News aus der Fächerstadt
Lastenrad statt Lieferwagen: Karlsruher Projekt „flottes Gewerbe“ zieht Bilanz

News aus der Fächerstadt Lastenrad statt Lieferwagen: Karlsruher Projekt „flottes Gewerbe“ zieht Bilanz

Quelle: Melanie Hofheinz

Mit dem Projekt „flottes Gewerbe“ wollte die Stadt Karlsruhe 2022 den gewerblichen Einsatz von Lastenrädern fördern, um u.a. dem Ziel, die Innenstadt vom Autoverkehr zu entlasten, näherzukommen. Am Montag, 13. März 2023, wurde ein Resümee gezogen.

Förderprogramm für Lastenräder im Wirtschaftsverkehr

Um Karlsruher Firmen den Umstieg oder die Erweiterung ihrer Fahrzeugflotte auf Lastenräder zu erleichtern, hatte Karlsruhe im Jahr 2022 ein Förderprogramm aufgelegt, das 25 Prozent des Kaufpreises bis zu einer Höhe von 2.500 Euro förderte. Diese Förderung war mit der Bundesförderung in gleicher Höhe kombinierbar.

Insgesamt 21 Karlsruher Firmen erhielten einen Förderbescheid. Darunter war das Handwerk am stärksten mit elf geförderten Rädern vertreten. Der Bereich Gastronomie war, mit vier Betrieben, am zweitstärksten vertreten. In der Gruppe des Einzelhandels mit drei Förderbescheiden dominierten Apotheken mit zwei Bewerbungen.

 

Bürgermeister Daniel Fluhrer im Lastenrad. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Lastenräder im Gewerbe bisher noch wenig bekannt

Im Gegensatz zu „Familien-Lastenrädern“ sind gewerbliche Lastenräder und deren Einsatzmöglichkeiten bisher wenig bekannt. Dabei gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Modellen, teilweise mit einer Zuladung von über 350 Kilogramm.

Entsprechend vielfältig sind auch die Anwendungsfelder: Vom Schornsteinfeger über Zimmererhandwerk, Fensterreinigung, Gartenbaubetrieb bis hin zum Transport von Europaletten – Lastenräder haben das Potenzial, zahlreiche gewerbliche Pkw- oder Transporter-Fahrten zu ersetzen.

 

Lastenräder sind im Handwerk gefragt. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Vor- und Nachteile der Lastenrad-Fahrer in Karlsruhe

meinKA erkundigte sich bei einigen Lastenrad-Fahrern nach ihren bisherigen Erfahrungen. Als Vorteile gegenüber dem Kfz-Fahrzeug nannten diese „keine oder schnellere Parkplatzsuche“, „frische Luft und Bewegung“, „Flexibilität“ und „Spaß beim Fahren“ sowie die grundsätzliche Reduzierung von Kfz-Verkehr im Stadtgebiet.

Als Nachteil wurde mehrfach das Fahren bei schlechtem Wetter genannt. Auch die Angst, dass das Lastenrad geklaut werden könne, wurde angemerkt. Insgesamt überwogen allerdings die positiven Rückmeldungen.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

„Test-Pioniere“ gesucht – Lastenräder Probefahren

Karlsruhe möchte die Nutzung von Lastenrädern und Lastenanhängern mit der Kampagne „flottes Gewerbe“ auch weiterhin fördern. Daher werden wieder sogenannte „Test-Pioniere“ gesucht, die für fünf Wochen ein Lastenrad im Alltag testen und als Multiplikatoren dienen. Bis zum 12. April sind Bewerbungen unter www.karlsruhe.de/radverkehr möglich.

Am Mittwoch, 28. Juni, steht zudem von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr ein Testparcours für alle interessierten Firmen im Schlachthofareal zur Verfügung. Hier können über zehn verschiedene Modelle kostenlos getestet werden.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Weitere Nachrichten

Änderung der Karlsruher Baustrategie: Nur noch das "unbedingt Notwendige" wird gebaut

Hohe Kosten, Zeitdruck, eine Vielzahl an baulichen Aufgaben sowie eine geäußerte Unzufriedenheit von Teilen des Gemeinderates erfordern ein Umsteuern und Nachjustieren der bisherigen Baustrategie, das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. 

Bahnhof in Grötzingen wird gesperrt: Ersatzverkehr und Fahrplanänderungen

Von Freitag, 17. Mai bis Freitag, 31. Mai 2024, finden im Bahnhof Grötzingen Weichenarbeiten statt - der Bahnhof ist daher nicht anfahrbar. Es kommt zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehren mit Bussen, teilt die Deutsche Bahn in einer Pressemeldung mit.

Feuer im Badischen Staatstheater: Karlsruher Feuerwehr mit erfolgreicher Übung

Am Badischen Staatstheater fand eine Feuerwehr-Übung statt: Diese sollte die Fähigkeiten der Führungskräfte im Umgang mit herausfordernden Situationen zu stärken und die Zusammenarbeit von Einsatzleitern, Führungsgruppe und Einsatzabschnittsleitern verbessern.

"Sport am Abend": Kostenlose Sportangebote starten im Mai in Karlsruhe

In Kooperation mit den Sportvereinen der Fächerstadt bietet die Stadt Karlsruhe von Mai bis Juni 2024, wieder in verschiedenen Stadtteilen kostenlose Sportangebote an. Tanzen, Yoga, Walking und mehr gehören zu den angebotenen Sportarten unter freiem Himmel.

Events & Wohlfühloase vor "Kleinen Kirche": Das ist zwischen Marktplatz & Kronenplatz geplant

Die östliche Kaiserstraße erblüht Ende April 2024, mit den ersten Ergebnissen des sogenannten Quartiersimpulses „Kleine Kirche“. Mit dem Ziel, das Quartier zwischen Marktplatz und Kronenplatz noch lebenswerter zu gestalten, wird Folgendes geplant.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.