Sport
Hamburger SV feiert 1:0-Heimsieg gegen den Karlsruher SC

Sport Hamburger SV feiert 1:0-Heimsieg gegen den Karlsruher SC

Quelle: Foto: Christian Charisius/dpa

Der Hamburger SV hat sich zumindest für eine Nacht auf einen direkten Aufstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga gespielt

Die effektiv agierende Mannschaft von Trainer Tim Walter feierte am Samstagabend einen 1:0 (1:0)-Heimsieg über den Karlsruher SC und sprang auf Rang zwei. Den Treffer des Abends vor 45 623 Zuschauern im Volkspark erzielte Ludovit Reis in der 42. Minute.

Beim HSV war Miro Muheim nach einem überstandenen Hexenschuss in die erste Aufstellung zurückgekehrt. Tim Leibold rotierte dafür aus dem Team. Karlsruhe dagegen trat zum dritten Mal hintereinander mit der gleichen Startaufstellung an.

Der KSC begann mutig und hatte auch die erste große Gelegenheit. Malik Batmaz bediente Fabian Schleusener im Strafraum, doch HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes parierte den Schuss aus kurzer Distanz (12.). In der 34. Minute klärte Muheim in höchster Not vor dem erneut einschussbereiten Schleusener. Umso überraschender kam die HSV-Führung. Reis wurde von der Gästeabwehr nicht attackiert und schloss überlegt ins linke Eck ab.

Nach dem Seitenwechsel ließ der KSC zunächst seine Unbekümmertheit vermissen und agierte deutlich vorsichtiger. Die Hamburger kontrollierten das Geschehen und durchbrachen die Karlsruher Serie von zuvor drei Siegen in Serie. In der Schlussphase nahm Schiedsrichter Tobias Reichel nach einer Kontrolle der Videobilder einen vermeintlichen Foulelfmeter für die Gastgeber zurück.

 

Mehr vom KSC

KSC mit Heimsieg: Schleusener trifft gegen Ex-Club Nürnberg

Der Karlsruher SC hat seine drei Spiele andauernde Sieglos-Serie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet.

Irrtum: Karlsruher Polizei bringt Nürnberg-Fans direkt vor die Kabine

Da staunte der Ordnungsdienst des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC vor der Partie gegen den 1. FC Nürnberg nicht schlecht, als nicht der Mannschaftsbus, sondern jener der Fans direkt vor dem Kabinentrakt hielt.

Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg: Härterer Konkurrenzkampf beim KSC

Trainer Christian Eichner vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat in der Länderspielpause einen zunehmenden Konkurrenzdruck in seiner Mannschaft wahrgenommen.

Interview

KSC-Stürmer Simone Rapp will "arbeiten, arbeiten und dran bleiben"

Nach zwei Testspielen haben die KSC-Profis ein freies Wochenende - Simone Rapp verbringt dieses im heimischen Tessin. meinKA sprach mit dem KSC-Stürmer vor seiner Abfahrt, warum gerade nicht seine beste Phase sei und wieso er eine Bandscheiben-OP abgelehnt hat.

KSC mit hohem Testspielsieg bei Bundesligist Mainz 05

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auch das zweite Testspiel innerhalb von zwei Tagen hoch gewonnen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.