Stadt fördert Vielfalt in Vorgärten
Gegen Schottergärten in Karlsruhe: Fördermittel bis Jahresende beantragen

Stadt fördert Vielfalt in Vorgärten Gegen Schottergärten in Karlsruhe: Fördermittel bis Jahresende beantragen

Quelle: Stadt Karlsruhe

Wer sich noch dieses Jahr von seinem Schottergarten trennen möchte und diesen stattdessen in eine blühende Grünfläche umwandeln will, der kann für dieses Projekt noch bis zum Jahresende einen städtischen Zuschuss beim Gartenbauamt Karlsruhe beantragen.

Fördermittel noch bis zum Jahresende beantragen

Wie die Stadt Karlsruhe informiert, können Karlsruher, die ihren Schottergarten in eine „blühende Grünfläche“ umgestalten möchten,  ab sofort einen städtischen Zuschuss beim Gartenbauamt beantragen.

Werden die bisher mit Schotter und gegebenenfalls mit Folie oder Vlies abgedeckten Flächen bis Ende des Jahres abgeräumt, der anstehende Boden gelockert, bei Bedarf verbessert und anschließend vollflächig mit dauerhaften, insektenfreundlichen Stauden und Sträuchern bepflanzt, dann unterstützt die Stadt diese Maßnahme mit 40 Euro je Quadratmeter bis zu einer Maximalsumme von 5.000 Euro pro Liegenschaft.

Ökologischen Wert des eigenen Vorgartens erhöhen

Damit möchte Karlsruhe seine Bürgerinnen und Bürger dazu motivieren, die insektenfeindlichen „Schottergärten“ rückzubauen. Die vermeintlich pflegeleichten Schotterflächen haben bekanntlich viele Nachteile. Zum einen kann der Regen im Erdreich nicht versickern, wenn entsprechende Folien oder Vliese unter dem Schotter eingebaut sind, wodurch das oftmals so dringlich benötigte Wasser in der Kanalisation verschwindet.

Zum anderen bieten diese Flächen weder Nahrung noch Lebensraum für die zunehmend bedrohte Insektenwelt wie auch für Kleinlebewesen und andere bekannte tierische Gartenbewohner, heißt es in der Pressemeldung.

Information: Neues Faltblatt gibt Rat und leitet an

Anregungen und Tipps für die Umgestaltung des eigenen Vorgartens gibt ein neues Faltblatt des Gartenbauamtes. Darin wird erklärt, wie ein Beet angelegt und gepflegt werden kann.

Pflanzlisten mit Vorschlägen für verschieden sonnige Standorte helfen bei der richtigen Pflanzenauswahl, sodass dauerhafte und insektenfreundliche Pflanzungen gelingen, die auch später für Jeden pflegbar bleiben.

Die genauen Förderbedingungen und ein Formular zur Beantragung des städtischen Zuschusses sowie das Faltblatt mit Anregungen für die Bepflanzung finden Interessierte auf der städtischen Internetseite unter karlsruhe.de/bunter-vorgarten.

 

Weitere Nachrichten

Projekt "RegioKArgoTramTrain" in Karlsruhe erhält rund 3,9 Millionen Euro

Mit der Übergabe eines Förderschecks gab Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Patrick Rapp am Donnerstag, 08. Dezember 2022, den Startschuss für das Leuchtturmprojekt "Nachhaltige Logistik- und Personenmobilität mittels KArgoTramTrains (RegioKArgoTramTrain)".

Neue ZKM-Ausstellung über den Karlsruher "Star-Architekt" Ole Scheeren

Das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe zeigt ab dem 10. Dezember 2022, die große Ausstellung "ole scheeren : spaces of life" über den international erfolgreichen Architekten Ole Scheeren, welcher im Jahr 1971 in Karlsruhe geboren wurde.

"Digitale Behörde": Heilbronn und Karlsruhe erproben gemeinsame Lösungen

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, arbeiten die Städte Karlsruhe und Heilbronn, auf dem Weg zu einer digitalen Behörde, künftig zusammen. Hierbei sollen verschiedenen innovative digitale Lösungen für den kommunalen Einsatz erprobt werden.

Karlsruher Kinderpass & Karlsruher Pass: Sozialregion weitet sich aus

Zum 01. Januar 2023 treten Hambrücken, Linkenheim-Hochstetten und die Verbandsgemeinde Hagenbach der Sozialregion Karlsruhe bei. Das bedeutet, dass sie den Karlsruher Kinderpass, den Karlsruher Pass oder beides einführen, heißt es in einer Pressemeldung.

Weihnachtsaktion: 1.200 Christstollen für den Karlsruher Kinderschutzfonds

Eine besondere Weihnachtsaktion haben sich die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel und die Bäckerei Nussbaumer überlegt: 1.200 Christstollen sollen an Unternehmen verkauft werden. Gleichzeitig werden zehn Euro pro verkauften Stollen gespendet.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.