Wetteraussichten
Extreme Trockenheit: Hitze in Baden-Württemberg erwartet

Wetteraussichten Extreme Trockenheit: Hitze in Baden-Württemberg erwartet

Quelle: Martin Gerten
dpa

Die Menschen in Baden-Württemberg können in den kommenden Tagen Badehosen und Bikinis griffbereit halten, denn es wird sonnig und heiß.

Einen ersten Temperaturhöhepunkt erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mit mehr als 30 Grad. Mit Niederschlägen sei nicht zu rechnen, allerhöchstens mit Schauern im Norden Baden-Württembergs oder Richtung Alpen, sagte ein Sprecher am Dienstag.

Am Wochenende soll es mit Werten um 26 Grad etwas abkühlen. In der kommenden Woche können die Temperaturen dann bis zur Wochenmitte erneut auf zwischen 30 und 35 Grad ansteigen. Laut DWD nicht außergewöhnlich für diese Zeit: «Das ist Hochsommerwetter – und wir haben Hochsommer», so der Sprecher.

Doch während sich die einen mit Freibadbesuchen und Eisbechern abkühlen können, ist die Hitze für andere prekärer. Die Pegel an den Gewässern im Land erreichen wegen der Trockenheit teils schon kritische Niedrigstände. Fische und Kleinlebewesen leiden, weil die Wassertemperaturen steigen. Der Kreis Ravensburg und der Bodenseekreis etwa haben bereits die Wasserentnahme aus Flüssen und Seen verboten – auch Äcker und Felder dürfen damit nicht mehr bewässert werden, sonst drohen Bußgelder von bis zu 10.000 Euro.

Rindern, Schafen und Pferden macht das Hochsommerwetter ebenso zu schaffen. Stefan Hitzler, Landesverbandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbundes, appellierte an Weidetierhalter, stets für schattige Plätze auf den Weiden und volle Trinkbottiche zu sorgen. Weil wegen der anhaltenden Hitze kaum Grünes nachwachse und Weiden schnell vertrockneten, müssten Landwirte notfalls zufüttern.

Auch für die Wälder wird es bedrohlich. Der Waldbrandgefahrenindex des DWD weist für Donnerstag für den Raum Karlsruhe, den Südschwarzwald und Regionen zwischen Stuttgart und Bodensee die höchste Gefahrenstufe aus.

 

Weitere Nachrichten

Justizvollzugsbeamte sind immer wieder Opfer von Übergriffen

Gewalt in Gefängnissen gehört schon fast zum Alltag: Unter den Gefangenen, aber oft genug werden auch Vollzugsbeamte zu Opfern.

Kliniken in Baden-Württemberg fordern Soforthilfe vom Bund

Die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft (BWKG) warnt vor einer größeren finanziellen Schieflage der Kliniken.

Vermutlich Schwerverletzter verschwindet in Karlsruhe von Unfallstelle

Nach einem Zusammenstoß mit einem Motorrad ist ein mutmaßlich schwer verletzter Radfahrer in Karlsruhe von der Unfallstelle geflüchtet und verschwunden.

Wohnwagen-Gespanne kollidieren auf der A8 bei Pforzheim

Bei einem Zusammenstoß zweier Wohnwagen-Gespanne ist am Samstag eine Frau auf der Autobahn 8 bei Pforzheim leicht verletzt worden.

Höhepunkt im September: Hitze wird Wespenzahl steigen lassen

Das Wetter spielt den Wespen in diesem Jahr besonders in die Karten. Sie sitzen bereits in Massen beim Bäcker in der Theke, sie schwirren ums Essen auf dem Balkon. Und das dürfte wohl auch noch ein bisschen andauern. Dabei sind sie deutlich mehr als schwirrende Plagegeister.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.