Bauarbeiten im Landkreis Karlsruhe
Fahrbahndeckenerneuerung in Stutensee-Blankenloch: Beginn des letzten Bauabschnitts

Bauarbeiten im Landkreis Karlsruhe Fahrbahndeckenerneuerung in Stutensee-Blankenloch: Beginn des letzten Bauabschnitts

Quelle: Pixabay

Die aktuelle Fahrbahndeckensanierung der L 559 zwischen Stutensee und Eggenstein- Leopoldshafen erreicht am 02. November 2022, die dritte und letzte Bauphase. Nach aktueller Planung können die Arbeiten bis Anfang Dezember 2022 abgeschlossen werden.

Fahrbahndeckensanierung der L 559

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird die bereits in 2020 begonnene Fahrbahndeckensanierung der L 559 zwischen Stutensee und Eggenstein- Leopoldshafen derzeit fortgesetzt und der parallel zur Fahrbahn verlaufende Radweg verbreitert.

Die Arbeiten sind in drei Bauabschnitte aufgeteilt und haben am 05. September 2022 begonnen. Nach aktueller Planung können die Arbeiten voraussichtlich bis Anfang Dezember 2022 abgeschlossen werden, heißt es in einer Pressemeldung.

Bauphase zwei endet – und dritte beginnt

Der aktuelle Bauabschnitt der L 559, die Sanierung der westlichen Seite des Kreisverkehrs „Am Hasenbiel“, wird voraussichtlich am Freitag, 28. Oktober 2022, abgeschlossen werden. Damit wird auch der parallel zur Straße verlaufende Fuß- und Radweg zwischen dem Kreisverkehr und der Lorenzstraße wieder freigegeben.

Ab Mittwoch, 02. November 2022, wird die L 559 zwischen der östlichen Zufahrt zur L 560 und der Linkenheimer Straße unter Vollsperrung saniert. Im Zuge dieses letzten Abschnitts werden auch kleinere Sanierungen am Bauwerk sowie den vorhandenen Bordsteinen vorgenommen.

 

Verkehrsführung während der Bauzeit geändert

Während dieser Bauphase sind die Gewerbegebiete von der L 560 aus beiden Richtungen und die L 560 in beide Fahrtrichtungen erreichbar – der Verkehr aus Blankenloch muss umgeleitet werden.

Die Umleitung aus Blankenloch in Richtung Eggenstein-Leopoldshafen und Gewerbegebiet Blankenloch Nord erfolgt über die L 559 nach Weingarten, von dort auf die K 3539 bis Staffort und von dort auf die K 3579 über Friedrichstal zum „Halsabschneidereck“, L 559.

 

Weitere Nachrichten

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.

Fuß- und Radverkehr in Karlsruhe: Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte

Zwischen den Initiatoren des Fuß- und Radentscheids und der Stadt Karlsruhe wurden durch Verhandlungen verbindliche Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte zum Fuß- und Radverkehr abgesteckt. Diese sollen nun dem Gemeinderat vorgelegt werden.

Verlängerung: Gewerkschaft ver.di bestreikt die Verkehrsbetriebe Karlsruhe auch am Samstag

Die Gewerkschaft ver.di verlängert ihren Arbeitskampf im kommunalen Nahverkehr in Karlsruhe um einen weiteren Tag und wird auch am Samstag, 20. April 2024, die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bestreiken. Darüber wird in einer Pressemeldung informiert.

City-Transformation: Liegestühle & Klaviere für die Karlsruher Innenstadt-West

Das Projekt "City-Transformation" soll die Karlsruher Innenstadt-Entwicklung voranbringen. Nun wurden vom Entscheidungsgremium des Quartiersbudgets weitere Projekte zur Förderung freigegeben. Öffentliche Klaviere und Liegestühle spielen dabei eine Rolle.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.