltungsausschuss des Kreistags, am Donnerstag, 24. November 2022, grünes Licht für die geplante Einschleifung der Stadtbahnlinie S31/S32 in die Karlsruher Innenstadt gegeben.

Schwerer Verkehrsunfall auf der Durlacher Allee: Kollision zwischen Pedelec & Motorrad

Ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pedelecs und eines Motorrads ereignete sich am Freitagmorgen, 25. November 2022, auf der Durlacher Allee in Karlsruhe. Beide Unfallbeteiligten verletzen sich schwer, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Im Durlacher Weiherhofbad: Spindschlüssel geklaut und Auto gestohlen

Am Donnerstag, 24. November 2022, zwischen 18:10 Uhr und 18:55 Uhr, wurden im Durlacher Weiherhofbad mehrere Spindschlüssel entwendet, Wertgegenstände gestohlen und sogar ein Auto geklaut, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Präsenz & Prävention: Karlsruher Polizei überwacht die Weihnachtsmärkte

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe findet ab Ende November wieder eine Vielzahl von Weihnachtsmärkten und anderen vorweihnachtlichen Veranstaltungen statt. Das Polizeipräsidium Karlsruhe wird auf diesen Präsenzstreifen sowie Präventionsmaßnahmen durchführen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.