News aus Baden-Württemberg
Hören, Riechen, Tasten, Sehen: Naturkundemuseum beleuchtet Wahrnehmung

News aus Baden-Württemberg Hören, Riechen, Tasten, Sehen: Naturkundemuseum beleuchtet Wahrnehmung

Quelle: Thomas Riedel
dpa

Wie nehmen Menschen ihre Umwelt wahr und mit welchen Sinnen tun das Tiere und Pflanzen? Darum geht es in einer Ausstellung im Staatlichen Museum für Naturkunde in Karlsruhe von diesem Donnerstag an – bis zum 10. September 2023.

Die Sonderausstellung «Von Sinnen» bietet zahlreiche Hör-, Riech- und Taststationen. Die Besucher erfahren, warum Sinnesorgane von Menschen und Tieren sich teils deutlich unterscheiden.

Von der Ratte, die ihre Umgebung mit Tasthaaren erforscht, über Delfine und Haie, die mit Elektrosinn auf Futtersuche gehen, bis hin zum parasitischen Teufelszwirn, der seine Wirtspflanze erschnüffelt und dann mit ihr wächst: Die Schau verdeutlicht mit Tierpräparaten, Modellen, Schaubildern, Texten, Videos und interaktiven Stationen, mit welchen teils raffinierten Tricks Tiere und Pflanzen Partner zur Fortpflanzung animieren oder ihre Opfer zum Fressen in die Falle locken.

Wie Projektleiterin Constanze Hampp am Mittwoch sagte, will die Ausstellung auch behinderten Menschen ein Museumserlebnis für alle Sinne ermöglichen. Für Blinde gibt es Texte in Brailleschrift. Zudem führt ein taktiles Bodenleitsystem, das vom Freundeskreis des Museums gesponsert wurde, durch die Schau.

 

Weitere Nachrichten

Expertise: Datenerhebung bei Katzen-Lockdown in Walldorf war illegal

Zum Schutz seltener Vögel mussten manche Katzen vergangenes Jahr in Walldorf über Monate zu Hause bleiben - und sollen es auch künftig immer wieder. Eine Firma hatte Infos über deren Besitzer den Behörden übermittelt. Ein FDP-Politiker wollte wissen, ob das rechtens war.

Hohe Lebensmittelpreise bescheren Vesperkirchen mehr Gäste

Vesperkirchen wurden in diesem Winter dringender denn je benötigt. Im Südwesten verzeichneten fast alle mehr Zulauf als vor Corona. In der Vesperkirche geht es aber nicht nur ums Essen.

Weltkriegsbombe an Bahnstrecke Karlsruhe-Basel gesprengt

Auch viele Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg tauchen immer wieder Bomben bei Bauarbeiten auf. Ein aktueller Fall hatte Folgen auch für den Fernverkehr zwischen Karlsruhe und Basel.

Experte: Im Kampf gegen Krebs Prävention intensivieren

Die Krebsprävention wird nach Ansicht eines Experten in Deutschland stiefmütterlich behandelt. Dabei stecke in dem Thema viel Potenzial, um die Erkrankung zurückzudrängen.

Zahl der registrierten Stammzellspender geht stark zurück

Alle zwölf Minuten erhält in Deutschland ein Mensch die Diagnose Blutkrebs. Vielen Betroffenen kann nur eine Stammzelltransplantation helfen. Doch die Zahl der registrierten Spender sinkt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.