Polizei Karlsruhe
Hund von Besitzer in Stutensee gequält – Zeugen gesucht

Polizei Karlsruhe Hund von Besitzer in Stutensee gequält – Zeugen gesucht

Quelle: Carsten Rehder

Eine Frau meldete der Polizeihundeführerstaffel Karlsruhe am Montag, 27. Juni 2022, gegen 19:00 Uhr telefonisch, dass sie gegen 18:30 Uhr in der Hauptstraße in Stutensee-Blankenloch einen Mann gesehen hätte, der seinen Hund quälte, teilt die Polizei mit.

Polizei: Hund heulte und winselte

Eine Zeugin meldete der Polizeihundeführerstaffel Karlsruhe am Montag, 27. Juni 2022, gegen 19:00 Uhr telefonisch, dass sie gegen 18:30 Uhr in der Hauptstraße in Stutensee-Blankenloch einen Mann gesehen hätte, der seinen Hund quälte.

Nach den Angaben der Zeugin wurde der Mann mehrfach handgreiflich gegen das Tier, bis dieses aufheulte und winselte, informiert die Polizei in ihrer Mitteilung.

 

Beschreibung von Mann und Hund

Der Mann war circa 1, 80 Meter groß, zwischen 30 und 40 Jahre alt, hatte eine kräftige Statur, trug eine Glatze und Tattoos auf beiden Armen.  Sein Hund schien noch jung zu sein, hatte schwarzes Fell und sah gemäß der Zeugin einer Deutschen Dogge ähnlich.

Personen, die Hinweise zur Tat oder zum mutmaßlichen Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeihundeführerstaffel Karlsruhe unter 0721 6633980 in Verbindung zu setzen.

 

Weitere

Selbstpflücker aufgepasst: Obstbaumversteigerungen in Daxlanden & Knielingen

Das Karlsruher Liegenschaftsamt bietet Bürgerinnen und Bürgern auch in diesem Jahr den Ertrag der städtischen Bäume kostengünstig an. Wer bei den Obstbaumversteigerungen erfolgreich ist, darf "seinen" Baum selbst abernten, informiert die Stadtverwaltung.

Ökumenischer Rat der Kirchen: Informationen zur Vollversammlung in Karlsruhe

Vom 31. August bis 08. September 2022 trifft sich der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) zu einer Vollversammlung in Karlsruhe. Erwartet werden rund 4.000 Teilnehmende. Vor, während und nach der Veranstaltung kommt es zu Einschränkungen und Umleitungen.

Neuer Verkehrsvertrag: "Karlsruher Modell" bis 2037 gesichert

Der Abschluss eines neuen Verkehrsvertrags zwischen der Region und dem Land Baden-Württemberg ermöglicht der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) den Weiterbetrieb ihrer Stadtbahnlinien bis zum Jahr 2037. Damit wird das sogenannte "Karlsruher Modell" gesichert.

Psychischer Ausnahmezustand: Mann verursacht Polizeieinsatz im Landratsamt

Ein 41-jähriger Mann löste am Montagmorgen, 08. August 2022, einen Polizeieinsatz im Landratsamt in der Beiertheimer Allee aus. Er befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und wollte sich selbst mit einem Messer verletzen, teilt die Polizei mit.

flaechenbrand-stutensee-2022-tr

Viele Brände am Sonntag: Karlsruher Feuerwehren waren im Dauereinsatz

Am Sonntag, 07. August 2022, waren die Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe bei mehreren Einsätzen gefordert. Auch für den Rettungsdienst im Stadt- und Landkreis Karlsruhe gibt es derzeit sehr viel zu tun, wird in einer Pressemitteilung informiert.

"Haifischzähne": Neue Fahrbahnmarkierung in der Karlsruher Weststadt

Zur Verbesserung der Verkehrssituation wurden in Karlsruhe nun "Haifischzähne" an der Kreuzung Körnerstraße/Weinbrennerstraße auf die Fahrbahn aufgetragen. Dieses neue Verkehrszeichen soll unter anderem die Rechts-vor-links-Regelung verdeutlichen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.