Gemeinsame Pressemitteilung
Kassiererin mit Küchenmesser in Karlsruher Supermarkt bedroht

Gemeinsame Pressemitteilung Kassiererin mit Küchenmesser in Karlsruher Supermarkt bedroht

Quelle: Jens Büttner

Opfer einer versuchten schweren räuberischen Erpressung wurde am Samstagabend, 05. März 2022, eine 17 Jahre alte Angestellte eines Supermarktes in der Hermann-Leichtlin-Straße in Karlsruhe. Darüber informieren die Polizei und die Staatsanwaltschaft.

Versuchte schwere räuberische Erpressung

Opfer einer versuchten schweren räuberischen Erpressung wurde am Samstagabend, 05. März 2022, eine 17 Jahre alte Angestellte eines Supermarktes in der Hermann-Leichtlin-Straße in Karlsruhe.

Ein in unmittelbarer Tatortnähe vorläufig festgenommener 66-jähriger deutscher Tatverdächtiger wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Samstag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ, wird in einer Pressemitteilung informiert.

 

Kassiererin mit Küchenmesser bedroht

Nach bisherigem Sachstandstand soll der bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getretene Beschuldigte kurz vor Ladenschließung um 20:00 Uhr zunächst diverse Waren auf das Kassenband gelegt und nach Einscannen der Waren und Nennung des zu zahlenden Kaufpreises durch die Kassiererin ein Küchenmesser gezogen haben.

Dann habe er die Kassiererin unter Vorhalt des Messers lautstark aufgefordert, ihm das in der Kasse befindliche Bargeld herauszugeben.

 

Kunde und Mitarbeiterin eilten zur Hilfe

Durch die Rufe des Mannes wurden eine weitere Angestellte des Supermarktes sowie ein Kunde, der kurz zuvor den Markt betreten hatte, auf den Vorfall aufmerksam und eilten der Kassiererin zur Hilfe. Der hinzugetretene Kunde soll den Tatverdächtigen aufgefordert haben, den Markt zu verlassen, was dieser sodann auch tat.

Außerhalb des Supermarktes hielt dieser Kunde sodann zusammen mit hinzugeeilten Mitarbeitern einer benachbarten Pizzeria den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der verständigten Polizei fest.

 

Weitere Nachrichten

Bisher nicht abgeholt: 1.600 Pässe liegen beim Karlsruher Ordnungs- & Bürgeramt

Im Bürgerbüro in der Kaiserallee 8 wurde in den vergangenen Monaten eine Vielzahl an Personalausweisen und Reisepässen beantragt. Das Ordnungs- und Bürgeramt (OA) weißt nun darauf hin, dass derzeit 1.600 der beantragten Dokumente bisher nicht abgeholt wurden.

Die Schlossgartenbahn fährt durch den Schlossgarten.

Streckenschaden: Schlossgartenbahn kann nicht mehr fahren

Die Karlsruher Schlossgartenbahn kann aufgrund eines Streckenschadens aktuell nicht fahren, darüber informieren die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) in einer Mitteilung an die Presse. Vermutlich erst Anfang nächster Woche wird der Schaden behoben sein.

Wettschulden eingelöst: Gottschalk & Elstner waren im Karlsruher Zoo

Entertainer Thomas Gottschalk (72) hat seinem Mentor Frank Elstner (80) viel zu verdanken und kann ihm deshalb nach eigenen Worten keine Bitte abschlagen.

Streit in der Karlsruher Innenstadt: Mit Beil verfolgt & bedroht

Ein Passant verständigte am frühen Samstagmorgen, 02. Juli 2022, die Polizei und schilderte in seinem Notruf gegen 05:25 Uhr, dass er eben Zeuge einer Drohung mit einem Beil im Bereich der Amalienstraße in Karlsruhe wurde, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Rückbau der Bahn-Infrastruktur: Oberleitung in der Kaiserstraße wird abgebaut

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen mit dem Rückbau der Bahn-Infrastruktur in der Karlsruher Kaiserstraße. Bereits am Dienstag, 05. Juli 2022, erfolgt die Demontage des Fahrleitungsdrahtes zwischen dem Abschnitt Kronenplatz und Europaplatz.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.