Tickets zum halben Preis
Karlsruher Zoo verkauft ab sofort wieder Tagestickets!

Tickets zum halben Preis Karlsruher Zoo verkauft ab sofort wieder Tagestickets!

Quelle: Ruf

Nach einer Test-Woche und den ersten Besuchen der Dauerkarten-Besitzer im Zoo Karlsruhe, startet dieser von nun an auch wieder seinen Verkauf von Tagestickets. In Zeiten der Corona-Krise gilt es dabei aber einiges zu beachten – beim Kauf und vor Ort.

Zoo-Tagestickets gibt es zum halben Preis

Seit dem 6. Mai ist der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe wieder geöffnet – allerdings durften zunächst nur Inhaber von Dauerkarten in den Genuss kommen, die Tiere wieder zu besuchen. Jetzt sind auch alle anderen an der Reihe. Ab sofort startet der Zoo wieder den Verkauf von Tageskarten! Das teilte der Zoo am Mittwoch, 13. Mai, mit. Weiterhin dürfen sich aber nur 2.000 Personen gleichzeitig in Zoo und Stadtgarten aufhalten.

Wegen der vorgeschriebenen Registrierung müssen die Besucher – sowohl Jahreskartenbesitzer als auch Käufer der Tagestickets – aber weiterhin online reservieren. Reservierung und Kauf gehen online unter https://zoo-karlsruhe.ticketfritz.de/. Und noch ein wichtiger Hinweis: Tagestickets gibt es aufgrund der Einschränkungen für den halben Preis!

 

Positives Fazit der ersten Woche

Die erste Woche ab dem 6. Mai war auch eine Test-Phase: Halten sich die Besucher an die Abstands- und Hygieneregeln? Funktioniert die Online-Reservierung? Jetzt können die Verantwortlichen sagen: Ja! Die Gäste hätten sich an die Regeln gehalten und großes Verständnis für die Einschränkungen gezeigt. „Jetzt sind wir sehr froh, dass auch Besuche mit einem Tagesticket wieder möglich sind“, sagt Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt.

Die Dauerkartenbesitzer kennen es schon, für alle Käufer der Tagestickets ist es vielleicht noch neu: Um Buchungen zu vermeiden, die später nicht genutzt werden, wird für die Reservierungen eine Schutzgebühr von jeweils einem Euro erhoben. Vor Ort am Eingang des Zoos erhalten die Besucher den Euro gegen Vorlage ihres Onlinetickets zurück. Wer möchte, kann auf diese Rückgabe allerdings auch verzichten und den Betrag stattdessen der Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe spenden. Darauf weist Reinschmidt explizit hin, denn es würden aktuell die Einnahmen für die wichtigen Artenschutzprojekte fehlen. Spendenbehälter gibt es an den Eingängen.

 

Hinweise zur Buchung – drei Zeiträume verfügbar

Die Zoo-Besucher können täglich wählen, in welchem Zeitfenster sie ihren Besuch beginnen wollen. Diesen buchen sie dann bei ihrem Ticket-Kauf. Bucht man die Startzeit 09:00 Uhr, kann man den Besuch zwischen 09:00 und 12:00 Uhr beginnen. Wer die Startzeit 12:00 Uhr wählt, kann zwischen 12:00 und 15:00 Uhr an der Kasse durchgehen. Und wer die Startzeit 15:00 Uhr bucht, kann ab 15:00 und bis spätestens 18:00 Uhr den Park betreten. Wie gewohnt können die Gäste dann bis zum Einbruch der Dunkelheit im Zoo bleiben.

Tagestickets und Reservierungen gibt es nur im Online-Shop, da derzeit vom Land eine Registrierung der Gäste verlangt wird. Um Menschenansammlungen an den Kassen zu vermeiden, läuft der Vorgang online. Die Reservierungen und Tickets können ausgedruckt oder auf dem Smartphone gespeichert und später am Einlass vorgezeigt werden. Außerdem können Zoo-Fans jetzt im Online-Shop auch wieder Jahreskarten kaufen. Diese werden dann per Post zugeschickt. Im Online-Shop ist das Bezahlen mit Giropay (EC-Karte), Visa oder Mastercard möglich.

 

Einschränkungen und Pflichten im Zoo

Im Einlassbereich und an den Kassen ist wie beim Einkauf in einem Geschäft das Tragen einer sogenannten „Alltagsmaske“ Pflicht. Zudem weisen die Verantwortlichen noch einmal auf die Abstandsregelungen im gesamten Park hin.

Außerdem gibt es einige Einschränkungen, um die Sicherheit in der Corona-Krise zu gewährleisten. Aus diesem Grund bleiben die Tierhäuser – auch das Exotenhaus – geschlossen. Führungen und kommentierte Tierfütterungen gibt es derzeit auch nicht. Der Streichelzoo und die Australienanlage sind nur von außen zu sehen. An Plätzen, die meist von vielen Menschen besucht werden, gibt es Leitsysteme.

Die Spielplätze sind geöffnet, allerdings sollten Eltern auf die Einhaltung der Regeln durch ihre Kinder achten. Wer Hunger hat, wieder im Zoo weiterhin fündig, die Gastronomen bieten Speisen und Getränke zum Mitnehmen an. Auch das Restaurant EXO ist unter neuer Leitung geöffnet. Ab Montag, 18. Mai, kann zudem auch wieder bewirtet werden.

 

Zoo Karlsruhe Wiedereröffnung Corona

| Quelle: Ruf

 

 

Corona-Pandemie: Wiedereröffnung des Karlsruher Zoos | 2020

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

78%
22%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.