News aus Baden-Württemberg
Karlsruher OB Mentrup bleibt Präsident des Bibliotheksverbandes

News aus Baden-Württemberg Karlsruher OB Mentrup bleibt Präsident des Bibliotheksverbandes

Quelle: Uli Deck
dpa

Der Karlsruher Oberbürgermeister und SPD-Politiker Frank Mentrup ist an der Spitze des Bibliotheksverbandes bestätigt worden.

Neue Vizepräsidentin ist die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast, wie der Verband am Donnerstag in Leipzig mitteilte. Die Organisation vertritt bundesweit mehr als 9000 Bibliotheken.

«Bibliotheken sind wichtige Orte für gesellschaftlichen und kulturellen Austausch und müssen Bestandteil moderner Stadtentwicklung sein», sagte Künast in einer Videobotschaft für die Mitgliederversammlung. Sie wolle sich gemeinsam mit anderen Verantwortlichen dafür einsetzen, dass Bibliotheken entsprechend ihrer Bedeutung eine gute Ausstattung erhielten, sagte die frühere Bundesministerin.

 

Weitere Nachrichten

Sigmaringen: Betrunkener schmeißt seinen Hund auf Bahngleise

Ein Betrunkener hat in Sigmaringen seinen Hund auf die Bahngleise geworfen. Der Pitbull-Terrier-Mischling verletzte sich an den Beinen, wie die Polizei mitteilte.

Fachkräftemangel für Ganztagsbetreuung in Schulen ist massiv

Eine Betreuung für Grundschulkinder nach Schulschluss? In Baden-Württemberg ist das längst nicht flächendeckend der Fall. Hier herrscht oft das traditionelle Bild: Ab Mittag ist das Schulkind wieder zu Hause. Für den Rechtsanspruch fehlt vor allem Personal.

Hasskriminalität in Baden-Württemberg steigt weiter und weiter

Nur hässliche Worte? Nein, Hass und Hetze bedrohen die Demokratie. Das Problem ist in aller Munde - kein Tag, an dem Politiker nicht davor warnen und neue Maßnahmen dagegen beschließen. Und doch steigen die Fallzahlen immer weiter.

Förderprogramm: Land will mit Regiobussen abgehängte Gegenden erschließen

Längst nicht jede Ecke im Land hat einen Zugang zum Schienenverkehr. Diese Lücke will das Land schließen. Das Netz der Regiobuslinien in Baden-Württemberg wächst. Aber es gibt auch eine Hürde in Berlin.

Schulverweigerer: Über 190 Zwangsgeld-Verfahren

In den vergangenen zwei Jahren der Corona-Pandemie sind im Südwesten mehr als 190 Zwangsgeld-Verfahren gegen Eltern angestrengt worden, die ihre Kinder nicht in die Schule geschickt haben.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.