News aus Baden-Württemberg
Frösche, Kröten und Co. beginnen Wanderung: Appell an Autofahrer!

News aus Baden-Württemberg Frösche, Kröten und Co. beginnen Wanderung: Appell an Autofahrer!

Quelle: Pixabay

Mit langsam steigenden Temperaturen verlassen Frösche, Kröten und Molche ihre Winterquartiere, um in ihre oft kilometerweit entfernten Laichgebiete zu wandern.

Naturschützer des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bitten Autofahrer um Vorsicht. «Informieren Sie sich und fahren Sie in Amphibien-Wandergebieten langsam», teilte BUND-Landesgeschäftsführerin Sylvia Pilarsky-Grosch am Freitag, 05. Februar 2021, mit.

Die Amphibien seien außerdem auf den Schutz vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer angewiesen, «denn Baden-Württemberg ist das Land der vielen Straßen».

Der Mitteilung zufolge machen sich etwa Spring- und Grasfrösche in der Rheinebene teilweise bereits im Januar auf ihren Weg. «Von Anfang Februar an sind Erdkröten und Molche unterwegs», heißt es.

Meist suchen die Kriechtiere den Teich, Tümpel oder Wassergraben auf, in dem sie selbst auf die Welt gekommen sind. Die Wanderung könne sich noch über mehrere Wochen ziehen.

In Baden-Württemberg sind den Angaben zufolge insgesamt 18 Amphibienarten heimisch. Aufgrund des Klimawandels ist damit zu rechnen, dass die Tiere immer früher im Jahr aus ihrer Winterstarre erwachen.

 

Weitere Nachrichten

Meldestelle im Kampf gegen Asiatische Hornisse eingerichtet

Die Asiatische Hornisse breitet sich im Südwesten rasant aus. Im Kampf gegen den Zuzügler, der auch Bienenvölkern schaden kann, soll nun eine neue zentrale Stelle übernehmen.

Russland Abnehmer Nummer eins für Bier aus Baden-Württemberg

Brauereien aus Baden-Württemberg haben im vergangenen Jahr fleißig Bier exportiert. Italien ist nicht mehr Abnehmer Nummer eins, wie eine Statistik zeigt. Neuer Spitzenreiter: Russland.

Lkw-Fahrer fährt in Bruchsal mit knapp drei Promille gegen Leitplanken

Mit fast drei Promille Alkohol ist ein Lastwagenfahrer laut der Polizei unter anderem auf der Autobahn 5 und der Bundesstraße 35 unterwegs gewesen und dabei mehrfach mit seinem Fahrzeug gegen die Leitplanken gefahren.

Frau soll unter falschem Namen kranke Welpen in Karlsruhe verkauft haben

Mit verwurmten und kranken Welpen soll eine Frau in Karlsruhe und im hessischen Wetter (Kreis Marburg-Biedenkopf) gehandelt und so mehrere Menschen betrogen haben.

Elektrifizierung von Bahnstrecken: Baden-Württemberg will mehr Tempo

Mehrere Projekte für neue Oberleitungen von Bahnstrecken sind im Südwesten geplant. Die Umsetzung wird aber Jahre dauern, weil die Finanzierung der Knackpunkt ist.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.