Polizei Karlsruhe
Frau stirbt nach Sturz von Balkon in Karlsruhe: Partner unter Tatverdacht

Polizei Karlsruhe Frau stirbt nach Sturz von Balkon in Karlsruhe: Partner unter Tatverdacht

Quelle: Lino Mirgeler

Eine 42-Jährige ist am Samstag, 27. Februar 2021, über die Balkonbrüstung einer im vierten Obergeschoss gelegenen Wohnung in Beiertheim gestürzt und gestorben. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei hervor.

Frau aus vierten Obergeschoss gestürzt & verstorben

Wie aus einer gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe hervorgeht, ist eine 42 Jahre alte Frau ist am Samstag, 27. Februar 2021, gegen 22:00 Uhr in der Karlsruher Ebertstraße im Stadtteil Beiertheim, über die Balkonbrüstung einer im vierten Obergeschoss gelegenen Wohnung gestürzt.

Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen ist die Frau verstorben. Polizei und Rettungskräfte waren mit einem größeren Aufgebot vor Ort.

 

Zeugen: lautstarker Streit – Mann wurde festgenommen

Zeugenaussagen zufolge soll es davor zu einem lautstarken Streit zwischen der Frau und dem 40-jährigen Wohnungsinhaber kroatischer Staatsangehörigkeit gekommen sein, geht aus der Meldung hervor.

Der Mann, mit dem die Frau ersten Erkenntnissen zufolge in einer öfter wechselnden Beziehung stand, wurde unter dem Tatverdacht eines Tötungsdelikts vorläufig festgenommen und wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Sonntag, 28. Februar 2021, dem Haftrichter vorgeführt.

 

Weitere Ermittlungen – Obduktion wurde veranlasst

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das für Kapitaldelikte zuständige Dezernat der Kriminalpolizei führen die weiteren Ermittlungen. Beamte der Kriminaltechnik sind zur Spurensicherung und -auswertung eingebunden.

Eine Obduktion der Verstorbenen wurde seitens der Staatsanwaltschaft Karlsruhe veranlasst.

Nachtaag: Der festgenommene 40-Jährige kam nach der Vorführung beim Haftrichter mangels
dringenden Tatverdachts wieder auf freien Fuß informiert mit Polizei Karlsruhe.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher Gebäudeeigentümer für "Sanierungsschaufenster" gesucht

Für das "Sanierungsschaufenster" sucht die KEK-Karlsruher Energie und Klimaschutzagentur Eigentümerinnen und Eigentümer, die in einem der "Karlsruher EnergieQuartiere" wohnen und ihr Gebäude innerhalb der letzten fünf Jahre energetisch saniert haben.

Zahlreiche Verstöße bei Demo & Kontrolle der Günther-Klotz-Anlage

Bei einer Versammlung am Freitag, 16. April 2021, auf dem Marktplatz musste die Polizei oft zur Einhaltung der Auflagen auffordern und ahndete viele Verstöße. Zudem überwachte die Polizei die Günther-Klotz-Anlage, wegen einer angekündigten Techno-Party.

Neustart der Galopprennbahn in Iffezheim: Sanierte Trainingsbahn eingeweiht

Nachdem die Gemeinde Iffezheim mit dem neuen Betreiber "Baden Galopp" der bekannten Galopprennbahn Baden-Baden / Iffezheim, eine Vereinbarung über zehn Jahre abschloss, wurde nun eine sanierte Trainingsbahn eingeweiht und Renntermine bekannt gegeben.

Unbekannte überfallen 89-Jährige in ihrer Wohnung in Knielingen

Zwei bislang Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen, 15. April 2021, eine 89-jährige Frau in ihrer Wohnung in der Struvestraße im Karlsruher Stadtteil Knielingen überfallen und Bargeld gestohlen. Die Polizei Karlsruhe sucht nun nach Zeugen.

Neues von der Kombilösung: Die Betonbauer sind am Werk

Von Osten und von Westen sind die Betonbauer in den vergangenen Wochen dem Karlstor immer nähergekommen. Ein Update zu diesen und weiteren aktuellen Arbeiten der Kombilösung Karlsruhe gibt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (KASIG).




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.