Profi-Basketball in Karlsruhe
LIONS mit kleiner Negativserie vor dem Spiel beim Spitzenreiter

Profi-Basketball in Karlsruhe LIONS mit kleiner Negativserie vor dem Spiel beim Spitzenreiter

Quelle: Aljoscha Laschgari

Am ersten November-Wochenende erwartete die PS Karlsruhe LIONS ein Doppelspieltag. Leider verloren die Karlsruher Basketballer sowohl in Nürnberg als auch Zuhause gegen Paderborn. Am nächsten Wochenende empfängt dann der Spitzenreiter die LIONS in Jena.

LIONS verlieren auch gegen Paderborn

Nach der knappen 83:89-Niederlage am Freitag, 05. November 2021, bei den Nürnberg Falcons BC wollten es die PS Karlsruhe LIONS am Sonntag, 07. November vor heimischem Publikum besser machen und den Doppelspieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA mit einem Punktgewinn beenden.

Daraus wurde nichts – im Gegenteil: Das Löwenrudel ließ über weite Strecken der Partie gegen die Uni Baskets Paderborn jegliche Ordnung vermissen und verlor völlig verdient mit 57:88.

 

| Quelle: Aljoscha Laschgari

 

Verdiente Heim-Niederlage der LIONS

Beim Spiel zwischen den LIONS und Paderborn stand es nach drei Minuten stand noch 7:5, jedoch waren die Treffer des Löwenrudels alle Resultate aus Freiwürfen. Die Führung hielt folglich auch nicht lange. Das Spiel wurde nun zerfahrener auf beiden Seiten, wenngleich die Uni Baskets wenigstens einige ihrer Spielzüge erfolgreich abschlossen. Bei den LIONS war keine klare Linie mehr erkennbar und so ließ die Mannschaft einen Zehn-Punkte-Run der Gäste zu. So stand es zu Beginn des folgenden Abschnitts 12:20.

Es folgten für Karlsruhe einige der bittersten Basketball-Minuten der letzten Jahre. Die Uni Baskets hatten leichtes Spiel mit einem Heimteam, das völlig von der Rolle war, und bauten ihren Vorsprung weiter aus. Nach fast zehn Minuten ohne Treffer aus dem Spiel heraus brach Leo Behrend den Bann mit einem Dreier. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste ihren Run auf 22:2 Punkte geschraubt und sich komfortabel abgesetzt.

 

| Quelle: Aljoscha Laschgari

 

Mit einem Spielstand von 24:44 ging es in die Kabinen. Zu Beginn von Hälfte zwei deutete wenig auf eine grundlegende Verbesserung im Karlsruher Spiel hin, wenngleich das Team nicht mehr ganz so verunsichert wirkte wie noch gegen Ende des ersten Durchgangs. Am Gesamtbild änderte sich indes nichts. Zur Mitte des Spielabschnitts lag Paderborn 25 Punkte in Front und Scepanovic versuchte es nochmals mit einer Auszeit. Aber auch die half nicht, dem gerade laufenden 16:1-Run der Uni Baskets etwas entgegenzusetzen.

Zur letzten Pause stand es schließlich 38:73 und die Begegnung war klar entschieden. Die LIONS leisteten nun nochmals Gegenwehr und gaben sich nicht völlig auf. Doch die drei vorhergehenden Viertel gehörten leider zum schlechtesten, was man in Karlsruhe seit langer Zeit gesehen hat. Die Niederlage war – auch in dieser Höhe – nur die logische Konsequenz.

 

| Quelle: Aljoscha Laschgari

 

Medipolis SC Jena empfängt die LIONS

Am effektivsten auf Karlsruher Seite war noch Tom Alte, der immerhin 13 Punkte erzielte. Ferdinand Zylka (11) und Stanley Whittaker (10) scorten ebenfalls zweistellig. Die LIONS blicken nun bereits auf eine kleine Negativserie von drei Niederlagen, was die kommende Aufgabe nicht gerade einfacher macht.

Denn am nächsten Wochenende geht es für das Löwenrudel im Rahmen des zehnten Spieltags nach Thüringen. Am 13. November wartet dort der Medipolis SC Jena, der Liga-Spitzenreiter, der bisher erst eine Saisonniederlage verzeichnen musste.

 

Fotogalerie | LIONS Karlsruhe gegen Uni Baskets Paderborn

Weitere Nachrichten

Steigende Corona-Zahlen im Landkreis Karlsruhe: Einschränkungen können folgen

Eine Booster-Impfung mildert nicht nur den Verlauf einer Infektion, sondern verringert auch erheblich die Gefahr, sich anzustecken. Darauf weist das Gesundheitsamt Karlsruhe erneut in Anbetracht der steigenden Fallzahlen im Landkreis Karlsruhe hin.

19-Jähriger bei Arbeitsunfall in Büchenau tödlich verletzt

Tödliche Verletzungen erlitt ein 19-jähriger Mann am Montag, 17. Januar 2022, bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle "Im Grausenbutz" in Büchenau, bei Bruchsal. Darüber informiert die Polizei Karlsruhe nun in einer Mitteilung an die Presse.

Bis Februar: Alkoholverbot auf dem Werderplatz wird verlängert

Mit der Ausdehnung der Alarmstufe II in Baden-Württemberg bis zum 01. Februar 2022 wird auch die Allgemeinverfügung der Stadt Karlsruhe zum Alkoholkonsumverbot auf dem Werderplatz bis zu diesem Termin in die Verlängerung gehen, informiert die Stadt.

Stadtwerke bauen Glasfaser in der Karlsruher Oststadt aus

Um die Karlsruher in der Oststadt zukünftig mit Internetgeschwindigkeit auf Highspeed-Level zu versorgen, starten die Stadtwerke Karlsruhe 2022 mit dem Glasfasernetzausbau und der Realisierung von Glasfaserprodukten, geht aus einer Meldung hervor.

Technischer Defekt: Feuerwehreinsatz im Adolf-Ehrmann-Bad in Karlsruhe

Am Montag, 17. Januar 2022, kam es zu einem Feuerwehreinsatz im Karlsruher Stadtteil Neureut. In den Morgenstunden bekam die Feuerwehr Karlsruhe die Meldung, dass es im Saunabereich des Adolf-Ehrmann-Bades zu einem Brand gekommen sei.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.