Die Fächerstadt entdecken
Haydnplatz in Karlsruhe: Eine grüne Oase in der Weststadt

Die Fächerstadt entdecken Haydnplatz in Karlsruhe: Eine grüne Oase in der Weststadt

Eine kleine grüne Oase in der Karlsruher Weststadt – das ist der Haydnplatz! Er liegt an der Nördlichen Hildapromenade und lädt besonders in den wärmeren Monaten zum Verweilen ein. meinKA hat sich den Platz genauer angeschaut und stellt ihn hier vor.

Haydnplatz – der grüne Platz in der Weststadt

Der Haydnplatz in der Karlsruher Weststadt befindet sich an der Nördlichen Hildapromenade. Er wurde von Architekt Heinrich Sexauer geplant und von 1903 bis 1913 in einer Halbkreisform geschaffen.

Er bildet den gemeinsamen Endpunkt der Beethoven-, Weber- und Mozartstraße. Benannt wurde der Platz nach dem österreichischen Komponisten Joseph Haydn (1732-1809).

 

Der Haydnplatz | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Die große Brunnenanlage auf dem Haydnplatz

Im Fokus der schönen grünen Rasenfläche steht eine große Brunnenanlage. Diese wurde im Oktober 1916 in Betrieb genommen. Der Brunnen besteht aus zwei Becken, einem höhergelegenen und dem großen Hauptbecken. Zudem gibt es drei Wasserfontänen.

1973 wurde nachträglich zwei aus Kunststein gegossenen Plastiken „Eurydike“ (rechts) und „Orpheus“ (links) von Bildhauer Emil Sutor auf den seitlichen Postamenten aufgestellt.

 

Der Haydnplatz. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Großer Streit: Die Geschichte des Haydnplatzes

Seine charakteristische halbrunde Form erhielt der Haydnplatz durch den Baufluchtenplan im Jahr 1894. Verantwortlich für die Schaffung des Platzes war Architekt Heinrich Sexauer, der ab 1901 viele am Platz gelegene Grundstücke kaufte und dort Gebäude bauen ließ.

Allerdings herrschte zunächst eine Meinungsverschiedenheit über die Gestaltung des Haydnplatzes. So kam es zu einem mehrjährigen Streit zwischen Heinrich Sexauer und dem Leiter der Städtischen Gartendirektion Friedrich Ries. Während Ries sich eine kleinteilige Gartenanlage mit Büschen, Blumen und Bäumen wünschte, forderte Sexauer einen abgesenkten Platz mit einer vorgegebenen Wegeführung und zwei seitliche Wasserbassins mit Skulpturen.

Beinahe hätte isch Ries‘ Plan durchgesetzt – doch als sich dieser als eine Kopie des Feldherrnplatz in Dresden entpuppte, wurde doch Sexauers Vorhaben – zumindest in groben Teilen – realisiert.

 

Der Hadynplatz | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Der Hadynplatz heute: Picknick- & Ruheoase

Der Haydnplatz eignet sich wunderbar, um eine kleine Ruhepause vom stressigen Alltag einzulegen. Die große Rasenfläche lädt zum Picknicken oder in der Sonne liegen ein. Mehrere Bänke, die im Halbkreis des Platzes angeordnet sind, laden ebenfalls zum Verweilen ein.

Die schöne Brunnenanlage sorgt für idyllisches Plätschern und die vielen bunten Blumen sind optisches ein Highlight. Die vielen Bäume sorgen rund um den Haydnplatz für einige Schattenplätze. Dadurch, dass die Straßen rund um den Platz in der Regel nur wenig befahren sind, stört auch kein Motorlärm.

 

Der Hadynplatz lädt zum Verweilen ein.| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Nachrichten aus Karlsruhe

INDOOR MEETING & "Karlsruhe springt": Leichtathletik-Elite kommt zurück in die Fächerstadt

Leichtathletik-Elite kommt zurück in die Fächerstadt: Nachdem im Jahr 2024 das INIT INDOOR MEETING Karlsruhe pausiert hatte, findet das Sportevent im Februar 2025 wieder statt. Sportlich wird es allerdings schon beim Stadtfest mit "Karlsruhe springt".

Körperverletzungen in Oberreut: Streit zwischen Schaustellern & Unbekanntem eskaliert

Bisherigen Erkenntnissen zufolge kam es zwischen einem noch unbekannten Tatverdächtigen und mehreren Schaustellern auf dem Kerweplatz in der Bonhoefferstraße in Karlsruhe-Oberreut am Mittwochmorgen, 19. Juni 2024, gegen 02:00 Uhr zu einem Streit.

Neues bei DAS FEST 2024 in Karlsruhe: FEST-Cup-Jubiläum, Umzug der DJ-Bühne & mehr

Neues bei DAS FEST 2024: Dass der Sparda Sportpark mit dem FEST Cup zum 20-jährigem Jubiläum zurück vor die Europahalle zieht, war geplant. Dass die DJ-Bühne den Modelbootsee verlässt und zu einem FEST-Floor zwischen Europahalle und Europabad wird, nicht.

Mutter und Tochter endlich wieder vereint: Neuer Elefant im Karlsruher Zoo

Im Zoo Karlsruhe lebt seit Dienstag, dem 18. Juni 2024, eine neue Elefantenkuh. Die 27 Jahre alte Indra aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg ist somit der dritte Elefant, der in der Fächerstadt sein Zuhause findet, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Fahrrad fahren & Kilometer sammeln: Aktion "Stadtradeln" in Karlsruhe beginnt

Vom 23. Juni bis 13. Juli 2024 findet in Karlsruhe wieder die Aktion "Stadtradeln" statt. Das Ziel: Drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit.
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.