News aus der Fächerstadt
Karlsruher Feuerwehren unterstützen erneut Hilfskonvoi für Ukraine

News aus der Fächerstadt Karlsruher Feuerwehren unterstützen erneut Hilfskonvoi für Ukraine

Quelle: Landratsamt Karlsruhe

Mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe engagieren sich erneut bei einem Hilfskonvoi, der ausgemusterte Einsatzfahrzeuge und Gerätschaften an die Grenzen zwischen Polen und der Ukraine liefert. Am Freitag, 29. April 2022, erfolgt der Start.

Hilfe für ukrainischen Feuerwehren

Der Krieg in der Ukraine zerstört auch die kritische Infrastruktur des Landes, darunter auch Fahrzeuge, Geräte und Schutzkleidung der Feuerwehren. Der Landkreis Freudenstadt hat bereits einige Hilfslieferungen organisiert.

Jetzt will er ausgemusterte Einsatzfahrzeuge und Gerätschaften in das Krisengebiet bringen und vor Ort an einen Stab der ukrainischen Feuerwehren übergeben – und Karlsruhe hilft mit.

 

Der Hilfskonvoi startet am Freitag

Die Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe hatten sich bereits im März bei einem Hilfskonvoi engagiert. Nun erfolgt ein weiterer – dieser wird sich am Freitag, 29. April, gegen 18:00 Uhr auf den Weg machen.

Start ist dieses Mal an der Hauptfeuerwache der Stadt Karlsruhe. Die Rückkehr der insgesamt 31 Einsatzkräfte ist für Montag, 02. Mai 2022, geplant.

 

Acht Feuerwehrfahrzeuge starten

Der Hilfsaktion sich abermals Gemeinden und ihre Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe, darunter die Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen, Linkenheim-Hochstetten und Forst, wie auch die Stadt Karlsruhe angeschlossen.

Insgesamt werden acht Feuerwehrfahrzeuge starten, darunter zwei Drehleitern, ein Tanklöschfahrzeug, vier Löschfahrzeuge und ein Schlauchwagen, ergänzt durch ein Versorgungsfahrzeug. Der Konvoi fährt bis in die Gemeinde Belzec im polnischen Partnerlandkreis Tomaszowski.

Die Übergabe der Feuerwehrfahrzeuge und Gerätschaften an die ukrainische Feuerwehr aus Lemberg wird am Sonntag, 01. Mai 2022, kurz hinter dem Grenzübergang stattfinden.

 

Weitere Nachrichten

Bauarbeiten sorgen für Sperrung auf der B3 in Richtung Grötzingen

Aufgrund einer Baumaßnahme der Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH kommt es ab dem 13. Februar, bis Ende April 2023, zu einer Fahrtrichtungssperrung auf der B3 / Badener Straße in Richtung Grötzingen, das wird in einer Pressemeldung angekündigt.

Stadt Karlsruhe muss 2024/25 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften

Die Stadt Karlsruhe muss durch Aufwandsreduzierungen beziehungsweise Ertragssteigerungen im Ergebnishaushalt für 2024/2025 weitere 30 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften. Das haben der Oberbürgermeister und die Dezernentinnen und Dezernenten beschlossen.

Verkehrsunfall mit Couch auf der Südtangente: Polizei sucht Zeugen

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Couch kam es am Samstag, 28. Januar 2023, gegen 14:30 Uhr auf der Südtangente Höhe Wolfartsweiererstraße in Richtung Durlach. Der Fahrer des Autos, der die Couch verloren hat, wird nun gesucht.

Von Michelin bis Genusstour: Karlsruhe feiert ein kulinarisches Jahr 2023

Michelin präsentiert seine Sterneverleihung der Spitzengastronomie in diesem Jahr am 04. April in Karlsruhe. Die Fächerstadt nimmt das zum Anlass, um ganz 2023 unter das Motto "Eine Stadt zum Genießen" zu stellen, teilt die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH mit.

Neue Bahn-Ansagen sollen Orientierung am Karlsruher Marktplatz erleichtern

In den Tram- und Stadtbahnen soll es ab sofort bei den Durchsagen den Zusatzhinweis geben, ob am Marktplatz die Haltestelle unterhalb der Pyramide oder die sich um die Ecke des Gleisdreiecks liegende Haltestelle in der Kaiserstraße angefahren wird.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.