News aus der Fächerstadt
Europäische Aktionswoche: Zoll in Karlsruhe deckt Schwarzarbeit auf

News aus der Fächerstadt Europäische Aktionswoche: Zoll in Karlsruhe deckt Schwarzarbeit auf

Quelle: Lino Mirgeler
dpa

Im Rahmen einer von der EU initiierten Kampagne sind mehrere Fälle von Schwarzarbeit im Bezirk des Hauptzollamts Karlsruhe aufgedeckt worden.

Wie das Hauptzollamt am Samstag mitteilte wurden in der Woche vom 21. September insgesamt 120 Arbeitnehmerbefragungen durchgeführt. 32 Kräfte waren im Einsatz. Demnach richteten sich die Verstöße insbesondere gegen Beitragsvorenthaltung, Nicht-Einhaltung des Mindestlohns sowie Meldepflichtverletzungen.

Die Kampagne #EU4FairWork hat das Ziel, die Arbeitsbedingungen und die Durchsetzung der Rechtsvorschriften zu verbessern. Während der europäischen Aktionswoche waren bundesweit 330 Zöllnerinnen und Zöllner im Einsatz. Es wurden 1100 in- sowie ausländische Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen befragt. Daraufhin wurden zehn Strafverfahren eingeleitet: Neun wegen des Verdachts auf illegalen Aufenthaltes und eins wegen des Verdachts auf Einschleusen von ausländischen Arbeitskräften.

Die Ermittlungen zu den Verstößen im Bezirk des Hauptzollamts Karlsruhe dauern an.

Weitere Nachrichten

Modellversuch: Häftlinge sollen in Zellen Zugang zu Computern bekommen

Häftlinge in Baden-Württemberg sollen in den Gefängniszellen Zugang zu Computern bekommen.

Wallbox: Verbraucherschützer skeptisch bei Stromabriegelung

Verbraucherschützer haben vor überzogenen zeitweisen Stromabriegelungen durch Netzbetreiber im Zuge des Ausbaus von E-Ladestationen gewarnt.

Bauminister für Förderung nicht nur von sozialem Wohnungsbau

Die Bauminister der Länder haben vor einer zu starken Fokussierung auf den sozialen Wohnungsbau bei der Förderpolitik gewarnt.

Justizministerin will Amtsgerichte im Land stärken

Die Amtsgerichte sind für Zivilstreitigkeiten mit einem geringen Streitwert zuständig. Die Grenze ist seit Jahren nicht angehoben worden - Baden-Württemberg fordert nun, dass sich das ändert.

Weihnachtshäuser im Land leuchten wieder - Karlsruhe setzt aus

Alle Jahre wieder erstrahlen in Baden-Württemberg die Weihnachtshäuser. Unzählige Lämpchen sorgen für festlichen Glanz und sollen vor allem Kinder erfreuen - trotz hoher Energiekosten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.