Veranstaltungshallen in Karlsruhe
Europahalle Karlsruhe – Besonderes Dach & Brandschutz-Problem

Veranstaltungshallen in Karlsruhe Europahalle Karlsruhe – Besonderes Dach & Brandschutz-Problem

Quelle: Peter Eich

Die Europahalle in Karlsruhe ist seit 1983 eine der größten Anlaufstellen, wenn es um sportliche oder kulturelle Events geht. Doch seit einigen Jahren musste die Besucherkapazität heruntergefahren werden – Brandschutzprobleme machen der Halle zu schaffen.

Die Karlsruher Europahalle

Bereits von weiter Entfernung ist die Europahalle sichtbar: Dafür sorgt die ungewöhnliche Dachkonstruktion. Meterweit ragen zwei Stützen in den Himmel. Dazwischen sind zwei Stahlseile gespannt, die eine wichtige Aufgabe haben: Sie tragen das Dach der Europahalle Karlsruhe. Das sorgt dafür, dass der Innenraum mit vergleichbar wenig Stützen auskommt, die die Sicht der Zuschauer behindern könnten.

 

Neue Tribünen in der Europahalle für die Fans. | Quelle: Tim Carmele

 

Die Haupthalle mit einer Nutzfläche von rund 2.200 Quadratmeter bildet das Herzstück der Europahalle. Der größte Teil der Fläche ist mit einem elastischen Parkettboden ausgelegt. Um die Sportfläche herum befindet sich eine Laufbahn. Ausgelegt ist die Halle eigentlich für bis zu 9.000 Personen. Neben der Haupthalle gibt es direkt angrenzend eine kleinere Aufwärmhalle, sowie verschiedene Nebenräume für Sitzungen, Besprechungen oder kleinere Veranstaltungen.

 

Entstehung der Europahalle Karlsruhe

Die Idee zum Bau einer größeren Veranstaltungshalle geht bereits auf das Jahr 1969 zurück. Sieben Jahre später standen die unterschiedliche Standorte zur Diskussion. Die Nähe zu mehreren Schulen sorgt aber schlussendlich für den Zuschlag für das Gelände nahe der Günther-Klotz-Anlage. Seit 1983 steht die Halle nun dem Schul- und Vereinssport und Veranstaltungen zur Verfügung.

 

Die Karlsruher Europahalle.

Die Karlsruher Europahalle. | Quelle: Thomas Riedel

 

Vor der Eröffnung der Europahalle wurde vor allem die Schwarzwaldhalle für Veranstaltungen genutzt. Diese Halle bildet bis heute, zusammen mit der Stadthalle, dem Konzerthaus, der Gartenhalle und dem Festplatz dazwischen das Kongresszentrum Karlsruhe. Wie auch die Europahalle, werden sämtliche Locations von der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH unter anderem für unterschiedliche Messen in Karlsruhe vermittelt. Die Europahalle als Veranstaltungshalle hat mittlerweile an Bedeutung verloren.

Ein Grund ist die Messe Karlsruhe, die sich vor den Toren der Stadt in Rheinstetten befindet. Seit 2003 finden dort in und bei den vier Hallen Messen, Events, Kongresse und Open-Air-Veranstaltungen statt. Ein weiterer Grund für den Bedeutungsverlust ist ein gravierendes Brandschutzproblem, welches seit 2014 bekannt ist.

 

Blick von der Europahalle | Quelle: Peter Eich

 

Brandschutzproblem – Karlsruher Europahalle

Ein von der Stadt Karlsruhe in Auftrag gegebenes Gutachten brachte im Sommer 2014 ein jähes Ende für die Europahalle als Event-Location. Die Stadt Karlsruhe hatte als Eigentümerin der Halle ein Gutachten in Auftrag gegeben, das den aktuell Sicherheitsstand der Europahalle bewerten sollte. Dieses Gutachten kam zu dem Schluss, dass der Brandschutz sowie die Sicherheits- und Gebäudetechnik nicht den aktuellen Vorschriften entspricht. Das wiederum hatte zur Folge, dass fortan keine Großveranstaltungen mehr in der Europahalle stattfinden dürfen. Es sind nur noch Veranstaltungen mit maximal 200 Besuchern erlaubt – also beispielsweise Schulsport.

Die Sperrung der Europahalle sorgt dafür, dass kurzfristig mehrere Veranstaltungen weichen musste. So wurden unter anderem das Indoor Meeting, eine Hallen-Leichtathletik-Veranstaltung, in die Messe Karlsruhe verlegt. Hierfür wurden extra Elemente wie Laufbahnen oder Tribünen angeschafft, damit die Veranstaltung durchgeführt werden kann.

 

Sanierung der Europahalle Karlsruhe

Lange Zeit wurde darüber diskutiert, wie mit dem Defizit im Bereich Brandschutz und Gebäudetechnik umgegangen werden soll. Im März 2019 entschied der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe sich für eine große Variante einer Sanierung. Für insgesamt 30 Millionen soll die Europahalle Karlsruhe so erneuert werden, dass wieder bis zu 4.800 Zuschauer hinein dürfen. Die Sanierung soll bis Ende 2023 abgeschlossen sein.

Zu den notwendigen Maßnahmen zählen unter anderem die Installation von neuen Flucht- und Rettungswegen. Neue Lüfter sollen dafür sorgen, dass die Halle im Brandfall schnell vom Rauch befreit werden kann. Da die Fenster im Hallendach zum Teil undicht sind, sollen auch diese erneuert werden. Der Boden der Halle weist Schäden auf, nicht nicht mehr zu reparieren sind. Auch dieser soll ausgetauscht werden.

 

Europahalle | Quelle: Thomas Riedel

 

Veranstaltungen in der Europahalle

Bevor das Brandschutz-Problem bei der Europahalle Karlsruhe auftrat, fanden hier regelmäßig größere Veranstaltungen wie Konzerte, Bühnencomedy oder auch Fernsehaufzeichnungen statt. So waren unter anderen Die Toten Hosen, Udo Jürgens, André Rieu oder Sarah Conner häufiger hier zu Gast. Auch das Musikantenstadl oder Aufzeichnungen von Volksmusik-Sendungen fanden hier statt. Weil aktuell nicht mehr als 200 Personen in die Hallen dürfen, wird sie momentan ausschließlich für Schul- und Vereinssport genutzt.

Die einzige Ausnahme bilden hier die PSK-Lions, die in der Europahalle ihre Heimspiele austragen. Möglich ist dies nur aufgrund einer Ausnahmegenehmigung. Doch auch mit dieser Genehmigung dürfen maximal 1.500 Menschen zu den Spielen der Basketballer in die Halle. Die Europahalle Karlsruhe wurde hierfür von der Stadt Karlsruher ertüchtigt. Sollten die Bastketballer in die nächsthöhere Liga aufsteigen, in die 1. Bundesliga, dann können können die entsprechenden Liga-Auflage mit der Europahalle derzeit nicht erfüllt werden.

 

Europahalle | Quelle: Peter Eich

 

Parken und Anfahrt zur Europahalle

Die Europahalle liegt im Karlsruher Stadtteil Südweststadt. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen will, sollte aus Richtung Innenstadt die Linie 1 nach Oberreut nutzen und an der Haltestelle Europahalle aussteigen. Aus Richtung Hauptbahnhof bietet sich die Linie 2 in Richtung Siemensallee an. Ausstieg ist hier an der Welfenstraße. Autofahrer mit dem Ziel Europahalle können auf der A5 die Ausfahrt Karlsruhe-Mitte nehmen und in Richtung Landau fahren. Auf der Südtangente dann die Ausfahrt Europahalle nehmen. Direkt vor der Halle befinden sich 2.200 Parkplätze, teilweise sogar kostenfrei!

 

Standort – Europahalle Karlsruhe

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

97%
3%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.