Stadt fördert Vielfalt in Vorgärten
Gegen Schottergärten in Karlsruhe: Fördermittel bis Jahresende beantragen

Stadt fördert Vielfalt in Vorgärten Gegen Schottergärten in Karlsruhe: Fördermittel bis Jahresende beantragen

Quelle: Stadt Karlsruhe

Wer sich noch dieses Jahr von seinem Schottergarten trennen möchte und diesen stattdessen in eine blühende Grünfläche umwandeln will, der kann für dieses Projekt noch bis zum Jahresende einen städtischen Zuschuss beim Gartenbauamt Karlsruhe beantragen.

Fördermittel noch bis zum Jahresende beantragen

Wie die Stadt Karlsruhe informiert, können Karlsruher, die ihren Schottergarten in eine „blühende Grünfläche“ umgestalten möchten,  ab sofort einen städtischen Zuschuss beim Gartenbauamt beantragen.

Werden die bisher mit Schotter und gegebenenfalls mit Folie oder Vlies abgedeckten Flächen bis Ende des Jahres abgeräumt, der anstehende Boden gelockert, bei Bedarf verbessert und anschließend vollflächig mit dauerhaften, insektenfreundlichen Stauden und Sträuchern bepflanzt, dann unterstützt die Stadt diese Maßnahme mit 40 Euro je Quadratmeter bis zu einer Maximalsumme von 5.000 Euro pro Liegenschaft.

Ökologischen Wert des eigenen Vorgartens erhöhen

Damit möchte Karlsruhe seine Bürgerinnen und Bürger dazu motivieren, die insektenfeindlichen „Schottergärten“ rückzubauen. Die vermeintlich pflegeleichten Schotterflächen haben bekanntlich viele Nachteile. Zum einen kann der Regen im Erdreich nicht versickern, wenn entsprechende Folien oder Vliese unter dem Schotter eingebaut sind, wodurch das oftmals so dringlich benötigte Wasser in der Kanalisation verschwindet.

Zum anderen bieten diese Flächen weder Nahrung noch Lebensraum für die zunehmend bedrohte Insektenwelt wie auch für Kleinlebewesen und andere bekannte tierische Gartenbewohner, heißt es in der Pressemeldung.

Information: Neues Faltblatt gibt Rat und leitet an

Anregungen und Tipps für die Umgestaltung des eigenen Vorgartens gibt ein neues Faltblatt des Gartenbauamtes. Darin wird erklärt, wie ein Beet angelegt und gepflegt werden kann.

Pflanzlisten mit Vorschlägen für verschieden sonnige Standorte helfen bei der richtigen Pflanzenauswahl, sodass dauerhafte und insektenfreundliche Pflanzungen gelingen, die auch später für Jeden pflegbar bleiben.

Die genauen Förderbedingungen und ein Formular zur Beantragung des städtischen Zuschusses sowie das Faltblatt mit Anregungen für die Bepflanzung finden Interessierte auf der städtischen Internetseite unter karlsruhe.de/bunter-vorgarten.

 

Weitere Nachrichten

Einsturzgefahr, Schwammbefall & mehr: So laufen die Arbeiten bei der Kapelle am Bergfriedhof

Die historische Kapelle auf dem Bergfriedhof im Karlsruher Stadtteil Durlach wurde im Jahr 1902 geweiht. Aktuell wird das Denkmal aufwendig erneuert, da große Mängel festgestellt wurden. meinKA durfte sich auf der Baustelle umsehen und informieren.

47.000 Gäste: Neues Konzept der 21. art KARLSRUHE überzeugt

Rund 47.000 Besucherinnen und Besucher kamen zur art KARLSRUHE 2024. Die 21. Ausgabe der großen Kunstmesse, welche vom 22. Februar bis 25. Februar 2024, in den Messehallen in Rheinstetten stattfand, überzeugte unter anderem mit einem neuen Konzept.

Zu Besuch auf der Turmberg-Baustelle: Aussicht, Liebesschlösser & Sanierungsende

Seit Sommer 2022 ist die knapp 30 Meter hohe Turmberg-Ruine auf Durlachs Hausberg in ein Gerüst gehüllt. Am Karlsruher Baudenkmal sind aufwendige Sanierungsarbeiten im Gange. Doch schon bald soll die Aussichtsplattform des Turms wieder nutzbar sein.

Denkmal, Restaurierung & Wassertretbecken: Einblick in das historische Durlacher Brunnenhaus

Das Durlacher Brunnenhaus befindet sich an der Ecke Badener Straße/Marstallstraße und wurde in den Jahren von 1821 bis 1824 erbaut. Nachdem Dach und Fassade in den letzten Jahren bereits erneuert wurden, soll nun auch der Innenraum restauriert werden.

Mann zieht Messer in Karlsruher Straßenbahn und bedroht eine Frau

Am Freitag, 23. Februar 2024, kam es gegen 17:50 Uhr an der Haltestelle Europaplatz in Karlsruhe in einer Straßenbahn der Linie S1 zu einem Streit zwischen einem 27-jähren Mann und einer bislang unbekannten Frau, teilt die Polizei Karlsruhe mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.