Neues vom Karlsruher SC
Jahn Regensburg geht „gallig und gierig“ ins Spiel gegen den KSC

Neues vom Karlsruher SC Jahn Regensburg geht „gallig und gierig“ ins Spiel gegen den KSC

Quelle: Armin Weigel

Nach zwei Unentschieden zum Saisonbeginn der 2. Fußball-Bundesliga strebt Jahn Regensburg den ersten Sieg an.

«Es wäre überragend, wenn wir es am Samstag schaffen, drei Punkte einzufahren. Das ist unser Ziel, die Mannschaft ist gallig und gierig», sagte Trainer Mersad Selimbegovic vor dem Heimspiel am Samstag (13:00 Uhr/Sky) gegen den schlecht gestarteten Karlsruher SC.

«Das wird aber auf gar keinen Fall ein Selbstläufer.» Gegen den KSC stehen den Oberpfälzern alle Akteure des Kaders zur Verfügung.

Während die Karlsruher zwei Niederlagen hinnehmen mussten, trennten sich die Regensburger 1:1 vom 1. FC Nürnberg und 0:0 von Darmstadt 98. In der Vorsaison jubelten die Regensburger nach einem 2:1 gegen Karlsruhe am 32. Spieltag besonders.

«Nach diesem Spiel haben wir den Klassenerhalt fix gemacht, das war ein super Erlebnis. Wenn wir die Woche nochmal Vollgas geben, dann bin ich zuversichtlich, dass wir das Spiel gewinnen werden und unseren ersten Saisonsieg einfahren», sagte Stürmer Erik Wekesser.

 

Mehr zum KSC

"Willkommen in The Länd": Fachkräfte-Fang im Land

Mit ungewöhnlichen Mitteln will das Land die Neugier auf eine neue Kampagne zur Gewinnung von Fachpersonal wecken. Nicht jeder hat Verständnis für die Geheimniskrämerei rund um die Werbestrategie.

59-Jähriger wird in seiner Wohnung in Karlsruhe überfallen & schwer verletzt

Zwei unbekannte Täter haben einen 59 Jahre alten Mann in seiner Wohnung in Karlsruhe überfallen, beraubt und stundenlang in Todesangst versetzt.

Steigende Corona-Infektionszahlen: Gesundheitsamt überlastet

Die steigende Zahl von Corona-Infektionen bringt das Gesundheitsamt Rastatt bei der Kontaktnachverfolgung in Schwierigkeiten.

Festgefahrene Schiffe im Rhein wieder frei

Die Schifffahrt auf dem Rhein ist an der Landesgrenze zu Baden-Württemberg zum Erliegen gekommen. Unter anderem wegen des niedrigen Wasserstands waren zuvor zwei Schiffe havariert. Die Rheinvertiefung lässt aber weiter auf sich warten.

Für Ungeimpfte ist 250 gefährlich: Warnstufe schon Freitag?

Für Ungeimpfte könnte die Zahl 250 bald eine ganz besondere Rolle spielen. Denn liegen mehr als 250 Corona-Patienten über einen längeren Zeitraum auf den Intensivstationen, müssen sie mit Einschränkungen rechnen. Und die könnten auf Dauer auch teuer werden.

Vor Pokal-Spiel: KSC-Coach nimmt seine Mannschaft vor Kritik in Schutz

Christian Eichner hat seine Mannschaft vor aus seiner Sicht überzogener Kritik nach der 1:3-Niederlage vom Wochenende in Schutz genommen.

Lucha: Wert der Warnstufe wohl schon am Mittwoch erreicht

Angesichts der steigenden Corona-Ansteckungszahlen und der angespannten Lage auf den Intensivstationen geht Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) von schärferen Einschränkungen für Ungeimpfte schon ab kommenden Freitag aus.

Neue Task Force soll Windradbau beschleunigen

Der Bau von Windrädern in Baden-Württemberg ist eingebrochen. Die Genehmigungsverfahren sind lang, der Protest ist laut. Nun nimmt eine Task Force die Gesetze und die Bürokratie unter die Lupe und schaut, wo sich wie und bis wann etwas ändern lässt.

Bayer Leverkusen bangt vor Pokalduell mit dem KSC um Stürmer

Nach drei sieglosen Pflichtspielen in Serie will sich Bayer Leverkusen das dringend benötigte Erfolgserlebnis im DFB-Pokal holen.

Unfall: Lkw-Fahrer übersieht Radfahrerin am Karlsruher Ostring

Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Wolfartsweierer Straße in den Ostring in Karlsruhe wurde am Dienstagmorgen, 26. Oktober 2021, eine Radfahrerin schwer verletzt. Darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung an die Presse.

KSC trifft im Pokal auf Leverkusen: "Haben große Vorfreude!"

In der zweiten Runde des DFB-Pokals trifft der KSC auf den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Die auf Mittwoch, 27. Oktober 2021 (18:30 Uhr), terminierte Partie findet in der BayArena statt. Beim KSC herrscht bereits "große Vorfreude" auf das Spiel.

Karlsruher CDU-Europapolitiker Caspary verteidigt Landeschef Strobl

Der CDU-Europapolitiker Daniel Caspary aus Karlsruhe hat Unions-Landeschef Thomas Strobl gegen parteiinterne Kritik verteidigt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.