News aus der Fächerstadt
Karlsruher Feuerwehren unterstützen erneut Hilfskonvoi für Ukraine

News aus der Fächerstadt Karlsruher Feuerwehren unterstützen erneut Hilfskonvoi für Ukraine

Quelle: Landratsamt Karlsruhe

Mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe engagieren sich erneut bei einem Hilfskonvoi, der ausgemusterte Einsatzfahrzeuge und Gerätschaften an die Grenzen zwischen Polen und der Ukraine liefert. Am Freitag, 29. April 2022, erfolgt der Start.

Hilfe für ukrainischen Feuerwehren

Der Krieg in der Ukraine zerstört auch die kritische Infrastruktur des Landes, darunter auch Fahrzeuge, Geräte und Schutzkleidung der Feuerwehren. Der Landkreis Freudenstadt hat bereits einige Hilfslieferungen organisiert.

Jetzt will er ausgemusterte Einsatzfahrzeuge und Gerätschaften in das Krisengebiet bringen und vor Ort an einen Stab der ukrainischen Feuerwehren übergeben – und Karlsruhe hilft mit.

 

Der Hilfskonvoi startet am Freitag

Die Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe hatten sich bereits im März bei einem Hilfskonvoi engagiert. Nun erfolgt ein weiterer – dieser wird sich am Freitag, 29. April, gegen 18:00 Uhr auf den Weg machen.

Start ist dieses Mal an der Hauptfeuerwache der Stadt Karlsruhe. Die Rückkehr der insgesamt 31 Einsatzkräfte ist für Montag, 02. Mai 2022, geplant.

 

Acht Feuerwehrfahrzeuge starten

Der Hilfsaktion sich abermals Gemeinden und ihre Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe, darunter die Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen, Linkenheim-Hochstetten und Forst, wie auch die Stadt Karlsruhe angeschlossen.

Insgesamt werden acht Feuerwehrfahrzeuge starten, darunter zwei Drehleitern, ein Tanklöschfahrzeug, vier Löschfahrzeuge und ein Schlauchwagen, ergänzt durch ein Versorgungsfahrzeug. Der Konvoi fährt bis in die Gemeinde Belzec im polnischen Partnerlandkreis Tomaszowski.

Die Übergabe der Feuerwehrfahrzeuge und Gerätschaften an die ukrainische Feuerwehr aus Lemberg wird am Sonntag, 01. Mai 2022, kurz hinter dem Grenzübergang stattfinden.

 

Weitere Nachrichten

Rückbau der Bahn-Infrastruktur: Oberleitung in der Kaiserstraße wird abgebaut

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen mit dem Rückbau der Bahn-Infrastruktur in der Karlsruher Kaiserstraße. Bereits am Dienstag, 05. Juli 2022, erfolgt die Demontage des Fahrleitungsdrahtes zwischen dem Abschnitt Kronenplatz und Europaplatz.

Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigt Bau der Höchstspannungsleitung

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Planfeststellungsbeschluss für die geplante 380-kV-Netzverstärkung Daxlanden - Eichstetten im Abschnitt vom Umspannwerk in Karlsruhe-Daxlanden bis zur Regierungsbezirksgrenze südlich von Ottersweier erlassen.

Frau in Karlsruhe wirft mit Pflastersteinen, beschädigt Autos & geht dann zur Polizei

Eine 35-jährige Frau kam Donnerstagnacht, 30. Juni 2022, zum Polizeirevier West in Karlsruhe und teilte mit, dass sie einen Streit gehabt habe und anschließend mehrere Fahrzeuge in Karlsruhe-Knielingen mutwillig beschädigt hätte, teilt die Polizei mit.

Stadt Karlsruhe unterstützt 16 Sportler bei Olympia-Vorbereitungen

Im Rahmen ihrer Leistungssportförderung unterstützt die Stadt Karlsruhe insgesamt 16 Athletinnen und Athleten bei ihren Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Sie erhalten von Juli bis Dezember 50,00 Euro im Monat, teilt die Stadt mit.

Zoo Karlsruhe: Elefantenkühe Saida & Jenny sind noch keine Freundinnen

Vor mehr als acht Monaten ist Elefantenkuh Saida aus dem Zoo Leipzig nach Karlsruhe umgezogen. In der Altersresidenz für Asiatische Elefanten hat sie sich seither gut eingewöhnt. Aber mit ihrer Mitbewohnerin Jenny versteht sie sich noch nicht so gut.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.