News aus Baden-Württemberg
Knapp 1.830 Affenpocken-Impfungen in Baden-Württemberg

News aus Baden-Württemberg Knapp 1.830 Affenpocken-Impfungen in Baden-Württemberg

Quelle: Niaid/Planet Pix via ZUMA Press Wire/dpa
dpa

In Baden-Württemberg sind im Juli und August 1830 Impfungen gegen Affenpocken verabreicht worden.

Das teilte ein Sprecher des Sozialministeriums der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Mittwoch in Stuttgart mit. Die erste Impfung gegen Affenpocken fand in Baden-Württemberg am 21. Juli 2022 statt.

Der Bund hat nach Auskunft des Sozialministeriums in den beiden Monaten 5180 Impfdosen gegen Affenpocken an Baden-Württemberg geliefert. Die Nachfrage nach Erstimpfungen übersteigt nach Auskunft des Ministeriums jedoch das Impfangebot. Bis zum Mittwoch (Stand: 10.00 Uhr) wurden seit Beginn des Ausbruches im Mai 2022 insgesamt 148 Affenpockenfälle in Baden-Württemberg gemeldet. Bundesweit lag die Zahl der bekannten Fälle am Dienstag bei knapp mehr als 3500.

Der Bund habe eine weitere, größere Impfstofflieferung für Ende September angekündigt, sagte der Ministeriumssprecher. Weitere konkrete Informationen hierzu liegen bislang von Seiten des Bundes nicht vor, das Sozialministerium bereitet sich aber bereits jetzt schon auf die Verteilung und Verimpfung dieser dritten Impfstofftranche vor.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt bestimmten Gruppen und Menschen, die engen Kontakt zu Infizierten hatten, sich gegen Affenpocken impfen zu lassen. Zur Grundimmunisierung werden zwei Dosen empfohlen. Die zweite Dosis, die im Abstand von mindestens 28 Tagen verabreicht werden soll, dient hauptsächlich dazu, den Impfschutz zu verlängern.

 

Weitere Nachrichten

Heime sehen keinen Unterstützungsbedarf beim Impfen

Wer im Pflegeheim lebt und eine Impfung gegen das Corona-Virus wünscht, der bekommt die auch - das ist laut Gesundheitsministerium Ergebnis einer neuen Erhebung im Land.

Baden-Württemberg will mehr Geld vom Bund für die Schiene

Baden-Württemberg pocht auf mehr Geld vom Bund für den Nahverkehr.

Umfrage: Menschen haben große Sorgen um finanzielle Lage

Die Menschen in Baden-Württemberg sorgen sich derzeit deutlich stärker um ihre finanzielle Situation als etwa um die Corona-Pandemie.

Vater wegen Kindesentführung zu drei Jahren Haft verurteilt

Die Eltern trennen sich. Der Kampf um den Umgang mit dem gemeinsamen Sohn beginnt und endet bis heute nicht. Er mündet in der Entführung des Kindes nach Panama. Der Vater muss sich dafür nun vor Gericht verantworten. In dem Fall gibt es nur Verlierer.

Messerangriff in Wohnunterkunft in Hockenheim: Verdächtiger in Haft

Weil er in einer Obdachlosenunterkunft in Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) zwei andere Männer teils lebensgefährlich verletzt haben soll, ist ein Mann in Untersuchungshaft gekommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.