News aus der Fächerstadt
Markgräfliches Palais in Karlsruhe – am Rondellplatz entsteht viel Neues

News aus der Fächerstadt Markgräfliches Palais in Karlsruhe – am Rondellplatz entsteht viel Neues

Quelle: Melanie Hofheinz

Das Markgräfliche Palais am Karlsruher Rondellplatz wird umgebaut. Dabei soll die Originalsubstanz erhalten bleiben sowie neuer Raum für einen Einkaufs-, Verweil- und Veranstaltungsort entstehen. Bis Ende 2025 soll die Neugestaltung abgeschlossen sein.

Das Markgräfliche Palais in Karlsruhe

Das Markgräfliche Palais am Karlsruher Rondellplatz gilt als bedeutendes Baudenkmal an der „Via Triumphalis“. Allerdings sind mittlerweile nur noch vier Prozent des originalen Bauwerks von Architekt Friedrich Weinbrenner erhalten. Grund hierfür waren unter anderem Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg und Abrisse in der Nachkriegszeit.

Seit Juni 2023 steht nun eine weitere Umgestaltung des Areals an. Dabei soll die Originalsubstanz erhalten bleiben – zugleich aber auch ein neuer Einkaufs-, Verweil- und Veranstaltungsort entstehen.

Das Bauvorhaben wird in Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz und der Stadt Karlsruhe von der PSD Bank Karlsruhe-Neustadt eG durchgeführt. Die komplette Neugestaltung des Markgräflichen Palais soll Ende 2025 abgeschlossen sein.

 

Abbrucharbeiten: Hier soll bald viel Neues entstehen. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

„Neues“ Markgräfliches Palais – das ist geplant

Die historische Fassade des Gebäudes soll denkmalgerecht in einer Farbfassung, die dem Klassizismus gerecht wird, wiederhergestellt werden, informiert der Bauherr. Geplant sei zudem, die Rückseite, in Anlehnung an das historische Raumkonzept von Friedrich Weinbrenner, mit zwei Gartensälen und einer großen Terrasse zu ergänzen.

Das Markgräfliche Palais soll im Süd- und Ostflügel durch Einzelhandel, Restaurants und Cafés belebt werden, heißt es weiter. Auch eine Gartenanlage soll es geben, ebenso eine Terrasse mit der großen Treppe auf der Rückseite des Gebäudes. Die Tiefgaragenabfahrten hinter dem Palais sollen entfernt werden.

 

Die historische Fassade des Markgräflichen Palais. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Neuer Veranstaltungsort am Rondellplatz

Sogar Veranstaltungen sollen künftig im Markgräflichen Palais stattfinden können: Der rückwärtige Teil des Mittelbaus am Rondellplatz soll im Sinne Weinbrenners durch einen rechteckigen Gartensaal und einen ovalen Veranstaltungsraum im Obergeschoss ergänzt werden.

Alle Räume seien öffentlich zugänglich und könnten zukünftig für private und öffentliche Veranstaltungen gemietet werden, teilt die PSD Bank mit.

 

Abbrucharbeiten am Markgräflichen Palais. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Wissenswertes zum Markgräflichen Palais

Das Markgräfliche Palais wurde 1814 fertiggestellt. Das Gebäude wurde von Großherzog Karl Friedrich für seine zweite Frau Luise Karoline bei Architekt Friedrich Weinbrenner in Auftrag gegeben.

Als „schlossähnlicher Herrschaftssitz“ war das Areal vorgesehen – doch die Erweiterung der Stadt führte dazu, dass das Markgräfliche Palais immer kleiner wurde. Zudem wurde es 1942 durch einen Bombenangriff großflächig zerstört. Die erhaltenen Gebäudeteile rechts und links vom Hauptgebäude wurden im weiteren Verlauf abgerissen und durch eine 60er-Jahre-Bebauung sowie das Postgiroamt ersetzt.

 

Abbrucharbeiten am Markgräflichen Palais. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Wer einen Blick in die Geschichte und Zukunft des Markgräflichen Palais werfen will, kann das online und in einer Ausstellung in der Schalterhalle der PSD Bank in der Philipp-Reis-Straße 1.

 

Nachrichten in Karlsruhe

Körperverletzungen in Oberreut: Streit zwischen Schaustellern & Unbekanntem eskaliert

Bisherigen Erkenntnissen zufolge kam es zwischen einem noch unbekannten Tatverdächtigen und mehreren Schaustellern auf dem Kerweplatz in der Bonhoefferstraße in Karlsruhe-Oberreut am Mittwochmorgen, 19. Juni 2024, gegen 02:00 Uhr zu einem Streit.

Neues bei DAS FEST 2024 in Karlsruhe: FEST-Cup-Jubiläum, Umzug der DJ-Bühne & mehr

Neues bei DAS FEST 2024: Dass der Sparda Sportpark mit dem FEST Cup zum 20-jährigem Jubiläum zurück vor die Europahalle zieht, war geplant. Dass die DJ-Bühne den Modelbootsee verlässt und zu einem FEST-Floor zwischen Europahalle und Europabad wird, nicht.

Mutter und Tochter endlich wieder vereint: Neuer Elefant im Karlsruher Zoo

Im Zoo Karlsruhe lebt seit Dienstag, dem 18. Juni 2024, eine neue Elefantenkuh. Die 27 Jahre alte Indra aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg ist somit der dritte Elefant, der in der Fächerstadt sein Zuhause findet, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Fahrrad fahren & Kilometer sammeln: Aktion "Stadtradeln" in Karlsruhe beginnt

Vom 23. Juni bis 13. Juli 2024 findet in Karlsruhe wieder die Aktion "Stadtradeln" statt. Das Ziel: Drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit.

Taxi

Wegen Streit mit Fahrgast: Taxifahrer verursacht Unfall in Karlsruhe

Bei Unstimmigkeiten über den zu entrichtenden Fahrpreis gerieten am Samstag, 15. Juni 2024, in Karlsruhe ein Taxifahrer und sein Fahrgast in eine Auseinandersetzung, die mit einem Unfall endete. Der männliche Fahrgast flüchtete dabei unerkannt zu Fuß.



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.