News aus Baden-Württemberg
Katastrophenschutz: Modellprojekt testet Hochwasser-Frühwarnsystem

News aus Baden-Württemberg Katastrophenschutz: Modellprojekt testet Hochwasser-Frühwarnsystem

Quelle: Philipp von Ditfurth
dpa

Die südbadische Gemeinde Lenzkirch (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) ist Modellprojekt für ein neues Hochwasser-Frühwarnsystem.

Nicht erst nach der Flutkatastrophe im Ahrtal vor einem Jahr weiß man in dem 5000-Einwohner-Ort: Bei plötzlichem Hochwasser zählt für Einsatzkräfte jede Minute. «Wir sind auch in einer Kessellage», sagt der Feuerwehrkommandant von Lenzkirch, Thomas Raufer. Das werde dann zum Problem, wenn sich nach Starkregen das ganze Wasser im Tal sammle. Der Schwarzwaldkurort testet deshalb ein System eines Schweizer Unternehmens, das aktuelle Wetter- und Pegeldaten mit einer Bodenfeuchteüberwachung kombiniert.

Bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) begrüßt man prinzipiell alle Anstrengungen der Kommunen, selbst beim Hochwasserschutz vorzusorgen. Ute Badde, Expertin der Hochwasservorhersagezentrale (HVZ) in Karlsruhe, verweist aber auch auf bestehende Hochwasser- oder Starkregenwarnsysteme des Landes unter LUBW-Regie – darunter die «Meine Pegel App» für das Smartphone oder das landeseigene Flutinformations- und Warnsystem FLIWAS.

 

Weitere Nachrichten

Justizvollzugsbeamte sind immer wieder Opfer von Übergriffen

Gewalt in Gefängnissen gehört schon fast zum Alltag: Unter den Gefangenen, aber oft genug werden auch Vollzugsbeamte zu Opfern.

Kliniken in Baden-Württemberg fordern Soforthilfe vom Bund

Die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft (BWKG) warnt vor einer größeren finanziellen Schieflage der Kliniken.

Vermutlich Schwerverletzter verschwindet in Karlsruhe von Unfallstelle

Nach einem Zusammenstoß mit einem Motorrad ist ein mutmaßlich schwer verletzter Radfahrer in Karlsruhe von der Unfallstelle geflüchtet und verschwunden.

Wohnwagen-Gespanne kollidieren auf der A8 bei Pforzheim

Bei einem Zusammenstoß zweier Wohnwagen-Gespanne ist am Samstag eine Frau auf der Autobahn 8 bei Pforzheim leicht verletzt worden.

Höhepunkt im September: Hitze wird Wespenzahl steigen lassen

Das Wetter spielt den Wespen in diesem Jahr besonders in die Karten. Sie sitzen bereits in Massen beim Bäcker in der Theke, sie schwirren ums Essen auf dem Balkon. Und das dürfte wohl auch noch ein bisschen andauern. Dabei sind sie deutlich mehr als schwirrende Plagegeister.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.