Neues vom Karlsruher SC
KSC verpflichtet Innenverteidiger Felix Omoruyi Irorere

Neues vom Karlsruher SC KSC verpflichtet Innenverteidiger Felix Omoruyi Irorere

Quelle: TMC-Fotografie.de/Tim Carmele

Der KSC wurde nochmal auf dem Transfermarkt aktiv und informiert über die Verpflichtung von Innenverteidiger Felix Omoruyi Irorere. Der 19-Jährige kommt von Eintracht Frankfurt in die Fächerstadt und erhält beim Karlsruher SC einen Vertrag bis 2023.

Felix Omoruyi Irorere wechselt zum KSC

Wie der KSC mitteilt, schnürt Innenverteidiger Felix Omoruyi Irorere sofort seine Fußballschuhe für den Karlsruher SC. Der 19-Jährige kommt von Eintracht Frankfurt in den Wildpark.

Bei den Blau-Weißen hat Felix Omoruyi Irorere einen Vertrag über die kommenden beiden Spielzeiten bis 2023 unterschrieben. Bereits vergangene Woche hatte der großgewachsene Verteidiger zur Probe unter Christian Eichner mittrainiert.

 

Kreuzer: „Er uns nun endgültig überzeugt“

„Wir haben uns schon länger mit Felix beschäftigt und haben dann das Probetraining genutzt, um ihn nochmals detaillierter unter die Lupe zu nehmen. Dabei hat er uns nun endgültig überzeugt. Er bringt sehr gute körperliche und fußballerische Eigenschaften mit, um beim KSC den nächsten Schritt zu gehen“, so Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim Karlsruher SC.

2013 wechselte der 1,95-Meter-Mann zur Eintracht und durchlief seitdem alle Nachwuchsteams des Bundesligisten. Bereits mit 16 Jahren rückte er in die U19-Mannschaft auf, ehe er 2020 einen Profivertrag bei den Frankfurtern unterschrieben.

 

Felix Omoruyi Irorere: „Neustart für mich“

„Das ist ein Neustart für mich. So kann ich meine Verletzung abschließen und neue Ziele für mich persönlich und sportlich erreichen. Mein erster Eindruck hier ist komplett positiv, die Grundeinstellung des Teams und des Trainers hat mich beeindruckt. Ich freue mich auf die nächste Zeit“, so der Neuzugang gegenüber dem KSC.

 

 

Mehr zum KSC

Vor Pokal-Spiel: KSC-Coach nimmt seine Mannschaft vor Kritik in Schutz

Christian Eichner hat seine Mannschaft vor aus seiner Sicht überzogener Kritik nach der 1:3-Niederlage vom Wochenende in Schutz genommen.

KSC trifft im Pokal auf Leverkusen: "Haben große Vorfreude!"

In der zweiten Runde des DFB-Pokals trifft der KSC auf den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Die auf Mittwoch, 27. Oktober 2021 (18:30 Uhr), terminierte Partie findet in der BayArena statt. Beim KSC herrscht bereits "große Vorfreude" auf das Spiel.

Ersatztorhüter kann sich beim Karlsruher SC nicht aufdrängen

Ersatztorhüter Markus Kuster leistete sich beim 1:3 des Karlsruher SC in Düsseldorf keine großen Fehler. Um sich als künftige Nummer eins zu profilieren, erwischte er allerdings den falschen Tag.

Keine Punkte aus Düsseldorf: Auswärtsniederlage für den KSC

Am 11. Spieltag musste der KSC auswärts gegen Fortuna Düsseldorf ran. Bei dem auf Samstag, 23. Oktober 2021, terminierten Spiel gingen die Gastgeber früh in Führung und ließen sich diese letztlich auch nicht mehr nehmen. Die Partie endete 3:1 (1:1)

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.