Polizei
Junge zündet Böller in Ettlingen und löst Großeinsatz der Polizei aus

Polizei Junge zündet Böller in Ettlingen und löst Großeinsatz der Polizei aus

Quelle: Melanie Hofheinz
dpa

Schussähnliche Knallgeräusche haben am Samstagnachmittag, 22. Oktober 2022, in Ettlingen (Kreis Karlsruhe) ein Großaufgebot der Polizei auf den Plan gerufen – und sich als Böllerschüsse entpuppt.

Wie die Polizei berichtete, waren zahlreiche Beamte in ein Wohngebiet ausgerückt, nachdem sie alarmiert worden waren. Wie sich schnell herausstellte, waren aber keine Schüsse gefallen.

Ein 13 Jahre alter Junge hatte in einer Wohnung zwei Böller gezündet. Etwa eineinhalb Stunden nach dem Notruf zogen die Beamten wieder ab.

 

Weitere Nachrichten

Landwirtschaftsverband fordert Politik zu Handeln auf

Ein «Weiter so» wollen sie nicht akzeptieren: Die Landwirte Südbadens haben ein Forderungspapier mit Maßnahmen erarbeitet. Die Politik soll endlich Handeln und sie finanziell entlasten.

Keine Altersgrenze mehr: "Miss Germany" wird gewählt

Kandidatinnen im Alter von 22 bis 42 Jahren wollen die Auszeichnung bekommen. Früher zählte Schönheit, nun geht es vor allem darum, Verantwortung zu übernehmen.

Auswertung zeigt Unterschiede bei Kita-Gebühren in Baden-Württemberg

Zwischen null und mehr als 600 Euro im Monat: Eltern in Baden-Württemberg müssen je nach Wohnort unterschiedlich viel Geld für die Betreuung ihrer Kinder bezahlen. Das zeigt eine neue Auswertung.

Netzwerkausfall an Kliniken in Bruchsal und Bretten

In den RKH-Kliniken in Bruchsal und Bretten (Kreis Karlsruhe) ist am Freitagmittag das Netzwerk ausgefallen.

Schaltjahr: 7.000 Menschen im Land haben am 29. Februar Geburtstag

Es gibt Menschen, die streng genommen nur alle vier Jahre Geburtstag feiern können. Denn den 29. Februar gibt es nur in Schaltjahren. Das Datum kann auch in einem anderen Kontext von Bedeutung sein.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.