News aus Baden-Württemberg
Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe bringen Hilfsgüter für die Ukraine

News aus Baden-Württemberg Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe bringen Hilfsgüter für die Ukraine

Quelle: A. Oheim/K. Schneider - Freiwillige Feuerwehr Weingarten

Am Freitag, 18. März, startete ein Konvoi aus sieben Feuerwehr-Fahrzeugen, beladen mit Hilfsgütern, seine Reise. Das Ziel: die ukrainische Grenze. Damit unterstützen der Landkreis und seine Feuerwehren eine Aktion des Landkreises Freudenstadt.

Feuerwehren aus Karlsruhe mit Hilfskonvoi

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer sowie Mitarbeiter des Landratsamtes Karlsruhe und der Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe sind im Einsatz für eine Spendenaktion. Bereits am Freitag, 18. März, startete ein Konvoi aus sieben Feuerwehr-Fahrzeugen in Bruchsal seine Reise. Das Ziel: die ukrainische Grenze.

Damit unterstützen der Landkreis und seine Feuerwehren eine Aktion des Landkreises Freudenstadt. Dieser hilft seinem polnischen Partnerlandkreis Tomaszowski, der täglich eine große Anzahl an geflüchteten Menschen aus der Ukraine aufnimmt und versorgt.

 

| Quelle: A. Oheim/K. Schneider – Freiwillige Feuerwehr Weingarten

 

Spenden: Kapazitäten für rund 80 Europaletten

Insgesamt sieben Fahrzeuge der Feuerwehren Bruchsal, Eggenstein-Leopoldshafen, Ettlingen, Kronau und Weingarten, rund 25 ehrenamtliche Einsatzkräfte von den genannten Feuerwehren sowie zwei Einsatzkräfte von der Feuerwehr Walzbachtal als Unterstützung der Fahrer haben sich am Freitagabend auf den Weg Richtung Polen gemacht.

Auf der Strecke kamen weitere Fahrzeuge von Feuerwehren aus dem Landkreis Freudenstadt hinzu. Allein die Fahrzeuge der Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe haben Kapazitäten für rund 80 Europaletten. Die verladenen Spenden wurden zuvor über Aufrufe der Feuerwehren und Kommunen in der Bevölkerung gesammelt.

 

| Quelle: A. Oheim/K. Schneider – Freiwillige Feuerwehr Weingarten

 

Die Feuerwehren sind sicher angekommen

Am Samstag, 19. März 2022, ist der Hilfskonvoi in der Gemeinde  Bełżec (Polen), nach einer rund 24-Stunden-Fahrt, angekommen.

Nach einer Übernachtung in der dortigen Sporthalle, erfolgte am Sonntag, 20. März 2022, die Verteilung der mitgebrachten Hilfsgüter begonnen. Danach machte sich der Konvoi wieder auf die Rückreise nach Karlsruhe.

 

| Quelle: A. Oheim/K. Schneider – Freiwillige Feuerwehr Weingarten

 

Weitere Nachrichten

Mann zieht Messer in Karlsruher Straßenbahn und bedroht eine Frau

Am Freitag, 23. Februar 2024, kam es gegen 17:50 Uhr an der Haltestelle Europaplatz in Karlsruhe in einer Straßenbahn der Linie S1 zu einem Streit zwischen einem 27-jähren Mann und einer bislang unbekannten Frau, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Vorbereitung zur großen Baumaßnahme: In Daxlanden werden Bäume gefällt

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe führen am 27. Februar und 28. Februar 2024, im Karlsruher Stadtteil Daxlanden Baumfällarbeiten an den Haltestellen "Stadtwerke" und "Mauerweg" durch. Hierbei handelt es sich um Vorbereitungen für eine Baumaßnahme.

Laut Machbarkeitsstudie: "Micro-Hubs" optimieren die Karlsruher Citylogistik

Mehr Online-Bestellungen führen zu mehr Logistikverkehr in der Innenstadt: Micro-Hubs im City-Quartier Östliche Kaiserstraße sollen, im Rahmen des Projekts „Citylogistik ÖKa", Abhilfe schaffen. Eine Machbarkeitsstudie hat sich mit dem Thema beschäftigt.

Für mehr Komfort beim Warten: Zusätzliche Sitzbänke an Karlsruher Tunnelhaltestellen

Wer an den Haltestellen des Karlsruher Stadtbahntunnels auf eine Tram der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) oder eine Stadtbahn der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) wartet, kann ab sofort auf zahlreichen zusätzlichen Bänken sitzen, teilen die VBK mit.

Es waren noch nie so viele: Immer mehr Solaranlagen in Karlsruhe

Das Jahr 2023 war das Jahr mit dem stärksten Zubau an Solaranlagen in Karlsruhe seit dem Beginn der Energiewende, das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. Sowohl auf privaten als auch auf den städtischen Dächern wurden vermehrt Solaranlagen verbaut.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.