News aus Baden-Württemberg
Feuerwehr in Brühl befreit eingeklemmten Igel mit Schlagbohrhammer

News aus Baden-Württemberg Feuerwehr in Brühl befreit eingeklemmten Igel mit Schlagbohrhammer

Quelle: Armin Weigel
dpa

Die Feuerwehr hat am Freitagabend in Brühl (Rhein-Neckar-Kreis) einen Igel mit einem Schlagbohrhammer aus einer wirklich misslichen Lage befreit.

Das Tier steckte in einem schmalen Spalt zwischen zwei Mauern fest. Nach Auskunft der Feuerwehr vom Samstag hatte der Igel versucht, durch den Mauerspalt zu gelangen, blieb aber komplett stecken.

Ohne Hilfsmittel konnte man das Tier nicht unverletzt befreien. Vorsichtig wurde zuerst mit Hammer und Meißel versucht, die Öffnung zu vergrößern. «Da die Mauer sich aber als sehr wehrhaft erwies, musste mit größerem Gerät gearbeitet werden», schrieb ein Polizeisprecher in seinen Bericht.

Mit einem Schlagbohrhammer gelang es schließlich, den Igel zu befreien. Nach einer gründlichen Untersuchung wurde der Igel unverletzt in die Freiheit entlassen.

 

Weitere Nachrichten

Katrin Lang aus Baden ist neue Weinkönigin: "Ich hätte es jeder gegönnt"

Die neue Deutsche Weinkönigin heißt Katrin Lang und kommt aus dem Weinanbaugebiet Baden in Baden-Württemberg.

Karlsruher Hänsel+Gretel-Stiftung verleiht Deutschen Kinderschutzpreis an Krisenchat

Das Beratungsangebot Krisenchat.de für junge Menschen in Not ist mit dem ersten Deutschen Kinderschutzpreis ausgezeichnet worden.

Rastatt: Besatzung von Yacht vermutlich durch Kohlenmonoxid vergiftet

Die Besatzung einer Motoryacht hat sich am Freitag wohl eine Vergiftung mit Kohlenstoffmonoxid zugezogen.

EU finanziert Umweltprojekte mit über 10 Millionen Euro

Für den grenzüberschreitenden Umweltschutz in der Oberrheinregion können aus EU-Mitteln nun 10,8 Millionen Euro fließen.

Miniatur Bullterrier wird zum Retter: Hund "Rudi" findet bewusstlosen Handwerker

Ein Hund hat in Vogtsburg im Kaiserstuhl einen bewusstlosen Handwerker entdeckt und so womöglich Schlimmeres verhindert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.