Corona in der Fächerstadt
Freizeitsport ab Dienstag wieder möglich – aber Aufruf zu Rücksicht

Corona in der Fächerstadt Freizeitsport ab Dienstag wieder möglich – aber Aufruf zu Rücksicht

Quelle: dpa/Sebastian Gollnow

Von Dienstag an darf im Südwesten erstmals seit Beginn der Corona-Maßnahmen wieder getanzt, gekämpft und trainiert werden.

„Die weiteren Lockerungen im Sport zum 2. Juni sind ein wichtiger Schritt für Sportvereine, Fitnessstudios, Tanzschulen und viele andere Menschen, die den Sport lieben und leben“, sagte Sportministerin Susanne Eisenmann (CDU).

Doch sie ruft auch zu Rücksicht und Vorsicht auf: „Es kommt jetzt darauf an, dass wir alle aufeinander achten und die Regeln auch beim Sport einhalten, um den Virus weiter einzudämmen.“

Hielten sich die Menschen an die Vorgaben, seien auch weitere Lockerungen denkbar, sagte Eisenmann der Deutschen Presse-Agentur am Wochenende. „Allerdings wird es – solange die Abstandsregelungen bestehen – auch beim Sport keine Rückkehr zur vollständigen Normalität geben.“

Neben Indoor-Sport, der von Dienstag, den 02. Juni 2020, an unter Auflagen wieder möglich sein wird, soll auch der Betrieb von Schwimmbädern für Schwimmkurse und für Schwimmunterricht sowie für das Training im Vereinssport erlaubt sein.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.