Neues vom KSC
Erster Neuzugang steht fest: Schweizer Talent Noah Rupp verstärkt KSC

Neues vom KSC Erster Neuzugang steht fest: Schweizer Talent Noah Rupp verstärkt KSC

Quelle: KSC

Die erste externe Verstärkung für die neue Saison 2024/25 steht fest: Der 20-jährige Noah Rupp kommt vom FC Luzern in die Fächerstadt und trägt ab dem kommenden Sommer das blau-weiße Trikot des KSC, darüber informiert der Club am 24. April 2024.

Noah Rupp gilt als großes Schweizer-Talent

Noah Rupp, der bisher 24 Länderspiele für die Juniorenteams der Schweiz absolviert hat, kommt vom Schweizer Erstligisten FC Luzern nach Karlsruhe. Rupp gilt als eines der großen Talente der Schweiz, teilt der KSC mit.

Die Verpflichtung von Noah Rupp sei ein Ergebnis der neu formierten Scouting-Abteilung des KSC, welche im Bereich Entwicklung, Scouting & Analyse von Michael Bischof angesiedelt ist.

 

„Möchte ein Teil der blau-weißen Familie sein“

„Wir haben Noah über einen sehr langen Zeitraum beobachtet. Noah ist ein technisch guter und spielstarker Mittelfeldspieler, der sowohl defensiv als auch offensiv variabel eingesetzt werden kann. Aufgrund seines Alters und seiner Fähigkeiten sehen wir in ihm enormes Entwicklungspotential“, so Sebastian Freis, Bereichsleiter Profis. 

Noah Rupp sagte: „Ich bin sehr froh, hier in Karlsruhe den Weg mit anderen jungen Spielern gehen zu dürfen. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen ist mir schnell klar geworden, dass ich ein Teil der blau-weißen Familie sein möchte. Ich freue mich jetzt schon darauf, in der kommenden Saison in diesem großartigen Stadion, dem neuen BBBank Wildpark spielen zu dürfen.“

 

 

Mehr zum KSC

Lars Stindl verlässt KSC zufrieden: "Würde es wieder so machen"

Nach der Partie in Elversberg ist endgültig Schluss für den Ex-Nationalspieler. Seine Rückkehr nach Karlsruhe bewertet er trotz zwischenzeitlicher Verletzungssorgen positiv.

Letztes Saisonspiel gegen Elversberg: KSC-Torwarttalent Weiß darf ran

Der 19-jährige Max Weiß kommt am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga zu einem weiteren Einsatz in der Startelf des Karlsruher SC.

Schiedsrichter-Assistent mit Ball getroffen: Strafe für KSC-Busfahrer

Im Spiel gegen Hannover trifft Karlsruhes Busfahrer den Schiedsrichter-Assistenten mit dem Ball an der Hüfte. Nun gibt es ein Urteil für die Aktion.

Karlsruher SC unterliegt bei Stindl-Abschied mit 1:2

Hannover 96 beendet die Serie des Karlsruher SC mit sieben Spielen ohne Niederlage. Danach werden am vorletzten Spieltag zehn KSC-Profis offiziell verabschiedet - darunter zwei ganz besondere.

Kapitän Gondorf verabschiedet sich und erwägt Rollenwechsel beim KSC

Als Spieler ist für Jerôme Gondorf nach dieser Saison Schluss in Karlsruhe. In anderer Funktion könnte er dem Club erhalten bleiben. Zunächst freut sich der 35-Jährige aber auf den Italien-Urlaub.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.